Doppelkopf-Strategien: Partner links und kreuzfrei nach 1. Lauf

WuerfelDoko, 23. September 2018, um 10:45

So, eine Situation, die ich häufiger habe.

Am konkreten Beispiel:

https://www.fuchstreff.de/spiele/78429102-hoc...

Optionen:

A) Pik König wie im Spiel

B) Kreuz Ass mit Chance zum Abwurf für Parter aber evtl. Abstechen durch Gegner

C) Herz

D) Herz-Dame

E) Kreuz-Dame

Was hättet Ihr gemacht? Und warum?

Herein, 23. September 2018, um 10:52
zuletzt bearbeitet am 23. September 2018, um 10:52

B) kreuz, ich weiss das der Partner kreuzfrei ist und die gegner beide mit niedrig kreuz gezeigt haben das es wahrscheinlich gut sitzt.
A),C) ich weiss das mein Partner keine Asse hat oder nicht laufähige sonst hätte er sie gespielt, somit schenke ich hier das spiel wahrscheinlich dem Gegner.
D),E) ich hab zu wenig trumpf um ernsthaft trumpfzug zu wollen.

also wähle ich b

Goldmurks, 23. September 2018, um 10:55

B) Die Erklärung steckt in der Antwort bereits drin.
Das Ass wird im Laufe der Zeit nich besser, und selbst, wenn es gestochen wird, hatte Stina zumindest einen schönen Abwurf und schnappt sich dafür den Pik-Lauf.

Seb1904, 23. September 2018, um 11:07

Mit Blick auf das Spiel klar B. Aber ohne?

Für noch nicht gelaufene Fehl spricht meiner Meinung nach in der Tat wenig.

Der P hat ein eigenes Re, aber keine Dulle und offenbar auch kein Ass. Dann kann seine Stärke eigentlich nur in der Trumpflänge liegen. Erfahrungsgemäß stärkt man die Länge des P am besten, wenn man auch aus der Kürze heraus Trumpf zieht. Nur habe ich hier keine Variabilität. Kreuz-Dame geht nicht, die suggeriert die Dulle. Herz-Dame von 1 zum P nach zwei? Das macht mich mit dann nur noch Kreuz-DameKreuz-Dame auf der Hand hochgradig unflexibel.

Eigentlich bleibt nur das Kreuz-Ass. Der P bekommt einen Abwurf, egal ob der Abstich folgt oder nicht. Das wird dann höchstens ein Stichetausch.
Mehr als einen Pik kann er fast nicht haben, sonst hätte er mit zwei Pik und dem bereits abgeworfenen Herz-König soviele Fehlluschen, dass das Blatt das eigene Re nicht mehr hergibt.

Das führt dann fast zwingend zu Kreuz-Ass.

Wenn P nicht nochmal Herz-Königabwirft, sondern Pik, und der Stich bei mir bleibt, gehe ich mit Herz-Neun vom Stich und behalte meine Damenphalanx in der Hinterhand.

idaad, 23. September 2018, um 11:22
zuletzt bearbeitet am 23. September 2018, um 11:23

Pik König kann nie gut sein - Partner war ja schon am Spiel also kein Grund für einen Anschub. Für mich auch klar B)
Bei Abwurf Pik setze ich jedenfalls nicht mit Herz fort - sondern versuche den (Pseudo-)Trumpfausstieg mit Kreuz-DameKreuz-DameHerz-Dame.
PS: 9en gehören zum Gegner ich leg den Buben in die Dulle des Partners.

Hirnklaus, 23. September 2018, um 11:50

Wie Idaad. Hätte keine Sekunde über Alternativen zum Kreuz-ass nachgedacht. Manche setzen als Kontra leere Dullen für solch gute Nachspiele...

NoddyH, 23. September 2018, um 12:04

Und manche testen den Partner mit Karo10 auf Dulle um dann beide Füxe abzuliefern 😕

WuerfelDoko, 23. September 2018, um 12:27

ok, danke Euch allen. Die Argumente für Kreuz Ass sind soweit logisch, und mit dem Stichwort „Stichetausch“ kann ich das dann hoffentlichch auch verinnerlichen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite