Doppelkopf-Strategien: #83.712.680 Re ja oder nein?

KingFox, 26. Mai 2019, um 18:32
zuletzt bearbeitet am 26. Mai 2019, um 18:33

#83.712.680
Ich würde mit diesem Blatt auch ohne eine Ko-Abfrage kein Re geben. Wie seht Ihr das?
Die K-90-Frage meines Partners habe ich so schnell nicht beantworten können -was ich natürlich als Pflicht ansehe - jedenfalls ist mein ausbleibendes Re vom Gegner stark kritisiert worden.

Momentchen, 26. Mai 2019, um 18:45

Ich gebe kein re und eine Frage auf k90 sehe ich nicht so richtig. Man kann hier online wenigstens warten, bis die Wolke an ist.

worstcase, 26. Mai 2019, um 19:21

Ich hätte schon Probleme, diese für mich eher undefinierten Pausenschleifen von Pos.1 (4,5 sec) und Pos.2 (4,7 sec) einzuordnen. Life, mit bekannter Tischbesetzung würde ich da ein Abfrage und eine Gegenabfrage sehen und dementsprechend reagieren. Online sind solche Zeitspannen für mich ein Unding. Da soll man anständig fragen, oder es bleiben lassen. Somit würde ich in keinem Fall eine Ansage machen.

Ob nun Pos. 1 vor Aufspiel fragt, oder mit eigenständigem Kontra spielt, mag Geschmackssache sein.

Da ich eher ein Gegner von Vorab-Res bin, würde ich auch mit diesem Blatt schweigen. Ich sehe einen Kontraman mit Pik und Pik nach (mit oder ohne KreuzAss) als wahrscheinlicher und somit gefährlicher, als ein Reman, der Pik durch mich durch schiebt. Das mag aber auch Geschmackssache sein.

Pos. 2 sollte aber nun im 2. Stich klarer Gegenfragen. Er kann sich sogar mit einem Pikstecher als Partner und der besseren Sitzposition eine große Abfrage gegen das Kontra erlauben.

Mia_Grautz, 26. Mai 2019, um 19:47

Wenn Brummer irgendwas zwischen 4,3 - 7,9 s braucht, um mit 'nem schwarzen Ass zu eröffnen, kann man blind Re auf ihn sagen ...

Tront, 26. Mai 2019, um 19:56

Wenn man schon das Vorab-Re mit der Karte von Spieler Graebi weglässt, sollte man im 2. Stich jetzt einfach vor dem Legen seiner 2. Karte zögern, was eine unkomplizierte einfache Gegenabfrage darstellt.

Dann wird einem hoffentlich mit einem Re vom Partner geantwortet, und man muss nicht gegen ein ausgesprochenes Kontra schon vorzeitig eine Absage treffen, solange der 1. Herzlauf nicht zu 100% bei der Re-Partei angekommen ist.

Ein Re beantwortet der Partner zudem viel lieber als eine (vielleicht berechtigte) keine 90-Absage. Diese Absage kann nach Durchlauf des 2. Stiches oder sogar noch im 3. Stich bequem nachgeholt werden.

RUserious, 26. Mai 2019, um 22:19

Wenn die Gegenfrage beantwortet wird, ist die K9 leider nicht mehr ansagbar bzw nur mit Strafpunkten...
Aber wie soll der Herz sitzen, dass er nicht läuft - Pos 2 gibt ein Verdachtskontra und Pos 1 wird wohl kaum Herz Ass zu 5. vorspielen...

Ich finde die große Abfrage total sauber - Kr Ass kann kaum laufen, wenn das Kontra halbwegs seriös ist...
Wenn man das Kr Ass auf Herz versenken kann - wie soll die 90 denn noch schief gehen...wohl knapp 70 im Sack und noch 5 von oben...dazu den P, der die 2 Verlierer abdeckt...

PS: Ein Vorab-Re an 2 find ich auch Kokolores...

Tront, 26. Mai 2019, um 23:25

Die "Re-Vorab-Verweigerer" fragen vermutlich auf ein Herz-As-Anspiel dann ersatzweise groß auf Re ab oder was?

Das wäre mir persönlich viel zu unsicher.

Ein Verdachtskontra ohne Dulle würde ich in diesem Spiel auch nicht aussprechen wollen.

Aber es spielt ohnehin jeder so, wie er es mag!^^

Octopussy, 27. Mai 2019, um 14:48

Auf keinen Falk gebe ich Re vorab. Denn Pik und Pik nach ist ein sehr wahrscheinliches Szenario bei der Vorabansage.

Kommt Herzass steche ich mit Re, zöger und spiele dann Pikdame, dann Kreuzass.

Octopussy, 27. Mai 2019, um 15:15
zuletzt bearbeitet am 27. Mai 2019, um 15:18

S1 Kontra (2/3), ein Singlepikass (4/9), kürzer als Herzass (geschätzt 9/10), Pikass nicht blank (geschätzt 7/10).

~19%

S1 Re (1/3), kein Kreuzass (2/3), kein Herzass (4/9)

~ 10%

Kein Anspruch auf Vollständigkeit und oder Richtigkeit

KingKarnja, 27. Mai 2019, um 15:50
zuletzt bearbeitet am 27. Mai 2019, um 16:03

Hallo Tront,
ich habe sicher Tomaten auf den Augen, und daher kurz eine Frage zu deinem Hinweis bezüglich der Gegenabfrage: wo ist denn die erste, originäre Abfrage? Die 4,5 Sekunden von Brummer im ersten Stich?
@Bran: die Verzögerung von über 4 Sekunden im ersten Stich empfinde ich als sehr verwirrend.

Tront, 27. Mai 2019, um 16:16

KingKarnja, es erfolgte im 2. Stich eine Kontraansage von dem Spieler an Pos. 2 und daraufhin ein Re anstelle eines Zögerns von dem Spieler an Pos. 3., was man als Gegenfrage bzw. keien 90-Absage-Aufforderung verstehen sollte.

Die Karte des groß abfragenden Spielers ist allerdings so stark, dass man aus Sicht einiger sehr erfahrerer Spieler bedenkenlos keine 90 absagen sollte. Das mag stimmen, aber mir würde ein "sicherer" Sieg mit Kontra und Re vollkommen ausreichen. Der kontragebende Spieler sollte normalerweise auch stärker bestückt sein.

Aber das wichtige Herz-As wird normalerweise in dieser Spielsituation durchlaufen. Von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen, z. B. wenn der kontragebende Spieler selbst 3 Herz hält, nun sein Herz-As zu dritt schmiert, dafür aber eine Dulle hält. Dann würde Herz-As hintenr vom Kontarpartner herausgestochen und ein späterer Sieg unter 90 Augen wäre stark gefährdet.

Möchte man jedoch zu einer keine 90-Absage gelangen, muss man allerdings im 2. Stich groß gegenfragen. Ansonsten wäre eine keine 90-Absage in der Tat verspätet. Mit Absagen habe ich es ja nie so...^^

KingKarnja, 27. Mai 2019, um 19:36

Hi Tront,
danke für die Info. Ich glaube jetzt habe ich es verstanden: Eine stille Gegenabfrage auf Re von Graebi auf Bran im zweiten Stich. Das hattest du eingehends mit Gegenabfrage gemeint oder?

LG KK

Tront, 27. Mai 2019, um 23:42

Ganz genau. So sollte man ganz seriös ein Kontra-Re-Spiel gewinnen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite