Doppelkopf-Strategien: Was tun mit diesem Kontra-Brett?

Cabeza_doble, 04. März 2019, um 15:40

Coming soon

Cabeza_doble, 04. März 2019, um 15:52

Du sitzt an Pos. 4 mit der ultimativen Kontra-Granate:
Herz-ZehnHerz-ZehnPik-DamePik-DameHerz-DameHerz-DameKreuz-BubeHerz-BubeKaro-AssKaro-KönigKaro-NeunHerz-Ass
Was macht man damit?
Karosolo?

oder spielt man das Normalspiel und versucht die RE-Partei eventuell sogar schwarz zu spielen?

Und wie stell ich das dann am besten an?
Vorab-Ko? Hätte mir gefallen, aber der Aufspieler war zu schnell für mich.
Ich hab bis k6 runter sagen können, aber meinen Traum die RE-Leute schwarz zu spielen, konnte ich leider nicht verwirklichen. Irgendwie wusste ich echt nicht so richtig, wie ich es anstellen sollte, die Gegner immer in der Mitte zu halten und sie irgendwann zum Legen ihrer Alten zu zwingen.

War übrigens erst das zweite Mal in meinem ganzen langen Dokoleben, dass ich Ko-k6 angesagt habe.#82.033.556

Cabeza_doble, 04. März 2019, um 17:04

Danke.
Klar, Fehl anschieben, das hätte es vielleicht bringen können, aber mit dem Blatt war das ja nicht möglich. Die Karten waren zu gut für diese Welt.
Das mit der Karo-Dame hab ich mir nachher auch gedacht. Mit der Kontra-Granate war ich einfach überfordert, so ein Blatt hatte ich zuletzt im vorigen Jahrtausend.

Cabeza_doble, 04. März 2019, um 18:56

Zusatzfrage:
Hättest Du mit dem Blatt das Karosolo gespielt?
Ich hab natürlich dran überlegt.

RUserious, 05. März 2019, um 08:10

Gehen tut das auch mit diesem Blatt, zumindest in der Theorie...
Kontra vorab - erster Schnitt auf die Alte...
jetzt müsste man wahrscheinlich Herz Ass mit vorzeitiger K9 spielen und ehemals Pos 1 muss herzfrei sein und auf die Idee kommen, zu stechen, um den nächsten Schnitt ansetzen zu können

Octopussy, 05. März 2019, um 09:17

Nehmen wir an man sagt 60 ab, macht den Charly und fängt einen Fuchs, dann kommt das Normalspiel auf 10 Punkte. Das sollte aber nicht der EW sein.

WC hat mal gesagt, dass man mit Solist an 4 kein herz spielen soll, weil der Solist dann einen billigen Abwurf hat. Wenn das stimmt, dann ist das Blatt doch prädestiniert für ein Karosolo:

Schwarz stechen
Herzass mit Re
Läuft Herzass sollten die 90 safe sein oder? zumindest entspräche das mMn einer nicht ganz so euphorischen Rechnung wie oben oder?

Dann landet man mit dem Solo bei +15, ohne Ansage bei +12 und wenn tatsächlich die 90 krachen, weil alles scheiße sitzt (man die 90 natürlich nicht gesagt hat) bei +9.

Im Mittel schlägt das aber mMn das Normalspiel. Eine Hochzeit wurde ja nicht angemeldet, was das Gegenspiel schon limitiert.

ich trage das also wie folgt vor:

1. stechen
2. Herzass
3. Herzdame
x. Dulle
x+1 Dulle
x.+2 je nach dem (c9 oder herzdame)

Am wahrscheinlichsten ist es (49%), dass ich einen 6 Trümpfer gegen mich habe. Mit meinen 6 Spitzentrümpfen gebe ich also gerade mal 2 Stiche ab. Diese werden i.d.R. auch sehr dünn.

Selbst gegen einen 8-Trümpfer (9%) habe ich seeehr selten 5 Abgeber und auch dann sehe ich das Spiel noch nicht als verloren an.

daher gebe ich dem Solo 97% Gewinnwahrscheinlichkeit und etwa +11,5 EW und somit mehr als dem Normalspiel.

Aber ganz entscheidend für mich als schlechter Solist ist dabei immer:

Wie gut ist der Tisch?
An schwachen Tischen wird einem das Solo auch bei ungünstigem Sitz oft genug gewonnen. An starken Tischen sollte der EW des Normalspiels steigen (Schneidedame etc) sowie der EW des Solospiels sinken.

worstcase, 05. März 2019, um 09:22

Schick

Cabeza_doble, 05. März 2019, um 10:11
zuletzt bearbeitet am 05. März 2019, um 10:12

@Octo
Klar gewinnt man das Solo mit hoher Wahrscheinlichkeit, aber es ist halt die Frage, ob es sich lohnt.
Die fehlenden Trumpfvollen in Verbindung mit den fehlenden Alten können schon ein Problem darstellen. Und mehr als 9 Gewinnpunkte hol ich mit dem Solo wohl eher nicht rein.
9 Punkte bekomm ich aber auch, wenn ich das Normalspiel mit angesagten k6 gewinne und noch irgendwo einen Extrapunkt ergattere.
Hinzu kommt halt noch die seltene Option, den Gegner k3 oder gar schwarz zu spielen.
Ich beziehe bei Soloentscheidungen ja gerne den Spielspaß mit ein (...und soliere deshalb relativ häufig).
Bei diesem Blättchen hatte ich jedoch das Gefühl, dass der Spielspaß beim Normalspiel überwiegt.

Octopussy, 05. März 2019, um 11:37
zuletzt bearbeitet am 05. März 2019, um 12:07

"Und mehr als 9 Gewinnpunkte hol ich mit dem Solo wohl eher nicht rein."

Siehe meine Rechnung.

Von den 5 Vollen fliegen einige schon entweder fälschlicherweise auf die Herzdame rein, oder dann auf die Dullen, weil sie sich zwischen Kreuzdame und Vollen entscheiden müssen.

Den Spiel spaß sehe ich im Normalspiel nicht wirklich.

Kreuzass x x Frage (Ich denke mal still und nicht groß, um dann selber auf 90 zu springen und auf Trumpf zu lenken) Antwort, direkt 90 Herzass

Schnittdame, Alte abholen.

Ist für mich irgendwie Schema F.

Schwarzoption geht wie gesagt realistisch nicht. Aber okay. Spaß ist ja sehr relativ.

P.S. evtl isses dann besser die Blaue vorzuspielen, denn ein Kurztrümpfiger Gegner an 2 mit Bspw. Kreuz-DameHerz-BubeKaro-AssKaro-Zehn legt dann eher seine Alte, als bei einer Herz-Dame

Cabeza_doble, 05. März 2019, um 13:31

Nen Kontra-Blatt mit k6-Absage ist m.E. niemals Schema F.
Wie gesagt, hatte ich bis gestern erst ein Mal.

Mia_Grautz, 05. März 2019, um 13:49

So 'ne Kontra/K6-Absage kann rechtschaffen boring sein. 👉 https://www.fuchstreff.de/doppelkopf/spielen?...

*Gähn* 😫

Octopussy, 05. März 2019, um 13:51
zuletzt bearbeitet am 05. März 2019, um 14:04

Habe mich da vermutlich unglücklich ausgedrückt. Aber gibt es verschiedene Möglichkeiten das Spiel vorzutragen?

Ich denke, dass man alle Absagen alleine treffen wird und keine Kommunikation(sprobleme) mit dem/der Mitspieler*in haben wird oder was denkst du?

ich habe in meiner Datenbank 9 Spiele mit kontra k60 gefunden. 5 mal war ich davon in der Kontrapartei. Einen habe ich schön versemmelt:

https://www.fuchstreff.de/spiele/63209055-nor...

Ist aber auch schon ne Weile her...

Cabeza_doble, 05. März 2019, um 14:06

Na ja, einfach die Idee, es bestünde vielleicht die Möglichkeit, die RE-Partei schwarz zu spielen, erschien mir schon sehr aufregend. Dass das bei der Kartenlage nicht möglich war, weiß ich jetzt. Aber auch ne k3-Variante wäre für mich Premiere gewesen und ein echtes Highlight.
Ich denke, dass solche Spiele selbst für hartgesottene Doko-Experten nicht alltäglich sind. Ne schöne RE-Omma herunterzuspielen und ggfs. die Schwarzabsage zu finden, das gelingt sogar mir gelegentlich, aber für die Kontra-Partei ist das doch eher ungewöhnlich und von daher spannend.

zur Übersichtzum Anfang der Seite