Doppelkopf-Strategien: Wie kommt man als Kontrist mit Brett zu sicheren Tiefabsagen?

Cabeza_doble, 07. Februar 2018, um 16:37

#73.719.006
Immerhin k9 haben wir gefunden. Aber angesichts des Resultates hätte ich natürlich gerne noch tiefere Absabgen gesehen.
Als mein Partner mich im vierten Stich abstach und mir klar wurde, dass er wohl Volltr ist, war es für meine k6 leider schon zu spät.
Aber hätte ich als Kontrist irgendwie meine DD noch besser kommunizieren können? Ich dachte eigentlich, mein rasches Ko, bevor der Partner zum dritten Stich aufschlägt, sei ausreichend gewesen. Oder hätte ich schon im zweiten Stich, unmittelbar nach der Ko-Ansage des Partners die k9 finden müssen? Dazu fand ich mein eigenes Blatt eigentlich nicht ausreichend, denn außer der DD hatte ich ja trumpfmäßig nicht sooo viel zu bieten.
Vielleicht zögern vor meinem Aufspiel zu Stich 4?
Oder ist es einfach so, wie es ist und ich sollte mich schlicht und ergreifend über das geile Resultat freuen?

Octopussy, 07. Februar 2018, um 16:41

mMn gibt es für gambler 2 Möglichkeiten der Optimierung:

a) Pikass mit Kontra im ersten, denn um das Kontra kommt er doch selbst bei Abstich und herzass nachspiel icht drum rum

b) Frage auf die 90

Du kannst mMn nichts machen. dennoch Gratulation. Ist mir noch nie gelungen! In meinem letzten Lieblingsspiel hätte es klappen können, aber mein Partner findet nicht aml das Kontra :o(

Afroman, 07. Februar 2018, um 16:50

Du hast zum letztmöglichen Zeitpunkt K9 ...dabei hattest Du ein glasklares Kontra vorab.

secondHandDoko, 07. Februar 2018, um 17:13

korrekt Blatt Beschreibung wäre wohl
kontra mit Pik-AssHerz-Ass Trumpf
2 unbekannte Herz-ZehnHerz-Zehn und ne geschlachtete Kreuz-Dame reichen für 90 und 60 zu nem Kontra im 1

Noddy, 07. Februar 2018, um 21:06

Afros Spielhandhabungswollungen nehmen mitunter recht hanebüchene Züge an ;)
Bevor ich 'n Vorab-Kontra gebe, muss ich gerade so eben ein Trumpfsolo verworfen haben.

Was Gamblers Blatt betrifft, gehe ich mit sHD konform.

Tront, 07. Februar 2018, um 21:30
zuletzt bearbeitet am 07. Februar 2018, um 21:31

Das Kontra ist 1. Stich ist sicherlich gut vertretbar.

Das Vorab-Kontra an Pos. 4 lasse ich dagegen auch weg.

Was ich viel schlimmer finde, ist, dass sich die Re-Partei freiwillig schwarz spielt. Beide Kreuz-Damen einstellen und sich wundern.^^ Okay, unendlich viel Spielraum haben die Re-Leute nicht, aber dennoch muss man nicht zwingend schwarz werden. Es sei denn, der 10-Trümpfer setzt von Anbeginn an seine Schneide-Damen ein, weil er vor dem 3. Stich auf Partner-Stärken abfragt. Damit könnte man sogar das zunächst "ausgelassene" Kontra im 1. Stich gut ausgleichen.^^

Würde dann zurecht eine keine 60-Absage bei besserer Verständigung oder Blattbeschreibung gefunden werden und die Re-Partei macht ihren einen Stich, zählt das Spiel auch noch nicht mehr als 12 Punkte. Vieles gibt das Material automatisch vor.

Nur, weil die Re-Partei auf eine keine 60-Absage vermutlich nicht anders agieren würde, könnte es jetzt 13 schlagen, also es würden sich wirklich einmal 13 Punkte für die Kontrapartei ergeben.

Ob beim DODGE ein Spitzentisch 14 Punkte nach erfolgreicher keine 30-Absage erzielt, wäre noch prüfenswert!

Ex-Füchse #13152, 07. Februar 2018, um 22:08

Noddy?? du greifst Afro an? dh Cabeza muss ein Vorab-Ko ansagen?? ist natürlich der einfach richtige Weg ...

Afroman, 07. Februar 2018, um 22:49

Nein, Murksi greift mich nicht an, er bringt nur eine etwas andere Meinung zum Ausdruck 😈

Ich hatte mir allerdings Evas Blatt nur flüchtig angesehen, allerdings möchte ich sicher keinen Pokschub zur Seite. ...damit argumentiert sonst Tront, wohl eher als Re.

Cabeza_doble, 07. Februar 2018, um 22:58

Also, mit meinem Blatt wäre ich nicht auf die Idee eines Vorab-Kontras gekommen. OK, ich hab DD und 3 Asse, aber ansonsten ist meine Trumpfstruktur ja eher dürftig.
Die Asse sind auch alle nicht so sonderlich dringlich. Kreuz-Ass schon mal gar nicht, weil doppelt vorhanden - und wegen des blanken Herz-Ass verjubele ich eigentlich auch nicht so gern eine Dulle, was ich aber, um ans Ausspiel zu kommen, selbst dann tun müsste, wenn die RE-Leute nur mit Herz-Bube stechen.

SchwillTiger, 07. Februar 2018, um 23:14

Vorabknontra mit Doppelass und ohne Mittlefeld? Nein danke!

Afroman, 07. Februar 2018, um 23:17

Eva, Du sitzt an 4.

Cabeza_doble, 07. Februar 2018, um 23:34
zuletzt bearbeitet am 07. Februar 2018, um 23:40

Ja und?
Selbst an 4 müsste ich, um über den Herzbuben zu kommen, die Dulle legen.

Afroman, 07. Februar 2018, um 23:42

Du weißt, das ich ganz andere Sachen drauf habe. 😄

Die Grotte war sicher zu schlecht um überhaupt ans gewinnen zu denken.

Tront, 08. Februar 2018, um 00:13

Afroman, stimmt als Re-Mann sage ich mit Doppel-Dulle gern vorab Re, weil Re die grundsätzlich stärkere Partei ist. Das ist der feine Unterschied.

Und weil mir sonst zu vielen "Nasen" als Re-Mann mit einem Fehlanspiel ohne diese Vorab-Ansage in den Rücken fallen!^^

SchwillTiger, 08. Februar 2018, um 00:16

Afroman, 08. Februar 2018, um 00:17

Ich seh das ähnlich, mich ärgern eher die tumben Fehlschübe von Kontraspielern.

Tront, 08. Februar 2018, um 01:42

Mich ärgern zusätzlich noch die tumben Karovollen-Vorspieler.

Davon gibt es aber neben Dir zum Glück nicht so viele.^^

worstcase, 08. Februar 2018, um 01:47

Das Spiel wurde scheiße gespielt und nicht verloren, weil kein vorabre kam. Ich gebe das re gegen das Kontra und gewinne.

worstcase, 08. Februar 2018, um 01:59

#72.889.011
Trumpfausspiele a la Afro.

Afro mag sicherlich das ein oder andere Spiel billiger verlieren. Nur solche Aktionen scgaden der Glaubwürdigkeit. das Spiel kann man auch einfach mal mit Doppelschuss gewinnen...

SchwillTiger, 08. Februar 2018, um 02:58

ich geb das re vorab übrigens nicht. An 3 wird man auch angeschoben. An 4 finde ich es in Ordnung.A n 3 habe ich höhere Ansprüche. Denn der p geht schnell steil und dann sitzt man in der beschissenen 1-3 Position.

Afroman, 08. Februar 2018, um 08:52

Joo, das Spiel war ärgerlich. Da findet sich immer das eine oder andere Spiel wo der Schuss nach hinten losgeht.

Ausgeglichen wird das dann halt später:

https://www.fuchstreff.de/spiele/73585629-nor...

Juan-Miguel, 08. Februar 2018, um 14:08

Wenn ein Partner sein Blatt unter Wert verkauft, biste machtlos, Cabeza. Dein nächster Partner heizt dafür ;)

worstcase, 08. Februar 2018, um 16:03

@ Afro: Den Ausgleich versteh ich nicht. Das eine Spiel gewinnt kontra, wenn du schiebst. Durch Trumpf bringst du immer re ans Spiel und verlierst.
Das andere Spiel wird immer Kontra gewinnen. Ein Trumpfanspiel aus der Stärke heraus halte ich parteiunabhängig immer für gut.

Wie schon gesagt. Ich verstehe den Ausgleich da nicht....

Afroman, 08. Februar 2018, um 16:14

Dein vorgezaubertes Spiel is schief gelaufen, weil mir das Vorab- Re nicht rechtzeitig angezeigt wurde. Ohne die Vorabansage hätte ich halt Pech gehabt, auf den Zufallstreffer bau ich nicht.

Beim anderen Spiel hab ich aus der Stärke heraus eröffnet und wurde dafür belohnt auf die Abfrage verzichtet zu haben.

Du kannst meine Spielweise nicht am einzelnen Spiel bewerten. Dazu müsstest Du alle Spiele anklicken.

worstcase, 08. Februar 2018, um 16:30

Es ist schon ein großer Unterschied, ob ich gegen ein DD-Vorab-Re Trumpf spiele, weil ich das Re nicht oder zu spät wahr genommen habe oder ob man der Meinung ist, dass das Gut ist. Das eine passiert, das andere würde ich für doof erklären.

zur Übersichtzum Anfang der Seite