Doppelkopf-Strategien: Cojones, dieses Mal mit J gesucht

WuerfelDoko, 04. Mai 2019, um 09:59

Wer traut sich an meiner Stelle die 90?

https://www.fuchstreff.de/spiele/83284319-nor...

WuerfelDoko, 04. Mai 2019, um 10:00

.. das Komma wurde übrigens in der Spielwarenabteilung gefunden

SchwillTiger, 04. Mai 2019, um 10:40

Ich geb die 90 nicht. Denn ich habe mein Blatt durch Trumpfnachspiel ja falsch beschrieben. P könnte auf dumme Gedanken kommen.

Ich denke, dass ich zur Pik10 greife anstatt Trumpf. Nicht, dass ich auf Grund von Trumpfmangel nicht mehr zum Einstechen komme...

WuerfelDoko, 04. Mai 2019, um 10:57

Das führt natürlich zur Frage, wie man das Blatt generell handhabt.

Kaputte Farben spiele ich nur sehr ungern an, was meine Wahl im Spiel erklärt.

Damit blieb nur Trumpf, was aber aufgrund der Kürze die vom Tiger genannten Gründe auch nicht toll ist.

Mia_Grautz, 04. Mai 2019, um 11:41

Das Nachspiel der toten Farbe unter Ass scheint Mia hier das kleinste Übel zu sein - von daher wie der Tiger.

SpanischerGockel, 04. Mai 2019, um 12:53

"Wie der Tiger" ...
... so weit ist es also schon gekommen.....

Mia_Grautz, 04. Mai 2019, um 12:55

Ja, das Tippen ging Mia auch schlecht von der Hand ;)

Herein, 05. Mai 2019, um 11:06

Ich würd als Wuerfeldoko zum Fleichlos greifen, weil ich nicht gern mit 4 tr Normalspiel mach und der mit 8 sogar gewinnbar ist. Aber gut hier wurde Normalspiel gewählt. Für die 90 hat man nicht genug würde ich nur sagen wenn makri nach fragt.

WuerfelDoko, 05. Mai 2019, um 12:07

Hatte ich auch überlegt, aber ein paar Spiele vorher einen anderen 7+1 verloren mit Kontra, wobei das ein echtes Notsolo war (Normalspiel als Kontra ohne echte Stärken)

Hier als Re mit Herzfrei und einem blanken Kreuzass war mir das Normalspiel lieber.

Klar, in diesem Spiel war natürlich alles ideal für mich verteilt, kann auch viel schlechter laufen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite