Unterhaltung: Fehlabfrage und Re

carpaccio, 22. Februar 2019, um 13:43

https://www.fuchstreff.de/spiele/81814191-nor...
in obigem Spiel wird Spieler 1 von Re auf Co abgefragt. Und durch den Chat wird sofort klar, dass 1 kein eigenständiges Co hat, da er was von "Fehlabfrage ?" schreibt. Dann sagt vier allerdings co k9.
Ich habe dann mit mir gerungen, ob ich Re sage und bin zur Erkenntnis gelangt, dass Spieler Vier ja klar sein muss, dass es eine Fehlabrage war und er das in seine k9 mit eingerechnet hat.
Hättet ihr auch Re gegeben?

WuerfelDoko, 22. Februar 2019, um 13:50

Der hat ja ziffern im nick

Seb1904, 22. Februar 2019, um 14:08

Auch aus dem Grund sollte man Tische meiden, die mit dem nick besetzt sind.
Zuverlässig unzuverlässig.

carpaccio, 22. Februar 2019, um 14:15
zuletzt bearbeitet am 22. Februar 2019, um 14:16

warum sollte ich das ansprechen? war doch bei dem Timeout von micha sowieso klar.

carpaccio, 22. Februar 2019, um 14:31

jo eins sagt, beim langen time out von 2: Fehlabfrage? keiner antwortet. Klar ist insoweit Verrat als das er kein eigenständiges co hat. Kann man durch time out auch selbst erkennen.

carpaccio, 22. Februar 2019, um 16:16

wie kommst du darauf, dass irgendjemand gelyncht wurde?

SpanischerGockel, 22. Februar 2019, um 17:31

wieso. Wenn keine Antwort auf die frage kommt, ist es doch kein Kartenverrat. Fragen ist ja net verboten nur antworten.

Zoegerwolke, 22. Februar 2019, um 18:00

Den Falschabfrager sperren und das Re raushauen. Wenn Kontra 90 gesagt wird sind die selbst schuld.

zur Übersichtzum Anfang der Seite