Doppelkopf-Strategien: Mal 'ne Meinung

Werdersee, 11. Januar 2018, um 19:49
zuletzt bearbeitet am 11. Januar 2018, um 19:55

#73.037.554

Ich stelle natürlich das Spiel ein, keine Frage. Hätte ich den Bluff sehen können oder stecht Ihr den immer.

Pik-Dame ist natürlich auch schlecht und hätte das Spiel vielleicht auch gerettet. Keine Ahnung.

SchwillTiger, 11. Januar 2018, um 19:59

Welcher Bluff?
Pik Dame auf 2. Lauf Herz zu hoch.

Damensolo für irgendwen eine Option?

Das sind nenne Ideen?

Afroman, 11. Januar 2018, um 20:05

N Bluff wäre Kreuz10 im ersten Lauf, i, 2ten war es die billigste Karte die eh weg is und Du hattest ja ein Problem in Pik.

Ich würde lieber über den Einsatz der Blauen für ein As das nich wegläuft nachdenken.

Dick_Butter, 11. Januar 2018, um 20:24

Ja, hier wurde wertvolles Re-Material verpulvert.

Tront, 12. Januar 2018, um 02:47

Also ich lege vermutlich gar keine meiner beiden Blaue in so frühem Spielstadium. Die erste Blaue behalte ich mir auf, weil ich gar nicht dringend ans Anspiel möchte und die 2. Blaue kann ich mir nach dem Legen der 1. Blauen fast gar nicht mehr leisten.

Der spätere Pik-As-Abwurf geht sicherlich als Chance noch in Ordnung, weil man das Pik-As meistens nicht mehr zum Stand bekommt.

Weshalb Spieler KurtundGut mit seinem Trumpfanspiel, womit er den eigenen Partner fast niemals erreicht, erfolgreich war, lässt sich kaum erklären. Okay, er wird vielleicht zunächst zu größeren Anteilen für einen Re-Mann gehalten. Allerdings hat er doch ca. 11 Sekunden zuvor abgefragt. Also entfällt diese Möglichkeit jetzt auch.

Erik_Zjon, 12. Januar 2018, um 04:02

Wie Afro. Die 1. Blaue ist schon relativ quatschig.

Dick_Butter, 12. Januar 2018, um 09:44

Bei Spieler KurtundGut darf man keinen sinnvollen Spielplan voraussetzen; der klickt einfach irgendwann irgendeine Karte an.

Seb1904, 12. Januar 2018, um 11:04

(Und er braucht lange, bis er das tut)

worstcase, 12. Januar 2018, um 16:17

Ich habe eine etwas andere Sicht des Spieles. Ich würde die erste Blaue im Stich 2 auf jeden Fall legen, damit ich herausfinden, wer Pos. 4 ist. Ich will einem möglichen Gegenspiel (sollte Pos 1 mein Partner sein) gar keine Möglichkeit geben sich zur organisieren.

Allerdings setze ich danach in jedem Fall mit Trumpf fort. Warum ich mein Pikdoppelass jetzt einem trumpfaufspielenden Kontramann vor die Nase setze, verstehe ich nicht.

Der Abwurf des Pikasses finde ich auch nicht so prikeln. Dies resultiert vermutlich auch der gesetzten Alte des Partners. Ich hätte an seiner Stelle die Karodame gesetzt.

Juan-Miguel, 12. Januar 2018, um 18:07

Kein Damensolo damit zur Lust.

Erste Blaue ja, die kann ich mir mit 4 Damen locker leisten. Ich will darüber hinaus Initiative für Trumpfrunden.
Trumpf statt Pikass bei 8 Trumpf und nach Stich 1 mit 0 weiteren echten Fehlverlierern.

Dann ergibt sich ein ganz anderer Spielaufbau mit hoffentlich weniger Fehlerquellen. Falls es analog käme, fiele ich auch auf den "Bluff" mit Pikabwurf rein.

Ex-Füchse #13152, 12. Januar 2018, um 18:23

für mich steht andi nach Stich 2 fast schon als Partner fest ...

die PikDame lege ich daher auch

das Doppelass werde ich mir zu 80 % klemmen - schon gar mit 10

dementsprechend wie worstcase

Ex-Füchse #13152, 12. Januar 2018, um 18:24

PS: sogar die Dulle wurde gerne gelegt - schreit nach doppelt ;-)

Ex-Füchse #13152, 12. Januar 2018, um 18:59

nun hab ich auch deinen "Bluff" verstanden^^

du kannst auf 90 nicht fragen - deinen Partner nicht riechen - also ist für mich Pik Dame mit Re einfach nur die bessere Karte - hilft immer der Partnerfindung + du hast ein Re ;-)

Juan-Miguel, 12. Januar 2018, um 19:02

Wieso die Blaue?
Dann traut einem der Partner die Doppelblaue nicht zu.
Vlt. alternativ die Alte?

Tront, 13. Januar 2018, um 02:24

Ich verstehe die Vertreter der zu legenden Blauen hier überhaupt nicht!

Man hat selbst eine Karo 10 als Lege-Vollen und will selbst gar nicht ans Anspiel, der eigene Partner bekäme bequem seine Alte samt sicheren Augen durch und hat entweder spielbare Asse oder kann Trumpf zum Schnitt zum eigener Partner zurückspielen. Weshalb man trotz etlicher spieltechnischer Vorteile das eigene Trumpflager vorzeitig aufbrauchen soll, kann ich kaum nachvollziehen. Für das Legen einer eigenen Blauen spräche meines Erachtens nur eine sofortige Fuchsrettung des Partners, nur manchmal hat er selbst gar keinen. Zum Glück der "Trumpf-sofort-Mitreißer" hat er immerhin eine Karo 10 im Blatt.

Natürlich vorausgesetzt, die Partnerschaft ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zuordnungsbar.

Sollte man dem zögernden Trumpfausspieler dennoch Re-Prozente in Sachen Partnermöglichkeit zuordnen, sehe eine gelegte Karo 10, die man auch gut auf Kreuz verstechen könnte, etwas blöde aus. Aber in allen anderen Fällen lasse ich gern meinem Partner den Vortritt für sein meist besseres Nachspiel. Man kann ja theoretisch auch aus Sicherheitsgründen zunächst einen kleinen Trumpf legen, aber selbst übernehmen, halte ich für weniger sinnvoll.

Letztendlich verlor dieser Spielzug ja u. a. auch dieses knapp ausgegangene Spiel. Oder das freiwillige Anspielen vom Pik-Doppel-As. Ich wäre zumindest ganz anders vorgegangen. Das Re gebe ich selbstverständlich auch noch!

Sogar eine Gegenfrage vor dem Legen der 2. Karte wäre gut möglich gewesen, sofern man die Erstabfrage mittels Zögern seine klare Kontra-Bedeutung an diesem 3.Liga-Tisch zuweist.

Lappen, 13. Januar 2018, um 02:54
zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2018, um 02:55

edit:
Hier stand Blödsinn, da Abfrage vor Stich 1 übersehen.

Juan-Miguel, 13. Januar 2018, um 03:11

"Bei Spieler KurtundGut darf man keinen sinnvollen Spielplan voraussetzen; der klickt einfach irgendwann irgendeine Karte an."

Tront, 13. Januar 2018, um 03:31

Deshalb nehme ich ja auch die Herz-Dame nicht selbst heraus, vielleicht ist diese Karte sogar noch von meinem Re-Partner. Sicher ist sicher!

Ex-Füchse #13152, 13. Januar 2018, um 05:48
zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2018, um 05:50

ich verstehe eher und sogar wegen und weil, die Argumente für das NichtLegenWollen der PikDame nicht

1. ich will ein Re geben
2. ich habe keine Dulle
3. mir ist egal wer hier wie schlecht vorträgt
4. mit Kreuz Dame zeige ich eher keine Pik Dame, zur zweiten komme ich schon noch
5. damit hab ich dann wenigstens ein knappes Re mit Doppelblau beschrieben
6. Doppelass lass ich zur Erfüllung stecken
7. habe fertig^^

Tront, 13. Januar 2018, um 18:16

Antworten auf den 7-Punkte-Plan:

1. Das Re sollst du trotzdem geben
2. Eine Dulle wird Dir auch nicht im Blatt wachsen, wenn du vorzeitig eine Blaue "vergeudest"
3. wenn jemand etwas schlecht vorträgt, versuche ich dies auszunutzen, egal wäre mir so etwas nie
4. hier unsere Übereinstimmung: Wenn ich diesen Stich aufgrund eines wichtigen anspielbaren Einzel-Asses selbst übernehmen sollte, lege ich auch eine meiner beiden Blauen und nicht meine Alte, die indirekt 1 - 2 Blaue in meinem Blatt dadurch eher verneint!
5. kann ich so nicht ganz nachvollziehen
6. ebenfalls okay: Bei einer Trumpflänge von 8 eigenen Trümpfen, muss man nicht testen, ob ein meist trumpfkürzerer Gegner meine Doppel-Asse frühzeitig absticht
7. habe vermutlich noch nicht fertig^^

Ex-Füchse #13152, 13. Januar 2018, um 19:28

wieso? du hast doch im Grunde alles fast schon befürwortet^^

Tront, 13. Januar 2018, um 19:45

Ich erwarte grundsätzlich von der anderen Seite Widersprüche.^^

Ex-Füchse #13152, 13. Januar 2018, um 20:06

pfft ^^ wieso? wir kennen uns gefühlte 1000 Jahre ;-)

Ex-Füchse #13152, 13. Januar 2018, um 20:12

zu 5. die zweite Blaue kann ich so schnell legen, dass sie Kontra umme Ohren schnellt^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite