Doppelkopf-Strategien: Solo?

RUserious, 29. November 2017, um 18:17
zuletzt bearbeitet am 29. November 2017, um 18:22

Direkt hintereinander folgende Karten:

An 3 nach Vorbehalt an 2:
Kreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunKaro-AssKaro-ZehnKaro-KönigPik-Ass

An 2: Kreuz-DameKreuz-DamePik-DamePik-DameHerz-DameHerz-DameKaro-DamePik-ZehnPik-KönigPik-NeunKreuz-KönigKaro-König

An 1: Kreuz-DamePik-DamePik-DameHerz-DameKaro-DameKaro-DameKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-AssKaro-KönigKaro-Neun

Überall die Frage - (Lust-)Solo ja oder nein?

Seb1904, 29. November 2017, um 18:28

1. nein
2. Nein
3. Farbsolo

Moostrichica, 29. November 2017, um 18:31

Ich glaub ich würd' das Bubensolo spielen...
Das Farbsolo aber lieber.

SchwillTiger, 29. November 2017, um 18:31
zuletzt bearbeitet am 29. November 2017, um 18:32

1 ja ( auch wegen des vorbehalts)
2 ja (natürlich pik. Anderes Solo hinter mir gefühlte 90%)
3 ja damit es nicht weg gefleischlost wird

SchwillTiger, 29. November 2017, um 18:34
zuletzt bearbeitet am 29. November 2017, um 18:36

Zu 2:
Auf Herzass würde ich immer abwerfen. Kommt Herz nochmal fällt der andere König)

Das Normalspiel sieht mMn besser aus als es ist. Mehr als EW 5 hat das mMn nicht

Tront, 29. November 2017, um 18:39

Am ehesten von den 3 Soli melde ich noch das Bubensolo an Pos. 3 an. Dennoch schon nicht gern. Als offenes Pflichtsolo mit Ausspiel natürlich, aber den melden wir ja dann alle an.^^

Ich könnte aber Spieler 2 in ein Damen- oder ein Trumpfsolo treiben, weil dieser Spieler seine Hochzeit nicht aufgeben möchte. Hat er wider Erwarten selbst einen Lüstling, wäre meine Vorbehalts-Entscheidung ja egal.

Bei den beiden anderen Spielern wäre mir der Tauschkurs etwas zu schlecht.

Blatt 2 stellt sicherlich ein Farbsolo in Pik dar. Ein Damensolo ist zwar theoretisch gewinnbar, aber sicherlich noch eher zu verwerfen.

Blatt 3 - der Zwölftrümpfer an 1, klar wäre es schon schade, wenn hinter einem jemand anders soliert. Aber auch das Normalspiel bringt durchschnittlich fast so viele Spielpunkte wie ein einfach gewonnenes Solo. Und ich spiele ja Soli ohne 5(!) Trumpfvolle incl. der fehlenden Dullen relativ ungern. Aber die 6 Damen sind auch nicht zu verachten. Vermutlich wäre das Trumpfsolo auch gut spielbar.

Nur lege ich persönlich wieder höhere Maßstäbe an Lüstlinge aufgrund des Tauschkurses an.^^

Als offenes Pflichtsolo spiele ich sie alle. Aber das war ja nicht die Frage!

SchwillTiger, 29. November 2017, um 20:57
zuletzt bearbeitet am 29. November 2017, um 21:01

Es hört sich für mich aber an als vergleichst du ausschließlich mit dem Normalspiel.

Wenn du aber die Solis der Mitspieler zu xy% mit einbeziehst,verbessert sich der Tauschkurs stark in Richtung Solo.

Was gibst du denn den Normalspielen und den Solos für einen EW? Wenn man dann noch den EW des Sologegenspiels mit einbezieht, dann kommt man der Sache näher.

Ich denke je mehr Pflichtsolos noch offen und je später in einer Liste, umso eher Normalspiel,da dann die Bereitschaft des Wegsolierens noch nicht so groß ist oder?

Meldet man im 21. spiel einen Vorbehalt und es gibt noch 3 offene Pflichtsolos, kann man doch seinen Vorbehalt in der Pfeife rauchen. (mal gaaaaanz vorsichtig gefragt: stille Hochzeit istkeine Option oder?)

Octopussy, 29. November 2017, um 21:10

Nein, stille Hochzeit ist Quatsch...
Selbst im letzten Spiel bei noch 3 ausstehenden Pflichtsolos tauscht man ja ein vermutlich überwiegend verlorenes Solo gegen ein überwiegend gewonnenes Gegenspiel bzw. immer gewonnenes Normalspiel (Hochzeit) ein

Tront, 29. November 2017, um 22:22

Dem 12-Trümpfer mag ich vielleicht eine 75%ige Gewinnwahrscheinlichkeit geben. Dann hätte dieses Solo einen EW von 4,5 Punkten.

Der EW für das Normalspiel liegt meines Erachtens mit 6,0 Punkten demnach langfristig höher.

Ob nun diese 1,5 EW-Punkte im richtigen Verhältnis zum "Nicht-Durchbekommen" dieses Spiel stehen, müsste man ggf. noch prüfen.

Ich ging aber davon aus, dass es sich um keine offizielle Spielrunde mit Pflichtsolo, sondern um Einzelspiele (wie hier online) handelt. Da wird meines Erachtens seltener ein Blatt wegsoliert.

Das mittlere Solo schneidet schon wesentlicher schlechter ab. Garantierte 4 Abgeber hat man immer. Gut, 4 Abgeber verkraftet man meistens noch, obwohl auch schon bei diesen Fehlabgebern aus 2 Farben die Lage kritischer als sonst ist. 2 teurere Fehlstiche u n d 2 mittelteure Trumpfstiche. Aber spätestens jeder 5. Abgeber bringt das Farbsolo ohne Dulle zum Kippen.

Also EW für das sehr unsichere Solo: +1,5
EW der alternativen Hochzeit: +4.5

Das erste vorgestellte Blatt hat negative EW:

Das Bubensolo: -3,5
Das Normalspiel gegen die HZ: -3,0

Aber für diese Minimaldifferenz melde ich gern meinen Vorbehalt zusätzlich an.

Jetzt müsste nur noch jemand meine EW-Messungen bestätigen.^^

Octopussy, 29. November 2017, um 22:43
zuletzt bearbeitet am 29. November 2017, um 22:54

Dem 12 Trümpfer gebe ich mehr Gewinnwahrscheinlichkiet: 80% (denn bei unsymetrischer trumpfverteilung hat der mit den vielen trumpf auch häufig ein Bubensolo s.u.). Und mit nur einem Ass und keiner 10 halte ich das Risiko eines Fleischlosens für ca. 25%. Diese Abwehrsolo gewinnt man natürlich nicht selten, aber mehr als +2 gebe ich ihnen nicht.

geben wir dem Solo +5
Normalspiel:
6 * 0,75 + 2 * 0,25 = +5

Tront, 29. November 2017, um 22:58

Deinen Solo-Erwartungswert würde ich noch übernehmen wollen.

Das Normalspiel bewerte ich weiterhin mit eher 6 Punkten.

Octopussy, 30. November 2017, um 01:23

Ja 6 ist ja okay. Aber wenn es dir zu 25% wegsoliert wird und du in dem Sologegenspiel im Schnitt +2 machst (was denke ich schon viel ist), dann landest du bei der Gesundmeldung bei +5 alles zusammen. Vorausgesetzt du gehst die 25% Wegsolierung mit.

zur Übersichtzum Anfang der Seite