Doppelkopf-Strategien: Antwortet Ihr da an 3?

Belzedar, 10. Dezember 2017, um 00:06

Ich antworte da nicht, da es keine rote Wolke gibt, mit roter Wolke antworte ich.

Tront, 10. Dezember 2017, um 03:03

Wenn es sich um einen vertrauenswürdigen Mitspieler handelt, antworte ich auch ohne Wolke sofort, sofern die Antwort-Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

Leider schaffe ich es aber auch nicht immer, die "echten von den unechten" stillen Abfragen zu unterscheiden. Im Zweifelsfall antworte ich einmal zuviel oder zu früh, was mich auch langfristig einige Spielpunkte und zusätzlich Nerven kostet.

Denn grundsätzlich ist eine vorzeitige Antwort von Spieler Würfeldoko mit seinem Blatt berechtigt.

Das der (zögernde) Spieler nach positiver Kontra-Antwort dennoch zunächst sein Doppel-As anspielt, bleibt sein Geheimnis.

Dann hätte er besser gar nicht zögern/abfragen sollen. Vermutlich wird er sogar behaupten, er hat es auch nie getan.^^

Belzedar, 10. Dezember 2017, um 18:10

weil er das nicht kennt

Singschwan, 22. Dezember 2017, um 21:27

Blitz versteht grundlegende Dinge des DoKo nicht, die Erfahrung habe ich auch gemacht.

Die Antwort war berechtigt, die Abfrage ne Katastrophe.

Ex-Füchse #13152, 22. Dezember 2017, um 23:02

ich mag das nicht leiden nur, weil einer ohne Abfrage spielt, unterstelle ich ihm grundlegendes nicht

"Wenn es sich um einen vertrauenswürdigen Mitspieler handelt, antworte ich auch ohne Wolke sofort, sofern die Antwort-Voraussetzungen dafür erfüllt sind."

das ist abstrus, weil der angeblich vetrauenswürdige hat hoffentlich seine Wolke an

Singschwan, 31. Dezember 2017, um 02:20

Na Chrissel, ich denke, da bist Du aber auf dem falschen Dampfer. Wer 18 s zögert vor dem ersten Aufspiel, provoziert geradezu eine Antwort des Partners. Wer ohne Abfragen spielt, möge das tun. Dann bitte möchte er eben auch nicht abfragen, d. h. zögern. Hier ist es so, dass Blitz - ohne jeden Grund - ewig gezögert hat.

Wir können entweder "Mensch ärgere Dich nicht" spielen - da gibts kein Zögern, oder ein ernsthaftes Spiel wie Doko spielen. Wer ohne Grund zögert, spielt einfach Scheiße.

Octopussy, 31. Dezember 2017, um 10:22

Und wenn der Grund ist "Meine Schnabeltasse ist mir aus der Hand gefallen" und weil mir das häufiger passiert habe ich die Wolke ausgeschaltet?

sashimi, 31. Dezember 2017, um 10:38
zuletzt bearbeitet am 31. Dezember 2017, um 10:39

deshalb auch von mir keine Antwort ohne rote Wolke. Wer ohne rote Wolke zögert schafft nur Unklarheiten und Missverständnisse und kann eben genausolche Ausflüchte wie Schnabeltassen finden. Woher sollich auf die schnelle Wissen, ob das Zögern ohne Wolke von einem Nichtabfrager oder einem Abfrager ohne Wolke kommt.

Seb1904, 31. Dezember 2017, um 10:39

Es soll Spieler geben, die keine FM und demzufolge auch keine rote Wolke haben.

sashimi, 31. Dezember 2017, um 10:47
zuletzt bearbeitet am 31. Dezember 2017, um 10:47

in der Liga geht die rote Wolke auch ohne FM.

Afroman, 31. Dezember 2017, um 12:18

Ich bin auf der Linie vom Schwan. Zögerlich aufspielen ohne abzufragen macht das Spiel der anderen kaputt. Würfel wird zu Re, wenn seine Dulle und As offenbart sind, eine eigene mögliche Abfrage steht ihm nichtmehr zu, da sie ja zur Gegenfrage würde. Dafür könnte jetzt Re still gegenfragen.

Wenn jetzt ein Teil der Spieler das zögern ignoriert weil ja bekannt is, daß der Spieler an 1 ohne Abfrage spielt wirds dann ganz verrückt.

Es gibt 2 Möglichkeiten, entweder den Spielzerstörer meiden und sich nich an jeden Tisch setzen oder zum Ursprung zurückkommen, zögern is Zeichen vom Aufspielproblem bei Kontra. Daraus hat Helmut Mond die stille Abfrage entwickelt.

Werdersee, 31. Dezember 2017, um 12:26

sashimi: Nur wenn man sie aktiviert hat, sonst nicht.

Afroman, 31. Dezember 2017, um 12:36

Du zählst dann rote Wolken?

sashimi, 31. Dezember 2017, um 12:43

@werdersee: jo die Wolke muss aktiviert werden.

sashimi, 31. Dezember 2017, um 12:47
zuletzt bearbeitet am 31. Dezember 2017, um 12:47

Afroman, vor 7 Minuten
Du zählst dann rote Wolken?
nö Zögert ein Nicht-Abfrager ohne Wolke ist das ganze Schema dahin und das Chaos vorprogrammiert. Ich bin dann zögertechnisch raus.
Daher: wer mit Zögern spielt, soll rote Wolke einschalten. Und Nichtzögerer sollten in den ersten Stichen zügig spielen, um Missverständnissen vorzubeugen.

Afroman, 31. Dezember 2017, um 13:14

Und die Scheiße spielt ihr dann alle mit, indem ihr euch fleissig weiter mit diesen, sich einen Vorteil erschleichenden Spielern, an den Tisch setzt.

IngoKnito, 31. Dezember 2017, um 13:25

M.E. erschleicht sich da niemand einen Vorteil, sondern er ertrampelt sich einen Nachteil.

Afroman, 31. Dezember 2017, um 13:33

Natürlich ist es Vorteil alle anderen zu zwingen ihr Spiel aufzugeben..

IngoKnito, 31. Dezember 2017, um 14:45
zuletzt bearbeitet am 31. Dezember 2017, um 14:46

Warum sollte ich das denn tun?

Wenn jemand nicht mit zögern spielt, dann misst man _dessen_ Zögern halt keine Bedeutung bei.

Alle anderen spielen weiter wie gehabt.

Afroman, 31. Dezember 2017, um 14:57

Spieler 1 spielt nach geraumer Zeit Trumpf auf, Du sitzt an 2 mit 1 Dulle als Kontra...

Spieler 1 schiebt Dich nach geraumer Zeit an, Du bist Kontra...

Cabeza_doble, 31. Dezember 2017, um 15:25

Dass sich die Fehlzögerer auf Dauer einen Vorteil erschleichen, glaube ich eigentlich nicht.
Sie werden auf einen längeren Zeitraum gerechnet eher Punkte verlieren, weil ihnen niemand mehr vertraut.
Aber sie verderben allen anderen den Spaß.
Natürlich MUSS niemand mit Abfragen spielen, doch m.E. gebietet es die Fairness, zumindest die anderen Mitspieler nicht zu verwirren.
Wenn einer im Abfragezeitraum ohne Grund ewig zögert, dann ist für die Mitspieler die Partnererkennung sehr erschwert und ein halbwegs zielorientiertes Doko einfach nicht mehr möglich.
Afro nennt da ein paar typische Situationen.
Es gibt aber noch mehr z.B:
Ich bin Aufspieler und komme mit einem Ass.
Spieler 4, von dem ich weiß, dass er oft fehlerhaft abfragt, zögert und zögert und zögert. Ich bin nun gezwungen das Kontra zu geben, selbst auf die Gefahr hin, dass er mal wieder als RE-Mann ewig für seine Karte braucht. Aber ich will ja schließlich selber verlässlich bleiben und meine Mitspieler nicht noch zusätzlich irritieren.
Besonders schön ist es dann, wenn meine Kontra-Ansage noch mit einem Gegenschuss vom Zögerer belohnt wird.
Ich sperre eigentlich selten, aber solche Leute kommen dann auch bei mir auf die Ignore-Liste.

IngoKnito, 31. Dezember 2017, um 15:53

Du bist eben nicht "gezwungen"!

Wenn jemand sich einen schlechten Ruf redlich erarbeitet hat, wird alles, was keine Karte ist, stur ignoriert: Beiträge von spielfreak, zögern von Blitz19, ... etc. pp..

Ohne Wolke reagiere ich bei unbekannten Spielern vor vornherein nicht, mit Wolke genau einmal. (Was nicht heißt, dass ich selten vorkommende Fehler niemals verzeihen würde.)

(( Und es gibt weitaus schlimmeres Gespiele, auch in Liga 1, als "nur" fehlendes Zögern. Ich bin gerade versucht, im evil-Stil drei Beispiele von heute zusammenzustellen.))

Afroman, 31. Dezember 2017, um 16:00

Wie sollen die Mitspieler jetzt Dich einschätzen? Die Dir unbekannten Spieler sind den anderen vielleicht als verlässlich bekannt. Da bist Du der unzuverlässige Spieler.

IngoKnito, 31. Dezember 2017, um 16:15

Das werden sie im Lauf der Zeit schon merken, dass ich der Verlässliche bin. ;-)

zur Übersichtzum Anfang der Seite