Doppelkopf-Strategien: Grundsätzliche Überlegugen zu einem Dokospiel

worstcase, 16. Februar 2018, um 21:03
zuletzt bearbeitet am 16. Februar 2018, um 22:28

Ich habe ein Spiel zum Anlass genommen, mal Grundsätzliche Überlegungen aufzuzeigen, die bei vielen Spielen, insbesonders diesen behilflich seien können.

Wir beginnen mir der Hand von Spieler 1:

Herz-ZehnKaro-DameKaro-DameKreuz-BubePik-BubePik-BubeKaro-BubeKaro-AssPik-ZehnPik-KönigPik-NeunPik-Neun

Eine durchaus attraktive Kontrakarte. Ich sehe drei Startmöglichkeiten.

1. Ich frage stille ab.
2. Ich spiele Trumpf.
3. Ich schiebe Pik.

Jede Variante hat Vor- und Nachteile.
Vermutlich würde alleine diese Diskussion einen ganzen Fred füllen, welche Aktion nun die Beste sei. Ich lasse mal bewußt alle drei Gleichberechtig nebeneinander stehen.

In besagtem Spiel wurde sich für Variante 3, Pik-Zehnentschieden. Der Pikschub wäre auch meine Wahl gewesen, allerdings hätte ich mir den einzigen Vollen noch behalten und "nur" den König geschoben.

Der Stich lief
(1)Pik-ZehnPik-AssPik-ZehnPik-König

Spieler 2 blickt jetzt nach diesem Anschub in folgendes Blatt.
Pik-DamePik-DameHerz-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-NeunKreuz-NeunHerz-AssHerz-König
und hat schon 35 Augen in Pik liegen.

Der sportliche Spieler kann ja mal eine stille Kontraabfrage in den Raum stellen, der ruhigere spielt einfach sein Herzass und der Hasardeur spielt Herzass mit Kontra.

Es wurde HerzAss gespielt
(2)Herz-AssHerz-AssHerz-NeunKaro-Assmit Kontra.

Es folgt Karo-Bube
Für mich kämen jetzt 4 Möglichkeiten in Frage.
Pik-Dame,Herz-Bube,Karo-ZehnoderKaro-Neun
Die Pik-Dame würde den Partner am Besten unterstützen, aber auch schon ziemlich klar die Partnerschaft verraten. Herz-Bube und Karo-Neun wären etwas neutraler. Die Karo-Zehn würde etwas für Verwirrung sorgen.

Es kam folgender dritter Stich zustande.

(3)Karo-BubeKaro-NeunKaro-KönigKreuz-Bube (8 für Re)

(4)Pik-AssPik-Neun

Zur Auswahl stehen folgend Trümpfe:
Pik-DamePik-DameHerz-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-Zehn

ES KANN NICHT SEIN, DAß MAN DA JETZT EINEN KAROVOLLEN DRAUF PACKT, WENN NOCH EIN FEIND HINTER EINEM SITZT !!!!!!

Hier könnte man sich eine goldene Regel merken. Wenn in einem Spiel, bei dem der Partner ein Re oder Kontra ausgesprochen hat ein schwarzer Zweitlauf kommt, dann wird der nicht mit einem Karo gestochen. (Es gibt natürlich Ausnahmen)
Die Optimalste Karte wäre mM nach der Pik-Bube. Danach die Karten, die daneben liegen, also Karo-DameoderHerz-Bube (den Charly brauchen wir ja noch).

Der Stich wurde natürlich von dem Respieler überstochen.
(4) Pik-AssPik-NeunHerz-BubeHerz-Dame (24 für Re)

(5)Kreuz-AssKreuz-KönigPik-BubeKreuz-Neun

(6)Pik-BubePik-DameKaro-ZehnKreuz-Dame (42 für Re)

Spätestens jetzt sollten die Parteien 100% klar sein.

(7)Herz-König Da mein P noch Herz halten kann bringt der Abwurf von einem von 2 Pik keine Vorteile, also Vorstechen.
(7)Herz-KönigKaro-DameHerz-KönigKreuz-Neun (96 bei Ko)

Man blickt jetzt noch in folgende Karten und steht bei 96 Augen.
Herz-ZehnKaro-DameKreuz-BubePik-NeunPik-Neun

Wenn ich auf Sicherheit spiele, dann kommt Pik-Neun auf den Tisch. Der Kreuz-Neun-Abwurf zeigt mir aber auch, dass mein P keinen Kreuz mehr hat und die Repartei noch auf 4 Kreuz sitzt. Dann wäre Trumpf die richtige Wahl.

(8.1) Pik-NeunPik-DameKreuz-ZehnHerz-Neun (109 bei Ko)
oder
(8.2) Karo-DameHerz-BubeKaro-KönigHerz-Dame (54 bei Re)

nach 8.1mit der Dulle noch den Fux des Partners nach Hause bringen und gut ist.

nach 8.2

(9) Herz-NeunPik-Neunjetzt sollte man dem Remann an 4 nicht einen billigen Kreuzabwurf ermöglichen. Also Karo-Zehn

worstcase, 16. Februar 2018, um 21:03

wird länger......

Ex-Füchse #128401, 16. Februar 2018, um 21:23

Zwischendurch nen Schluck Bier 🍺 und schon biste durch

WuerfelDoko, 16. Februar 2018, um 21:33
Dieser Eintrag wurde entfernt.

SchwillTiger, 16. Februar 2018, um 23:20
zuletzt bearbeitet am 16. Februar 2018, um 23:22

Kommt mir bekant vor diese Hand. Bin gespannt worauf du hinaus willst... Ich habe auch noch viel über diese Hand nachgedacht.

Tront, 17. Februar 2018, um 00:02

Vermutlich möchte Worstcase auf die vielen großen und kleinen Ungenauigkeiten zumindest eines Kontraspielers in diesem besagten Spiel hinweisen.

Ich unterbreche einmal seine bisherigen Gedankengänge...

Ich frage übrigens vor Aufspiel still(e) ab und spiele bei Beantwortung an Pos. 2 und auch bei einer NIchtbeantwortung die doppelt vorhandene Pikkarte, das ist hier nun zufällig eine Pik 9.

Nach Kontra-Antwort von Pos. 4 folgt natürlich der Schneide)-Fuchs als 1. Karte.

Und mit einem Partner an Pos. 3 samt Dulle geht auch so einiges. Vermutlich wäre PIk 9 auch wieder die beste Wahl, um Partners Dulle länger zu erhalten. Würde man einen Buben anspielen und springt mein Partner mit seiner Dulle gleich aus dem Gebüsch, um vielleicht sein Pik-As zu zweit oder zu dritt anzuspielen, tauchen mittlere Probleme auf, die zuvor gar nicht da waren.

Aber ein "Blindanspiel" von Pik irgendetwas, um Spieler 4 in einigen Abspielen schwer zu benachteiligen, fände ich nicht ganz kartengerecht.

Das lasse ich mir lieber in 5 - 10% aller Spiele eine entstehende, meist gewonnene Re-Kontra-Schlacht für Kontra entgehen, aber ich muss nicht schon im Eröffnugszug erraten, welche Karte ich anspielen soll. Nämlich Trumpf oder Fehl. Und Trumpf scheidet für mich aus "moralischen Gründen" als Kontramann aus. Dadurch gewinne ich einige Spiele überhaupt erst, manche Spiele sicherer und einige Spiele eine Spielstufe höher, mit oder auch gern ohne Tief-Absage.

Also verbliebt nur noch die stille Abfrage oder ein Fehlanschub. Gute Kontra-Karten erlauben eine stille Abfrage. Dies ist eine gute Kontra-Karte. Ergo bleibt die stille Abfrage für mich als bester Spielzug übrig!

SchwillTiger, 17. Februar 2018, um 00:16

Ich farge auch ab, da ich das Blatt nicht für stark genug für eine re - Kontra- Schlacht halte. denn in meinem Augen dient das Nicht-Zögern nnur dem Lutschen eines (Asse)-Res

Tront, 17. Februar 2018, um 01:26

Szenario 1:

Wer zunächst nicht still abfragt, wird ja gelegentlich nach einem Pik-Anschub mit einem Re von einem Mitspieler "belohnt", der soeben auf sein Pik-As einen fetten Stich gemacht hat. Tendenz: Er gibt ein Asse-Re.

Sein Folge-As kommt jedoch um und schon hat man eine klare Gegenfrage mit Tendenz zur eigenen Gegenansage!

Szenario 2:

Wer zunächst nicht still abfragt und Trumpf anspielt, wird nach gesetzter Dulle eiens Re-Mannes und einen gegebenem Re des Dullenlegers und Folge-As(sen)-Inhabers mit einem Re "belohnt", und kann wiederum nach einem Abstich gegenfragen oder selbst mit Kontra zurückschießen.

Aber man gewinnt meines Erachtens insgesamt ohne vorherige stille Abfrage ein paar Spiele weniger, weil man eben gerade nicht weiß, ob im besagten Spiel Fehl oder Trumpf besser wäre.

Ich bzw. wir beide gewinnen somit etwas häufiger, aber mit durchschnittlich etwas niedriger Spielpunktezahl. Das sollte sich soeben noch punktemäßig rechnen.

Szenario 3:

Man könnte sich aber auch in verschiedenen Spielen ohne vorherige Ansage anderer Spieler auch noch für eine Form des eigenen (Verdachts)-Kontras zum letztmöglichen Zeitpunkt entscheiden.

Wobei man mit dem vorliegenden Blatt sogar noch eine große Substanz eigener Augen beisteuern wird. Der Begriff Verdachts-Kontra passt in diesem Zusammenhang von mir eigentlich nicht wirklich.

Man hat hier nahezu gleichwertige Handhabungs-Möglichkeiten ohne Ende! Zu dieser Erkenntnis kam ja Spieler Worstcase eingangs auch schon.

Ex-Füchse #128363, 17. Februar 2018, um 08:13

Junge, warum hast du nichts gelernt?
Guck dir den Dieter an,den Dieter an der hat sogar ein Auto
Warum gehst du nicht zu Onkel Werner in die Werkstatt ? Der gibt dir ne Festanstellung -wenn du ihn darum bittest Junge..
Keine Fragen zum Spiel da keine Buchstabensuppe
Was bleibt ?
Egal wie sich die Akteure hier oder in anderen Spielen verhalten,welche Strategie jeder Gladiator als die perfekte erachtet und welche Spiel Muster grade von Relevanz sein mögen.
Ohne Konzentration auf beiden Seiten ist die beste Strategie keinen Pfifferling wert
1 Plan schmieden
2 gesund melden
3 auf zum Speed Date oder die ich parshippe Nr
Partner suchen finden und so behandeln als wär es Liebe auf den 1 Stich und nicht gleich zum Seitensprung ansetzen
Erfolg kommt von selbst

Beim kommenden Doppelkopf-Workshop
Infos auf der Homepage des DDV könnte für den ein oder anderen was dabei sein
Speed Date und die Paarship Nr sind nicht im Programm vorgesehen

SchwillTiger, 17. Februar 2018, um 11:57

Schöne goldene Regel! Du weißt ich mag sowas 😂

https://www.fuchstreff.de/spiele/73943811-nor...

Tront, 17. Februar 2018, um 17:01
zuletzt bearbeitet am 17. Februar 2018, um 17:03

In diesem Spiel sehe ich ja gefühlt mehr Ungenauigkeiten als gespielte Stiche.

Der re-ansagende Spieler fährt seine Asse in ungewöhnlicher Reihenfolge vor.

Möglicherweise versäumst du es, vor dem Herz-Einstich gegenzufragen, aber das gilt als eher harmlos. Aber mit einem besser bestückten Partner (incl. möglicher Dulle) hätte ich schon Interesse an einer Gegenansage. Anscheinend reichte ja dieses Kontra-Material jetzt sogar schon aus.

Dein Kontra-Partner wirft nicht auf deine Stand Pik 10 ab, sticht aber auch nicht mit dem Fuchs ein.

Der Re-Partner sticht dagegen bei "erstschlechtester Möglichkeit"eine Wenigaugenfarbe in kreuz mit ihrem Fuchs ein, der wiederum wesentlich häufiger auf eine spätere Trumpfrunde nach Hause zu bringen wäre.

Man hätte vermutlich auch eine münze werfen können, welche Partei dieses Spiel gewinnt, das hätte weniger Nerven gekostet.^^

SchwillTiger, 17. Februar 2018, um 22:39

Ich bin immer noch auf eine Fortsetung von WC gespannt oder war es das?

zur Übersichtzum Anfang der Seite