Unterhaltung: Es reicht

Krampus, 09. Oktober 2018, um 02:49

Da hat so ein HättenTätten, der nichts anderes im Kopf hat als Irgendeinen zu diffamieren, iwas in die Welt gestellt.

Schon werde ich mit privaten Nachrichten bombadiert und in in eine Schublade gesperrt.

In der ersten Liga hatte ich nur einen Vorbehalt: da spielten ein xyz und eine xyline scheinbar füreinander.

Diese hatten wohl nichts mit dem Verein der Götter zu tun und ich sperrte diese für mich persönlich. Dies half nicht viel. So habe ich mich absichtlich runtergespielt.

Jeder hier früher aktive Nick hätte meine ersten 100 bis 200 Spiele in der Liga ohne Probleme bewältigt.

Ich habe mich hier durchgekämpft und möchte mich verwehren angeblich xyz zu sein.

Minus_Linus, 09. Oktober 2018, um 07:10

Nein du bist nich doof, du bist nur Sparsam behirnt 😂

Cabeza_doble, 09. Oktober 2018, um 08:07

Was ist dem Krampus eigentlich für eine Laus über die Leber gelaufen?
Spiel doch einfach Doko und vermute nicht hinter jedem Baum einen maskierten Bösewicht. Nicht jeder schwer nachvollziehbare Spielzug ist Betrug, manche Leute spielen auch einfach schlecht oder, im Gegenteil, womöglich auch zu gut für Dich.
Ob Du xyz oder der Bauer oder Adonis oder sonstwer bist, ist mir persönlich völlig wurscht.
Aber Du hast Dich hier im Forum derart weit aus dem Fenster gelehnt und andere Leute angefeindet, dass Du Dich wirklich nicht wundern darfst, wenn dir nun der Wind von vorn ins Gesicht bläst.

Goldmurks, 09. Oktober 2018, um 09:29

Da müsste sich der Krampus aber schon mächtich verrenken, wollte er sich den Wind von hinten ins Gesicht blasen lassen ... :p

Goldmurks, 09. Oktober 2018, um 09:29

[scnr]

Seb1904, 09. Oktober 2018, um 11:11

Wenn es denn gar der eigene Wind wäre, könnte er sich bei der Gelegenheit auch gleich selbst am ......

Wenn schon Bilder im kopf, dann richtig!

Seb1904, 09. Oktober 2018, um 11:57

Ich darf aus dem Eingangspost zitieren:

„Ich habe mich hier durchgekämpft und möchte mich dagegen verwehren, angeblich xyz zu sein.“

Frage 1: dann bist Du es also tatsächlich?

Anregung 1: wenn Du nicht ein (m/w/d) anonymes xyz sein möchtest, hilft oftmals der Weg zum Realnamen oder einem allgemein bekannten, womöglich einst intensiv genannten nick.

Frage 2: sehe ich das richtig, dass Du Dich hier selbst des absichtlichen Schlechtspiels bezichtigst?

Anmerkung 2: Tief durch die Hose atmen. Soll manchmal sehr entspannend wirken!

SpanischerGockel, 09. Oktober 2018, um 12:22
zuletzt bearbeitet am 09. Oktober 2018, um 12:22

(ist das jetzt schlimm, dass ich das alles net verstehe und auch gar net verstehen will?)

sashimi, 09. Oktober 2018, um 12:26

nö.

TurboJo, 09. Oktober 2018, um 19:42

Gladbach ist wichtiger Gockel...

SpanischerGockel, 09. Oktober 2018, um 20:54

Du meinst den kommenden deutschen Fussballmeister?

NoddyH, 09. Oktober 2018, um 21:23

Den von 2097?

Krampus, 10. Oktober 2018, um 21:00

Welche Laus?

Das ist einfach zu erklären. Kaum habe
ich mich vereinzelt im Forum geäußert, werde ich als Bauer
denunziert.

Kaum wird das nach nötigem Anschreiben
wegen Sperre widerlegt, gilt eine vorübergehende Ruhe. Der
Denunziant kann aber keine Ruhe halten, er muss zwingend meine wahre
Identität outen. Hierbei wirft er blind mit Wattebällchen.

Nun kommen plötzlich xyz auf den Plan
und quälen mich mit privaten Nachrichten.

Desweiteren kommt noch so ein
Rechthaber auf den Plan und verlangt mein Outing.

Lächerlich.

Zu meiner Person: ich bin ein Kerl,
spiele seit mehr als 10 Jahren auf allen Plattformen.

Mich angreifende Personen haben mich
noch nie gesehen, bzw. mit mir ein Glas getrunken.

Im Fuchstreff fühlte ich mich relativ
wohl. Man bekommt schnell eine gescheite Runde zusammen und braucht
nicht viel Aufhebens.

In der ersten Liga spielt zwingend so mancher miteinander. Das fiel in der zweiten oder dritten nie auf.

Auch wurden beständig Spiele
kommentiert. Im Forum breitgetreten.

Ich spielte anfangs mit Mousepad, beim
Kartenanschauen von links nach rechts wurden willkürlich Karten
aktiviert und ich konnte sie nicht zurückholen.

Das hat mit absichlichem
Schlechtspielen nichts zu tun, wer etwas anderes behauptet, geht mir
mittlerweile auch am vorbei.

zur Übersichtzum Anfang der Seite