Doppelkopf-Strategien: Geheitz, gehimmelt oder einfach nur Opfer der Verteilung?

worstcase, 30. November 2017, um 12:36
zuletzt bearbeitet am 30. November 2017, um 13:16

Ein Spiel, welches mich noch ein bischen beschäftig.

Ich halte an 1 folgende kleine Schiene:

Kreuz-DamePik-DamePik-DameHerz-DameKreuz-BubeKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-KönigKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-Neun

Eigentlich bin ich kein großer Freund von Res im Ersten, sah es jedoch hier für angebracht.
1. Frage: Ja/Nein, weil...

Also ergibt sich folgender, durchaus "netter" Stich:

Re Kreuz-AssKaro-AssKreuz-NeunPik-Zehn; so hatte ich mir das nicht vorgestellt.
es folgt
Pik-NeunKaro-NeunPik-AssKreuz-Zehn ok, dann gehts ja wieder. Die Trumpflänge vom Partner scheint übersichtlich zu sein. 2. Frage: Kann ich nach Kreuz10-Abwurf einen oder mehrere Herzverlierer haben?

Es folgt: Herz-ZehnHerz-Bubenach etwas überlegen k9 Karo-KönigKaro-Bube.

3. Frage: 90 Ja/Nein, weil...

Es folgt: Herz-AssHerz-NeunKreuz-NeunKaro-König
Dieses Herzass fand ich schon beim Aufspiel nicht so toll und habe mich dann geärgert, als es gestochen wurde.
4. Frage: Herzass spielen Ja/Nein, weil...

Es liegen jetzt 47 bei Kontra
Es folgt Pik-NeunHerz-DameHerz-KönigPik-Bube
Stich 6: Kreuz-DameKaro-ZehnPik-BubeKaro-Bube
Stich 7: Karo-NeunKaro-ZehnPik-DamePik-Bube
Stich 8: Kreuz-DameKaro-DameKreuz-AssHerz-Zehn
Jetzt liegt Kontra bei 74. Warum mein P da jetzt unbedingt einen Vollen reinpakt habe ich in dem Spiel nicht verstanden.
Frage5: Voller vom Partner Ja/Nein, weil....
Jetzt kommt natürlich Herzass von rechts.
Ich wusste, dass noch eine Karo-Dame draußen war und ein Überstich die Absage kostet. Wenn ich in diesem Moment die Pausetaste gedrückt und nachgedacht hätte, wäre ich vielleicht auch auf die richtige Lösung gekommen.

Somit folgt Stich 9:Herz-AssHerz-DamePik-KönigHerz-Neun
Frage 6: Herzdame Ja/Nein, weil.....

Stich 10: Pik-DamePik-KönigKreuz-ZehnKaro-Ass
Stich 11: Kreuz-BubePik-AssKreuz-KönigKaro-Dame (90 adios)
Stich 12: Herz-KönigKreuz-BubePik-ZehnKreuz-König

Unmittelbar nach dem Spiel war für mich "natürlich" sofort der Partner schuld (wg. 4 und 8 Stich). Heute beim Frederstellen sehe ich trotz dieser beiden Stiche den 9. Stich, bei dem ich es noch hätte retten können. Somit ist eigentlich schon eine Frage beantwortet.

Es würde mich trozdem freuen, wenn ich ein paar Meinungen zu den Fragen bekommen. Auf das Spiel anderer kann ich wenig Einfluss nehmen, auf meins schon.

Afroman, 30. November 2017, um 13:08

Mach doch weiter

Werdersee, 30. November 2017, um 13:09

Spannendes Spiel ....

Seb1904, 30. November 2017, um 13:13

Er zögert wohl recht lange...

cahei, 30. November 2017, um 13:15

Spannung steigert sich. ..

Luderhonk, 30. November 2017, um 13:15

Muss ne sehr kleine Schiene gewesen sein.

worstcase, 30. November 2017, um 13:17

Ihr kleinen Pillemänner!!!

Lappen, 30. November 2017, um 13:24

1.) Klaro. Das Blatt stimmt und man erhöht die Durchlaufwahrscheinlichkeit. Passt wie Arsch auf Eimer.

2.) Nein. Einen Herzverlierer sowieso nicht. Mehrere zwar grundsätzlich schon (schließlich müsst ihr Kreuz loswerden), mit nur sieben Trumpf, davon vier Fehlverlierern und höchstens einer Dulle hättest allerdings kein Re im Ersten mehr gehabt.

cahei, 30. November 2017, um 13:25

Ich kann nur kurz und knappe Antworten. Das ist was für tront oder hotte

Lappen, 30. November 2017, um 13:26

3.) Nein, die Dulle ist rein informativ und nach dem Beginn muss sein Glück nicht überstrapazieren.

Lappen, 30. November 2017, um 13:28

4.) Kommt drauf an. Blank oder einfach besetzt sollte man es in meinen Augen spielen, da der rechtzeitige Kreuzabwurf des Partners das weitere Spiel durchaus vereinfacht.

Lappen, 30. November 2017, um 13:38

5.) Egal
6.) Nein, irgendwo muss ja das ganze Pikgedöns noch sein

Lappen, 30. November 2017, um 13:45

P.S. Die 90 darf man weglassen, aber weit nach oben schaffen sie es auf der Heizerskala nun auch wieder nicht.
4 Briketts von mir.

kermit, 30. November 2017, um 14:03

1. Nein, da 3,0 Verlierer nach Verliererrechnung gemäß ES unter Berücksichtigung des Aufspiels. Meine Grenze ist wie bei einer großen Abfrage bei 2,5 Verlierern und vergleichsbarer Trumpfstärke (Quartett Damen; geeignete Literatur hierzu kenne ich nicht)
2. Ja, einen (ursprünglich drei Kreuz sind dem Partner bekannt), wenn man mindestens 8 Trumpf für ein Re im Ersten voraussetzt. (Andere sagen das erst mit 9 Trumpf, dann nein.) Mit einer Dulle wäre die Vorgabe max. 2,5 Verlierer auch mit einem Herzverlierer erfüllt.
3. Grenzwertig nein. Unter Berücksichtigung des ersten Abstichs: 2,5 Verlierer gemäß ES, schwacher Partner und schlechte Sitzposition. Da verkneife ich mir die verlockende Absage, die formal die Vorgaben des ES erfüllt, welches die Sitzposition nicht berücksichtigt.
4. Nein. Die Gegner sitzen noch auf 5 Pik und ein Abwurf für Kreuz wird mit hinreichender Wahrscheinlichkeit nicht benötigt. Entweder hast Du die Dulle, dann ist der Sieg eh nicht gefährdet und es besteht die Chance, den eventuell vorhandenen Herz am Ende heimzubekommen (Übergang über Kreuz). Oder Du hast die Dulle nicht, bist dafür aber Herz-frei.
5. Nein, wegen der verbleibenden 4 Pik besteht keine Notwendigekeit, mit den zwei zu versorgenden Vollen jetzt schon auf den Dullensitz zu zocken, zumal die ausgelassene Gegenfrage eher für eine Dulle an 4 spricht.
6. Nein, letzte Siegchance mit Charly mitnehmen. Ansonsten folgt Stich 11, ggf. mit umgekehrter Verteilung von Karo-Dame und Pik Ass.

lehrreiches Spiel, vielen Dank für das Einstellen!

Juan-Miguel, 30. November 2017, um 14:21

1. Ja. EW 100+x und 8+x Trümpfe sind gegeben.

2. Ja. Man ist der kreuzkürzere Spieler ohne Hoffnungen auf Austrumpfen und hält Kreuz für wichtiger als Herz, wo der Partner Ass haben kann.

3. Nein. Der Partner hat weder in Stich 2 noch in Stich 3 abgefragt. Die Abgeber können teuer werden.

4. Ja. Ein Abwurf in Kreuz kann der Gewinner sein. Inbesondere Herzeinzelass sollte gespielt werden.

5. + 6. Wie Lappen

worstcase, 30. November 2017, um 14:46

Mal so als Denkanstoß. Meine Kreuz9 ist kein Verlierer, sondern eine Stehkarte.

Lappen, 30. November 2017, um 14:52

Schon klar - trotzdem ist es zumindest denkbar, dass ihr einen Gegner nicht ausgetrumpft bekommt und du die Kreuzabgeber dementsprechend nicht zum Stand bekommst.

Tront, 30. November 2017, um 19:56

Ich weiß gar nicht, ob sich am Spiel beteiligte Spieler überhaupt äußern dürfen.^^ Aber ja, ich war der "Übeltäter" bzw. der Spielpartner von Worstcase.

Sicherlich war dies nicht mein bester Spielvortrag.

Zu den einzelnen Punkten:

1. Ich persönlich gebe zwar kein Re im 1. Stich damit, obwohl ich es auch nicht kritisieren würde.

2. Ein zusätzlicher Herzverlierer auf deienr Hand ist äußerst unwahrscheinlich, in Ausnahmefällen wird der Augenabwurf von Kreuz 10 vielleicht dennoch vorgenommen, wenn man im Besitz einer Herz 9 ist. Bei 8 sehr guten Trümpfen also der Dulle zusätzlich oder anstelle einer Blauen theoretisch denkbar. InGame habe ich Bruchteilen von Sekunden versucht, dies so zu verarbeiten.

3. Die vorgespielte Dulle meinerseits bereue ich zwar noch nicht wirklich, obwohl ich damit erst "Komplikationen im Bereich Tiefabsagen" heraufbeschwörte. Da ich immer noch von einer wahrscheinlichen Partnerdulle ausging, wollte ich zumindest verschiedene Absage-Optionen nicht im Keim ersticken. Mit der Karte von Worstcase hätte ich die keine 90 wohl jetzt nicht abgesagt, aber das beweist insofern wenig, denn ich sage nur in 4 von 100 Spielen etwas ab.^^

4. Mein Herz-As finde ich im Nachhinein auch eher schlecht als gut gewählt, weil die Notwendigkeit im Prinzip nicht mehr dafür gegeben ist. Wenn mein Partner zu 100% nur noch Kreuz 9 hält, wovon quasi auszugehen ist, würde ich künftig in einer vergleichsweisen Spiel-Situation Herz-As nicht mehr anspielen. Obwohl ich zu diesem Unterpunkt ja noch verschiedene Fürsprecher habe.

5. Auf eine im 8. Stich vorgespielte Blaue hätte ich eher den vorletzten Fehlvollen noch nicht investiert als jetzt auf diese Alte, denn diese Alte verneint doch eher eine noch vorhandene Blaue. Die andere Blaue ist ja schon im Stich zuvor zuvor gelegt worden. Und nach gelegter Karo-Dame hielt ich wohl noch eine Dulle auf dieser Hand für möglich. Und 2 Fehlvolle hatte ich ja zu diesem Zeitpunkt noch und die Trumpflänge von dem hinter mit sitzenden Gegner ist noch nicht sicher bekannt.

So würden zumindest nicht später 2 Fehlvolle von dieser Dulle geschnappt werden, nachdem der andere Kontramann trumpffrei wird. Wie gesagt, alles Kurz-Überlegeungen inGame, wo man sich nicht die nötige Analyse-(Aus)-Zeit nimmt.

6. Die Herz-Dame verliert dieses interessante Spiel leider endgültig, aber gegen eine blanke Herz-Dame auf dieser Hand verliert halt auch ein kleiner Einstich. Nur lässt sich dieses Problem anders eben auch nicht mehr lösen.

7. Aber ich habe noch einen ganz anderen Punkt, der mir an meinem Spiel gar nicht gut gefällt. Meine im 4. Stich gelegte Herz-Dame (?). Hier sollte ich schon besser einen Fehlvollen investieren, einen späteren Trumpfausstieg kann ich immer noch vornehmen. Mit einer Herz-Dame hier zwischenzustechen, nur um theoretisch eine Blaue herauszuschneiden, wäre ja der einzige Grund, diese Karte als sinnvoll einzustufen. Mehrheitlich ist meine gesetzte Herz-Dame sicherlich unzureichend.

Das vollständige Auflösen dieses Spieles samt Spielnummer überlasse ich gern Spieler Worstcase.
Obwohl, es ist ja schon bis zum 12. Stich alles detailliert erzählt.

Und bei dieser Gelegenheit möchte ich - wenn auch leicht verspätet - aus der Ferne eurer Mannschaft zum erneuten Erhalt des BULI-Titels gratulieren und Dir zu deinem Gewinn in der Einzelwertung.

akaSilberfux, 01. Dezember 2017, um 11:24

1. Das Re im 1. gebe ich immer. Alles dabei, was man braucht: jede Stärke des Partners sollte für eine Absage gut sein, der Durchlauf von Kreuz-Ass wird wahrscheinlicher und nach dem normalerweise sofort folgenden Trumpfanspiel ist die Struktur schön beschrieben.
2. Nein, die Hand ist vollständig erklärt. Wer jetzt noch einen Herz hält, muss die Laufschuhe anziehen.
3. Hm - wenn der Partner gerade aussteigt. Wird trotzdem sehr oft gehen, also ca. 7 Briketts. Zusätzlich könnte er die andere hinterher spielen und dann würd ich mich ärgern.
4. Nein. Nach Partners k90 bleibe ich bei Trumpf. Ich habe ja noch vier Stehkarten für ihn..
5. nein, Spieler 2 ist kurz davor auszugehen, sodass Spieler 4 eh ran muss oder die Herz spielen muss, wenn der Partner ausgetrumpft ist.
6. 50/50, egal wie, beides ist richtig

3:0,5 wäre daher meine Wertung.

Lappen, 01. Dezember 2017, um 11:46

@ Terry und Tront

Zu Punkt 6: Der Fall ist eindeutig, die Herzdame ist falsch, der hinter einem sitzende Kontrist hat definitiv nur noch Pik auf der Hand.
Ob ich selbst das ingame richtig mitgezählt hätte? Ich bitte euch, Götter halt...^^

akaSilberfux, 01. Dezember 2017, um 11:58

stümmt, hab ich nicht zuende gedacht.

Bildchenwerfer, 01. Dezember 2017, um 12:20

Interessantes Spiel. Das Re im Ersten ist mMn Pflicht. Die 90-Absage ist partnerabhängig.

zur Übersichtzum Anfang der Seite