Doppelkopf-Strategien: Wie ein Bruch der Konventionen ins Chaos führen kann

mwolff, 05. Mai 2018, um 14:53
zuletzt bearbeitet am 05. Mai 2018, um 15:02

Neulich an einem Vereinstisch hoch im Norden.

Pik-AssPik-KönigPik-KönigPik-Neun der zweite wird wohl zu Kontra gehen
Pik-NeunHerz-NeunPik-ZehnPik-Ass Parteien sind geklärt.

Zwischenfrage: Wer wirft hier auch ab. Meine Überlegung: Der Stich geht wahrscheinlich zu Kontra aber mein Re-Partner könnte ja noch das Ass halten.

Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-König
Herz-AssHerz-AssKaro-AssHerz-Neun
Kreuz-KönigKreuz-AssKaro-AssKreuz-Neun
Herz-König !? Jetzt wird es interessant.Kreuz-NeunKaro-ZehnHerz-König

Ihr werdet es nicht glauben. Alle Stiche gehen zu Re. Der Kontramann hinter mir hält noch DD und auf die Frage, warum er im ersten nicht die Pik-Zehn legt antwortet er: Ich will nicht immer nach Schema F spielen.

worstcase, 05. Mai 2018, um 15:45

Ey Erkan, hia Stefan... hast du gut geredet.

Tront, 05. Mai 2018, um 17:39

Als Kontramann steche ich den 2. Piklauf ein, weil ich dem Erstausspieler, der ja der Kontramann sein sollte mit seinem Nachspiel vertraue, als Re-Mann werfe ich dagegen jetzt gern einen Single (falls vorhanden) in anderer Farbe ab.

Also auch eine Herz 9. Je nach Restblatt mit oder häufiger ohne Erstansage.

NoddyH, 05. Mai 2018, um 20:46

Joo, das machen wir alle so. ...is nur nich das Thema 😕

Octopussy, 07. Mai 2018, um 13:25
zuletzt bearbeitet am 07. Mai 2018, um 13:55

"Joo, das machen wir alle so. ...is nur nich das Thema "

Ist evtl. nicht Thema, aber die ANtwort auf die Zwischenfrage:

"Zwischenfrage: Wer wirft hier auch ab. Meine Überlegung: Der Stich geht
wahrscheinlich zu Kontra aber mein Re-Partner könnte ja noch das Ass
halten.
"

Hängt natürlich davon ab, ob ich Asse habe, die ich spielen will.

"Ich will nicht immer nach Schema F spielen."

Das kenne ich auch von einem aus meiner privaten Runde. Ist ätzend! Weil wenn man dann in einem anderen Fall ihn absticht und er sagt, er war doch klar zu erkennen und man dann sagt: "Aber du spielst doch nicht immer nach Schema F?!", dann muss man sich anhören: "Naja, aber ganz so bescheurt bin ich ja nun auch nicht!"

Konsequenterweise müsste man ihm halt nie vertrauen. dann wird er evtl. irgendwann merken wie scheiße das ist. Aber die Gefahr ist, dass er es doch nicht merkt und beim Erziehen bleibt der SPielspaß auf der Strecke, weil jeder nur noch für sich spielt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite