Doppelkopf-Strategien: Stille Hochzeit, RE und zusätzlich zögern....

iguazu, 29. März 2018, um 16:34

Erfahrene Spieler erkennen sicherlich nach 3 oder 4 Stichen die stille Hochzeit, daher dachte ich re und zögern ist (klar, kein keiner antworten, also nur ein taktisches Element) noch legetim. Es kam der Sitstorm. Über eine kurze und sachliche Erläuterung wäre ich sehr dankbar.

Tront, 29. März 2018, um 16:39

Es käme verstärkt auf den Zeitpunkt dieses (unerlaubten) Zögerns an.

Spielt man selbst eine stille Hochzeit und zögert gar vor seinem 1. Ausspiel, und Pos. 2 antwortet konventionell mit 2 schwarzen Assen, aber du gewinnst deine stille Hochzeit jedoch nahezu immer, wäre das eine "ungerechtfertigte Bereicherung" an Punkten durch ein meist entstehendes Kontra-Re-Szenario.

Ist der An- bzw. Absagezeitraum allerdings schon überschritten, wäre ein solches Zögern ja inzwischen fast bedeutungslos.

Mia_Grautz, 29. März 2018, um 16:42

Es geht sich um die große Re-Abfrage, Tront.
Da ich das auch schon so gemacht habe, halte ich dieses Mittel der allg. Irritierung für sehr legitim 👍

Mia_Grautz, 29. März 2018, um 16:44

Die stille Abfrage, um sich ein Kontra abzuholen und ggf. gegenzuschießen, wäre in der Tat sehr bäh.

Juan-Miguel, 29. März 2018, um 17:48

Ist so selten, dass es legitim ist ^^
Empfehlen würde ich, nicht den Assbesitzer abzufragen (dann findet sich Kontra schneller), sondern vor dem eigenen Aufspiel zu Stich 3.

Octopussy, 30. März 2018, um 04:10

legitim in meinen Augen

zur Übersichtzum Anfang der Seite