Doppelkopf-Strategien: Wie eröffnen?

idaad, 07. Februar 2018, um 16:38
zuletzt bearbeitet am 07. Februar 2018, um 16:40

Folgendes recht attrakives Blatt hatte ich kürzlich in einer Live-Runde (mit recht guten Mitspielern) - und knoble immer noch, wie man hier am besten eröffnet:
Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-DameHerz-DameKaro-DamePik-BubeHerz-BubeKreuz-AssKreuz-AssPik-AssPik-ZehnHerz-Ass
a) Kreuz-Dame
b) re mit Kreuz-Dame
c) re mit Herz-Bube
d) re mit Pik-Ass
e) noch anders

Wie setzt ihr dann anschließend fort?

NoddyH, 07. Februar 2018, um 16:46
zuletzt bearbeitet am 07. Februar 2018, um 17:04

C Herz-Ass was is n das fürn Müll? Bitte nich beachten!

Nu richtig:

D Pik-AssHerz-Ass, danach den Piklauf bewerten.

SchwillTiger, 07. Februar 2018, um 16:57

Alles nur nicht C

Ich spiele D. Die DD bekomme ich später noch kommuniziert.

Nach Pik-Ass kommt Herz-Ass und dann Kreuz-Dame mit k90.

Tront, 07. Februar 2018, um 16:57

Pik-As mit Re!

Als 7-Trümpfer möchte ich nicht so gern den Tempoverlust Kreuz-Dame einbauen, sondern erst die Einzel-Asse als sicheren Durchlauf wahrnehmen.

Vor dem 3. Stich werde ich noch (kurz) zögern und meine Kreuz-Dame gern nachreichen.

Im Falle eines zwischenzeitlichen As-Abstichs habe ich zwar meine 3 Trumpf von oben meinem Partner nicht mehr kommuniziert, aber nach einem Negativ-Verlauf werde ich ohnehin selten haushoch mit sicheren und gern getroffenen Absagen gewinnen.

Beginne ich mit dem Vorspiel meiner Kreuz-Dame, müssten mein Partner oder ich bereits während des Durchlaufs meines letzten Asses, egal, welches es nun wäre, diese mögliche Tiefabsage treffen, meist ohne dessen As-Durchlauf wahrzunehmen.

Tront, 07. Februar 2018, um 16:59

Die alleinige keine 90 treffe ich wohl nicht. Aber vielleicht dürfte man das sogar.

Vom Spielplan behandeln wir die Karte ja identisch.

SchwillTiger, 07. Februar 2018, um 17:02

Ich bin stark für die 90.

90% braucht man auch nicht, weil der p viel zu selten die 90 findet ohne DD und Kreuzkontrolle. Mit dem Wissen darüber (zunächst über DD) ist einem trumpflangen Spieler aber die 60 und mehr eröffnet.

no-mam, 07. Februar 2018, um 18:20

sofort Re vor der ersten Karte als Ansage DD und dann die Asse vor

worstcase, 07. Februar 2018, um 21:07

PikAss mit re, HerzAss und dann Alte mit K9. Der Rest ergibt sich.....

SchwillTiger, 07. Februar 2018, um 21:17

Einmal "wie Schwill" lesen 😢

worstcase, 07. Februar 2018, um 21:30

Wie Schwilli

Tront, 07. Februar 2018, um 21:37

VIel Erfolg mit einem 2 - 4 Trümpfer als Re-Partner!^^ Auf ein Zögern würde bereits ein mittel-trumpflanger Partner eine Tiefabsage meist auch schon finden. Oder jemand mit einen etwas kürzeren Blauen.

Ich möchte nur die sog. "Wortcase-Verteilungen" mit einem trumpfkurzen Partner ohne Blauer nicht unnötig verlieren.

Und 90% plus X benötigt man für "eigenverantwortliche" Absagen erst recht, weil sich eben kein spiellenkender Vorteil dadurch ergibt.

Wie ist denn der 1. Piklauf ausgefallen? So wichtige Indizien benötige ich schon beim Beantworten bzw. Abschätzen der Gretchenfrage: keine 90 allein oder doch besser nicht?

SchwillTiger, 07. Februar 2018, um 22:22

Das sehe ich anders Tront.

Ein Partner an 4 mit diesem Blatt:

Kreuz-DamePik-DamePik-BubeHerz-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-ZehnKreuz-ZehnPik-KönigHerz-König

Kann die 90 nicht geben ohne das Wissen um deine Dullen. Mit dem Wissen nähert man sich der Schwarzansage.

Die 90 bringt also nicht nur einen Punkt, sondern häufig deutlich mehr.

Tront, 08. Februar 2018, um 00:04

Die Dullen kennt unser Partner doch nach dem Vorspiel im 3. Stich der Kreuz-Dame!

Ich "weigere" mich nur etwas, eigenmächtig keine 90 abzusagen. Mit deiner Beispielkarte wüsste man nur um die Kreuz-Asse (noch) nicht. Aber dafür könnte der Partner jetzt Zögern und eine sog. As-Abfrage einleiten.

So nähert man sich u n g e f ä h r d e t dem Schwarzspiel mit entsprechenden Tief-Absagen.

Den exakten 1. Piklauf kenne ich übrigens immer noch nicht. Aber in deinem Fall hätte ein bestückter Partner den Pik-König blank.

Ossi, 08. Februar 2018, um 00:58

In einer Spaßrunde spiele ich wohl Herz Ass und dann Dulle mit Re (Piksolo), ansonsten wie wc

idaad, 08. Februar 2018, um 10:11

Na dann lag ich ja mit meinem Vortrag (d) im Bereich der Mehrheitsfraktion.
Herz Ass wurde von 3 allerdings gehackt - dessen Anschub zu 4 landete bei mir. Da ich vor Legen des Asses noch lange wartete fand mein Partner (der ursprünglich an 2 saß) mit seiner Pikdame (und vernünftiger Trumpflänge) noch die 90.

Ex-Füchse #128401, 08. Februar 2018, um 11:52

Wer Pik-Assmit Re spielen möchte kann doch auch erst groß fragen
Mit ner Antwort an 2 lebt es sich gut und kostet nix
Ohne Antwort Pik-AssHerz-Ass und danach wies beliebt
die eigene 90 ist mein Favorit aber hier führen sicher viele Wege nach Rom

akaSilberfux, 08. Februar 2018, um 13:21

Ja, mit sieben eigenen Trumpf ist die Chance des Austrumpfens sehr klein. Für eine große Frage brauche ich meist auch mindestens acht Trumpf oder eine extreme Karte.
Damit Partners (hoffentlich vorhandenes) Monster dennoch eine Chance zum Schwarz auf die 1. Karte erhält, beginne ich mit Kreuz-Dame und setze - falls der Sprung ausbleibt - mit Pik-Ass und Re fort.

zur Übersichtzum Anfang der Seite