Doppelkopf-Strategien: Was tun?

Ossi, 13. Januar 2018, um 20:54
zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2018, um 20:54

naja, beide NEUNEN sehe ich da nicht sicher, Spieler 3 kann auch mit Kö 9 (9) bluffen.

Ex-Füchse #13152, 13. Januar 2018, um 22:05

öhms - weniger Worte - sind immer noch richtig - zumindest zu 84,3753 %

Ex-Füchse #13152, 13. Januar 2018, um 22:07

edit: mir geht das Gespiele hier merkwürdig auffen Kranz - bitte helfen sie jetzt und umgehend^^

Ex-Füchse #13152, 13. Januar 2018, um 22:13

meine Erfahrungsberichte von gerade eben möchte niemandnich sehen, auch wenn ich 30 - 60 % Kagge wählte^^

der Rest heute war mehr als suboptimal - und so mancher ist getürmt!

Bildchenwerfer, 13. Januar 2018, um 22:17

ich muss mich wirder zurückkorrigierten. Zuerst Herzbube. Partner könnte ja noch Herzass haben. Dann Cross Ruff.

Lappen, 13. Januar 2018, um 22:28

Bin eh davon ausgegangen, dass deine erste Korrektur nur Ironie war.^^

Falls das also missverständlich war, nun noch einmal: Auch ich spiele (natürlich) Trumpf.

Lappen, 13. Januar 2018, um 22:29
zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2018, um 22:30

P.S. Kreuzass buttern an 4 bleibt Scheiße.

Tront, 13. Januar 2018, um 22:32

Immerhin ein Befürworter einer Trumpfrunde!

Denn auf Kreuz 9 wird ja ein kreuzfreier Kontramann mit dem Wissen des ersten Kreuzstiches fast ausnahmslos irgendetwas abwerfen. Und das könnte durchaus auch einmal ein blanker Herzwert sein.

Und auch wenn man beide Kreuz-Neunen beim Re-Mann als gegeben voraussetzt, weil niemand als Verdachts- oder Irritations-Schmierung diese Aufwertung vorgenommen hat, würde ich sehr ungern eine mögliche Stand 10 dem Gegner als spätere und alleinige Standkarte überlassen.

Ein Kontramann an den Positionen 2 und 3 könnte auch einmal aus 10, 10, 9 (9) eine Vollen legen, um mit Pos. 4 seine Gewinnchancen bei bisher noch nicht vollständig geklärter Partnerschaft zu erhöhen.

Wie soll man denn je (tendenziell) schwarz gewinnen, wenn man das Kreuz-As im Zweitlauf aufgibt?

Denn hält der zuvor groß abfragende Spieler in Kreuz As, 9, 9 was hier nach Kartenlage nicht unwahrscheinlich ist, möchte ich schon meine Standkarte in Kreuz noch als Re-Partner aufbehalten, bevor Pos. 2 früher oder später seine Kreuz 10 nebst Abwurf für seinen Partner anspielen kann.

worstcase, 13. Januar 2018, um 23:45

Tront sieht es vorher nicht, und wird es jetzt auch nicht sehen.

Trumpfrunden hin und her und die 90 sind schon gegen einen 8-Trümpfer mit Kreuzass im Arsch.

Tront, 14. Januar 2018, um 01:07

Wenn ihr gegen einen 8-Trümpfer bereits verliert, würde mich das wundern.

Solange man rechtzeitig auf ein Fehlnachspiel umsteigt, dürfte nicht viel anbrennen.

niveauflexibel, 14. Januar 2018, um 04:16

Nach Antwort von 4 geht es doch nur noch um die k3 bis schwarz Absage - was nützt einem eine Tr-Runde, damit der P ein mögliches Herz Ass spielt - man bleibt immer noch auf 2 Kr sitzen mit denen man nicht wirklich weiter Absagen kann - kann der P dagegen wirklich Kr im Zweitlauf stechen, kommt er idR günstig ran und weiteren Tiefabsagen steht nix mehr im Wege...
Im besagten Spiel gibt es sogar einen Single Abwurf, mein P hält Kr Ass und die 60 gehen immer noch selbst gegen einen 9(!)- Trümpfer...#73.121.084

Ex-Füchse #128363, 14. Januar 2018, um 05:19

@ Ossi
die Idee als Gegner an Position 2 nach der Ansage aus 4 länge ne Kreuz-Zehn zu legen lässt sich nachvollziehen
als Gegner auf ne zuvor gelegte Kreuz-Zehn den Kreuz-König zu legen gefällt mir aber weniger
Den Bluff Effekt sehe ich auch nicht wirklich
Der Partner könnte eher falsche Rückschlüsse ziehen
in einigen Abspielen hat man sogar ne Stand Karte entsorgt
ansonsten schicker Vortrag

Lappen, 14. Januar 2018, um 08:41

Wenn du die 60 eh bei jedem Verlauf sagen willst, stört eine weitere Trumprunde für das Partnerherzass nicht niveau. Du widerlegst dein eigenes Argument mit deinem Vortrag also selbst.

niveauflexibel, 14. Januar 2018, um 11:59

Wa? Ich will doch runter auf Schwarz - wenn ich Kr nicht kläre, kann ich mir doch nie sicher sein, ob mein P Kr frei ist oder noch das Ass hat...dann müsste ich ja davon ausgehen, dass mein Partner mehr Tr als der Tr-längste Gegner hat und diese Gewissheit werde ich doch nie bekommen...

Bildchenwerfer, 14. Januar 2018, um 20:26

Absagetechnisch vergibt man sich vielleicht das eine oder andere Schwarzspiel. Wie viel % der Spiele mag das sein? Aber Punktetechnisch gibt es hier auch noch Füchse zu fangen und die 90 müssen gesichert werden. Da gibt es auch noch ein kleines Restrisiko. Ob da das sofortige Kreuznachspiel wirklich die sichere Variante ist, finde ich auch diskutabel.

worstcase, 14. Januar 2018, um 20:48

Viel schlimmer wird es ja noch, wenn Pos. 2 oder 3 mit der Dulle antwortet und ich erst einmal seine beiden Toptrümpfe kaputt spiele. Dann gefährde ich wirklich sogar die k9.

Selbst gegen einen 9 Trümpfer und das Ass beim Partner hielt die K6 stand. Ich brauche die Toptrümpfe meines Partners, um meine Kreuz anzudecken. Was ist daran so schwer zu begreifen?

Tront, 14. Januar 2018, um 21:05

Nun, könnte ich ja theoretisch zugeben, dieses Spiel und deren Spielverlauf beindruckt mich. Teils-teils. Ganz ist dem aber noch nicht so.

Trotzdem bekomme ich hier deutlich weniger als 10 Spielpunkte. Das gebe ich hiermit eindeutig zu!

Nun ist aber diese keine 60-Absage keinesfalls ganz sicher in trockenen Tüchern. Der Partner könnte auch gut einmal ein 5-Trümpfer ohne Karo-Dame als wirksamer Mitteltrumpf sein, der "nur" mit seiner Dulle brav auf eine große Abfrage geantwortet hat.

Und die keine 90-Absage würde ich mit diesem 7-Trümpfer sicherlich auch später erfüllen, solange ich irgendwann einen Cross-Ruff einleite.

Aber ich gewönne bei dieser Verteilung sicherlich nicht mehr zu unter 60 Augen. Diese Absage träfe ich aber auch nicht.

Möglicherweise schneide ich bei anderen Verteilungen besser ab, aber ein Cross-Ruff gewinnt demzufolge anders auch höher.

Ich störe mich halt immer noch daran, dass ein 3-Trümpfer (der lag ja vor) seinen Fuchs heimstechen kann (lag hier nicht vor), den man andernfalls oft genug erst eingesammelt hätte. Auch Extrapunkte sind bekanntlich Spielpunkte.

Wie man jemals zur einer späteren Schwarz-Absage gelangt, sehe ich bei "normal-seriösem" Gegenspiel zwar auch in anderen Verteilungen noch nicht wirklich, aber das kann ja auch an mir liegen.^^

Und in den Spielen, in denen mein Partner wirklich im zweiten Kreuzlauf frei ist, wäre ein frühes Kreuz-Nachspiel auch nicht "überlebens-notwendig".

Nun hatte der "Kreuzeinstecher" (zufällig) keinen Karovollen für den Einstich und der "Abwerfer" auch keine Augenwertkarte. Wie viel Glück kann man denn überhaupt haben?^^

Wenn natürlich nur 13 Augen anstelle von auch durchaus 32 Augen in diesem Stich "wegfliegen", darf man sich theoretisch noch weitere Absage-Ziele vornehmen.

Demzufolge bliebe beim DODGE dies ein herausragendes Spiel-Ergebnis, welches auch nicht zu toppen ist.

Im Anwendungsbereich Tiefabsagen bin ich ja auch grundsätzlich weniger erfolgsorientiert. Das überlasse ich weiterhin den anderen Spielern, vorzugsweise noch lieber denen, die auch öfter damit einmal gegen mich scheitern.^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite