Doppelkopf-Strategien: Neulich beim Doppelkopf

mwolff, 06. Januar 2018, um 14:05
zuletzt bearbeitet am 06. Januar 2018, um 14:09

Eins beginnt mit:
Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-König
Dann kommt ein langes Fragen mit Karo-KönigKaro-Dame Fragen Re am 4. Karo-AssKreuz-Dame
Pik-AssPik-ZehnPik-AssPik-Zehn ...
Kontra sitzt an 2. mit Pik Ass und antwortet nicht, obwohl er mit Abfrage spielt. Nach dem Spiel eskaliert es, weil 2. sagt:
"Du musst mich zwingend mit Pik anspielen, weil ich der einzige war, der Dir geschmiert hat".

Sollte man jetzt wirklich schieben, ob wohl keine Antwort kam weil 2. ja auch ein Nullblatt haben könnte und deshalb nicht geantwortet hat.

Trojaner1959, 06. Januar 2018, um 14:26

Wer mit Abfragen spielt sollte immer zuverlässig Antworten.
Die Frage war in diesm Fall an Pos.2
"Partner hast Du das Pik Ass"
Diese wurde ja verneint, somit musste Spieler 1 nicht auch noch Re anschieben. (Aus seiner Sicht)

NoddyH, 06. Januar 2018, um 14:37

Stich 1 is nichmal deutlich. Die ganze Argumentation is Blödsinn.

SchwillTiger, 06. Januar 2018, um 14:55

"Sollte man jetzt wirklich schieben, ob wohl keine Antwort kam weil 2. ja auch ein Nullblatt haben könnte und deshalb nicht geantwortet hat."

Auf keinen Fall. MMn nichtmal, wenn der Stich Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-NeunKreuz-Neun ist. Keine Antwort bedeutet kein Pikass an 2 vom Partner. punkt!

Juan-Miguel, 06. Januar 2018, um 15:52

Spieler 2 selbst Schuld

Tront, 06. Januar 2018, um 16:46

Sollte der abfragende Spieler noch Herzwerte im Blatt halten, sollte er diese jetzt anspielen.

Und der Kontra-Partner an Pos. 2 sollte auch konventionsgemäß mit einem schwarzen Folge-As sofort antworten.

Erst ab einer Fünferlänge in der nun frisch anzuspielenden Farbe würde ich wohl als Kontra-Partner erstmals auf eine Kontra-Ansage ohne weitere Zusatzwerte im Blatt verzichten. Bei vertrauensvollen Abfragern vielleicht nicht einmal dann.

zur Übersichtzum Anfang der Seite