Unterhaltung: Herz-Dame an 2

Anopheles, 13. Juli 2018, um 09:05

Bitte erklär mir mal einer die Bedeutung. Habe bereits mehrfach Abfällige Äußerungen deswegen erlebt

Octopussy, 13. Juli 2018, um 10:09

Hmmmm... Mal andersrum gefragt :

Nenn mal eine Situation, bei der du denkst, dass sie gut ist.

ArnoNuehm, 13. Juli 2018, um 10:10

Als re an 2 auf Trumpfanspiel?

Erkan_Garnix, 13. Juli 2018, um 10:17

Da meine persönliche Herz-Dame leider kein DoKo spielt, sitzt sie auch selten an 2.
Meistens hockt die doofe Berta da.
Erschütterlich 😢

BadBoiZelle, 13. Juli 2018, um 11:12
zuletzt bearbeitet am 13. Juli 2018, um 11:15

ich weiss wer die herz dame ganz doll in sein herz geschlossen hat 😉

davon mal ab ist es die wichtigste kontrakarte überhaupt, den rest findet selber heraus!

hf und gl

WuerfelDoko, 13. Juli 2018, um 11:17

in akasilberfuxens‘ buch wird neben der blauen auch der einsatz der herz dame thematisiert

BadBoiZelle, 13. Juli 2018, um 11:20
zuletzt bearbeitet am 13. Juli 2018, um 11:21

PHILOSOPHER

BadBoiZelle, 13. Juli 2018, um 11:22
zuletzt bearbeitet am 13. Juli 2018, um 11:42

M.R. ist der könig der herzdame! 😄

deswegen wird sie trauriger weise immer fehlinterpretiert, aber die hoffnung stirbt ja zuletzt

Octopussy, 13. Juli 2018, um 11:34
zuletzt bearbeitet am 13. Juli 2018, um 11:34

@Arno:

Genau diese Diskussion hatte ich zuletzt mit Vereinskollegen. Er spielt bei Leuten, die zu 100% Re sind wenn sie unverzögert Trumpf spielen (da gibt es ja nicht nur tront), als Re partner immer den höchsten Trumpf unter der Kreuzdame.

MMn verstärkt man dadurch das Verhalten Trumpf aufzuspielen. Da frage ich mich, ob es nicht besser ist, durch häufiges Fux dazulegen, einem diese Spielweise abzugewöhnen.

Bin da aber unentschlossen. Gibt ja nun mal auch sinnvolle Trumpfaufspiele. Und wenn man dann von 100% Re Zugehörigkeit ausgehen kann, ist Herzdame vermutlich die beste Karte...

BadBoiZelle, 13. Juli 2018, um 11:36
zuletzt bearbeitet am 13. Juli 2018, um 11:37

HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ 😄

magic octo wieder

NoddyH, 13. Juli 2018, um 11:48

Ich meine ja, daß Trumpfaufspiele eher für Kontra Sinn machen 😈

BadBoiZelle, 13. Juli 2018, um 11:51

da solltest du aber noch was anfügen: zum schlechtesten zeitpunkt 😄

akaSilberfux, 13. Juli 2018, um 13:01
zuletzt bearbeitet am 13. Juli 2018, um 13:01

Herz-Dame als Re-Mann an Pos. 2 ist ungefähr aus den gleichen Gründen doof wie die Alte, nur noch schlechter. Sie ist ist massiver Verstoß gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot, denn
- sie ermöglicht dem stärksten Kontratrumpf ohne sicheren Stich (=Pik-Dame) einen einfachen Stichgewinn incl. maximalem Schaden an der Hand desjenigen, der die Herz-Dame gelegt hat
- gewinnt Herz-Dame oft genug einen Stich an Pos. 4, insb. wenn man gegnerische Pik-Dame geschlachtet hat
- eröffnet dem Kontra-Mann an Pos. 3 die Traumkarte Karo-Zehn !. Sitzt an Pos. 4 nun der andere Re-Mann, hat er eine schwierige Aufgabe und wird immer wieder die falsche Entscheidung treffen.

mwolff, 13. Juli 2018, um 15:14

Da ist ein ganzes Buch drüber geschrieben worden: Das Geheimnis der Herz Dame. Lehrbuch der Doppelkopf-Taktik. August 2002. von Michael von Borstel

Tront, 13. Juli 2018, um 21:38

Das letzte Buch, welches ich für Doko-Zwecke recht intensiv durchgelesen habe, war vermutlich das Essener System.

Vereinzelt habe ich natürlich noch Auszüge anderer Autoren "aus der Neuzeit" verinnerlicht.

Ich gebe aber gern zu, dass ich auch als Schach-Vereinsspieler mich weniger um Buch-Theorien als manch anderer Spieler gekümmert habe.

Praxisbezogenes Spielen brachte mich eigentlich sowohl im Schach als auch im Doppelkopf weiter.

Aber aus rein logischen Ermessen mach das Setzen eine Blauen oder auch der gerade hier und und jetzt zu besprechenden Herz-Dame für die Kontapartei lediglich in Ausnahme-Situation einen Minimalsinn darstellt, sodass ich bei einer gelegten Dame an Pos. 2 fast ausschließlich von einer gesetzter Dame der Re-Partei ausgehe.

Da Kreuz-Dame an Pos. 2 ja bekanntermaßen als äußerst schwacher Zug der Re-Partei allgemein identifiziert wurde, ist ein Legen einer anderen Dame durchaus nachvollziehbar. Gerade an Pos. 2.

Natürlich sollte diese Dame (halbwegs) entbehrlich aus der Gesamtkarte dieses Spielers sein, und man müsste ggf. noch inGame prüfen, wer soeben überhaupt Trumpf angespielt hat und welchen "Doko-Strategen" an Pos. 3 oder 4 eine solche soeben gelegte Dame als Re-Mann unbedacht herausknallen.^^

Erst überlegen, ob der zu erzielende Stich wichtig ist und dann ggf. aus gutem Grund mitnehmen. Aber bitte nicht umgekehrt!

zur Übersichtzum Anfang der Seite