Doppelkopf-Strategien: Noch nen Dullenaufspiel

Cabeza_doble, 16. Dezember 2017, um 16:42
zuletzt bearbeitet am 16. Dezember 2017, um 17:05

Da wir gerade das Thema Dullenaufspiel hatten:
Was macht Ihr denn mit diesem Träumchen an Pos. 1?
Herz-Zehn Kreuz-Dame Pik-Dame Herz-Dame Pik-Bube Karo-Bube Karo-Ass Karo-Zehn Kreuz-Ass Kreuz-Ass Pik-Ass Pik-Ass

Dullenaufspiel? Oder große Abfrage oder Vorab-RE oder die schwarzen Asse (natürlich mit RE) oder sieht hier irgendwer irgendein Solo?
Das Damensolo hätte ich wahrscheinlich sogar locker gewonnen, ein Karosolo vermutlich auch, aber ernsthaft drüber nachgedacht hab ich eigentlich nicht.

Tront, 16. Dezember 2017, um 18:20

Hier gefällt mir mit Abstand eine große Re-Abfrage am besten. Es wird mir ja nur ein Speiler mit der anderen Dulle antworten können. Dass Pos. 2 gleich in 2 schwarzen Fraben frei wäre, darf man wohl unbeücksichtigt lassen, abgesehen davon, gewinnt man dieses Spiel dann ja meist noch höher.

Antwortet einem Pos. 2 spielt man Karo 10 vor, antwortet Pos. 3 oder 4, spiele man den Fuchs an.

Antwortet einem niemand, spielt man Karo-Buben an. Wer hiermit freiwillig ein schwarzes As anspielt, gehört meines Erachtens "geteert und gefedert".

Ein Solo probiere ich auch nicht aus. Ich denke, der EW für das Normalspiel sollte deutlich höher liegen.

Juan-Miguel, 16. Dezember 2017, um 18:21

Hier ein Ass zu riskieren ist genau dann nötig, wenn man den Gegner nicht austrumpfen kann.

Mit folgendem Weg kann die Möglichkeit des Austrumpfens erfragt werden:

Dulle vor, die hoffentlich mit Re beantwortet wird.
Bei Antwort auf Pikdame für die k-90-Antwort weiterfragen.
Bei Antwort auf Trumpflänge für die k60 weiterfragen.
(Auf Herzdamen fragt hoffentlich niemand. Dass ich auf Austrumpfen aus bin, dürfte der Partner geschnallt haben. Daher Antwort er mit Trumpflänge.)

Nach dem wir also 7 Trümpfe von oben haben, ich 8 Trümpfe habe und Partner trumpflang ist, machen wir uns mal ans austrumpfen.
Zum letztmöglichen Zeitpunkt k30 und Schwarz absagen, wenn alles rund läuft und die Gegner leergezogen werden.

Cabeza_doble, 16. Dezember 2017, um 18:45

JM, Dein Szenario hätte ich auch lieber gesehen.
Aber auch dieses Spiel lief leider nicht so gut wie erhofft.
Mit 4 popligen Pünktchen als Ausbeute war ich bei der Stanze nicht wirklich zufrieden.
Aber die Dullenatwort blieb aus und der Partner hatte auch ansonsten nur wenig beizusteuern.

akaSilberfux, 16. Dezember 2017, um 18:51

Mir gefällt ein roter Bube mit Re am besten. Sofern in diesem Stich nicht (!) die Alte geschlachtet wird, sage ich k90 bevor der Spieler mit dem Stich wieder aufspielen kann.

Octopussy, 17. Dezember 2017, um 16:09

Mit Herz-AssHerz-Ass statt Pik-AssPik-Ass würde mir der Bube besser gefallen. Denn für ein herzass wird selten die Dulle gelegt. Die Trumpfrunde bringt in meinen Augen nichts außer Tempoverlust.

Ich bin für große Frage. Wenn dann keine Antwort kommt spiele ich dennoch Trumpf.

Werdersee, 17. Dezember 2017, um 16:42

Ich spiele hier auch Karo Bube mit Re vor. Das ist doch ein Bilderbuchblatt für ein Re mit Trumpf.

Tront, 17. Dezember 2017, um 19:22

Ich überlasse gern meinem Partner selbst, ob und wann er seine Kreuz-Dame sinnvoll einsetzt. Eine Ausnahme wäre natürlich, ich spiele Trumpf mit Re vor.

Auf ein Re im 1. Stich wäre er jetzt gezwungen ans Anspiel zu gehen, obwohl er vielleicht gar kein As hält. Das gefällt mir halt weniger. Die Partnerkarte büßt den wichtigsten Anspieltrumpf frühzeitig ein.

Trumpf mit Re mag sicherlich eine Alternative sein, aber ich halte ein große Abfrage für genauer.

Zumal dann auch deutlicher wird, dass ich eben nicht im Besitz von einer Doppel-Dulle bin.

Falls man Partner mit zusätzlicher Dulle mir nicht sofort mit keine 90 antwortet und mir diese Karte vorenthält, wäre er er konventionell selbst schuld. Eine große Abfrage kann meines Erachtens daher niemals die schlechte Wahl sein.

Noddy, 17. Dezember 2017, um 19:33

Auch ich frage damit zunächst laut ab.
Den roten Buben kann ich danach immer noch aufspielen.

akaSilberfux, 17. Dezember 2017, um 19:34

Das funktioniert für mich genau anders herum: frage ich groß ab, erhalte keine Antwort und spiele dann Trumpf, erwarte ich von meinem Partner Einsatz. Ein Trumpf mit Re überlässt meinem Partner die Entscheidung, ob und wie er agiert. Das ist auch logisch, weil die 1. Variante mehr Stärke verspricht: dort reicht ja der angefragte Zusatzwert für die Absage, während es bei der 2. Variante nicht ausreicht, sonst hätte man ja auch fragen können.

spielfreak, 17. Dezember 2017, um 19:37
zuletzt bearbeitet am 17. Dezember 2017, um 19:39

mit dem Blatt bin ich interessiert das viele Trumpfrunden gespielt werden um die Laufwahrscheinlichkeit meiner Doppelasse zu erhöhen.
ich spiel da erst mal eine Dulle vor dann die Pik Dame mit Re. Wofür brauche ich hohe Trumpf mit dem Blatt? Das Ziel ist ja die mögliche gegnerische Dulle früh aus dem Spiel zu haben und weitere Trumpfrunden forcieren ..

Mettmannpower, 17. Dezember 2017, um 19:39

Du hast doch genug Stärke um groß abzufragen.

spielfreak, 17. Dezember 2017, um 19:50

natürlich geht das, es geht aber auch das ein Partner die k90 gibt mit der wichtigen Dulle ohne das ich fragen muss. Sieht er meine Spielweise mit Dulle und Pik Dame sollte er die besondere Stärke des Blattes erkennen die in der Trumpflänge oder Farbkontrolle liegt, wahrscheinlich in Kombination sonst würde man anders spielen 😄

Tront, 17. Dezember 2017, um 19:53

Spiele ich Trumpf mir Re, habe ich ggf. noch bedingt lauffähige eigene Asse zurückgehalten, weil ich schon noch erwarte, dass mein Partner ans 1. Anspiel herangeht. Denn man möchte ja nicht immer seine Kreuz-Dame als Zwischenzug und zusätzlichen Tempoverlust im 1. Stich einbauen.

Bei einer großen Abfrage sollte ich meine noch vorhandenen Einzel-Asse jedoch nach unbeantworteter Abfrage unmittelbar anspielen.

Hier sehe ich den entscheidenden Unterschied, den akaSilberfux anders deutet. Hm?

Ossi, 17. Dezember 2017, um 19:59

Wer ohne Abfrage Dulle und Pikdame spielt, ist eher Trumpfkurz. Ansonsten riskert er ja, dass er seinem Partner den Aussteiger zieht.

Noddy, 17. Dezember 2017, um 20:04

Zitat Ossi: "Don't feed the Troll"

Sic! ;)

spielfreak, 17. Dezember 2017, um 20:14

im zweiten gibts das Re mit Anspiel Pik-Dame wenn keine Ansage vom Partner kommt. Die einzig negative Konstellation wäre ein 2-trümpfiger Re-Partner, die Wahrscheinlichkeit dafür sehe ich bei deutlich unter 10% .

Ossi, 17. Dezember 2017, um 20:18

Was um alles in der Welt soll die Pikdame denn bringen (außer den Partner in Problene zu versetzen)?

@Sohnemann: Auf Spieldiskussionen gehen ich ein, sowas darf man nicht unkommentiert lassen. Nachher wird dem noch Glauben geschenkt. Die Mimimi-Beiträge werde ich ignorieren.

spielfreak, 17. Dezember 2017, um 20:21

wieso kriegt der Partner Probleme? die kriegt er nur bei den erwähnten 2 Trumpf.
Mein Ziel ist es eine mögliche gegnerische Dulle früh aus dem Spiel zu bekommen und bei der eigenen schwarzen Farbkontrolle Trumpfrunden zu spielen.
Vlt hast du andere Ziele, alles ok.

Ossi, 17. Dezember 2017, um 20:25

Dein Partner bekommt Probleme, wenn er nicht 3 kleine Trumpf hat. Das ist bei eigenen 8 Trumpf schon sehr wahrscheinlich. Und ja, ich habe andere Ziele. Die Karte hat Potential zu ner Schwarzabsage und mit deiner Spielweise verruderst du öfters sogar die 90.

Nochmals die Frage: Was bringt die Pikdame?

spielfreak, 17. Dezember 2017, um 20:31

ein Trumpfunde zusätzlich die man sonst nicht hätte, ist doch net schwer. Man muss die sowieso oft früh legen bei Trumpfanspiel egal von welcher Seite, ausserdem behält der Partner noch seine Kreuz Dame die er vlt sonst früh unter eine Dulle legt.
Das die Laufwahrscheinlichkeit der Doppelasse mit jeder Trumpfrunde steigt muss ich dir wohl nicht begründen 😄

Afroman, 17. Dezember 2017, um 20:32

Er kann nen Fux retten 😄

akaSilberfux, 17. Dezember 2017, um 20:37

Hier klafft ein Unterschied zwischen Erwartung und Logik..

spielfreak, 17. Dezember 2017, um 20:37

Jede Trumpfrunde bringt der Re Partei Vorteile mit dem Blatt des Einstellers, willst du das nicht sehen lass dir Nachhilfe geben. Ohne die schwarze Farbkontrolle oder mit weniger Trümpfen sähe das ganz anders aus.

Ossi, 17. Dezember 2017, um 20:40

Stimmt, ich hab fast vergessen, dass Hotte mit Fackeln nicht umgehen kann.

https://www.fuchstreff.de/vereine/351-gfif-da...

zur Übersichtzum Anfang der Seite