Doppelkopf-Strategien: Feine Finte!

DieDritteDulle, 26. August 2019, um 15:27

Ligaspiel#85.413.248
Es geht natürlich um den 3. Stich, in dem es meinem Partner gelingt mit einer mit einer an und für sich gänzlich wertlosen Karte einen Stich zu machen; mit dem Resultat, daß wir das Spiel trotz recht aussichtslosem kartenmaterial knapp gewinnen!
Anscheinend ein wirklich feiner Spielzug, der hier in der Differenz 7 Punkte wert ist und zwar zugegeben richtig fies aber dennoch gegen keine Konvention zu verstoßen scheint.
Zum ersten Mal ist mir dieser move bei dem mittlerweile leider offenbar sogar bereits mehrfach dahingeschiedenen Strategen „Karl_Murks“ begegnet, der allerdings seltsame Auffassungen zu diesem Spielzug hatte und die unsinnige Meinung vertrat, daß der herzkönig bei ihm in „Urin“ stecke oder ähnliches.
Fakt ist, daß ich diesen move gelegentlich ausprobiert habe und das eher nach hinten losging.
Was meint ihr?
A) aus dieser Konstellation heraus ist der König immer besser als eines der Asse.
B) der move ist nur dann ein Versuch wert, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht.
C) langfristig wird man mit dem König häufiger Augen/ Punkte/ Spiele verlieren als gewinnen.

Kvothe, 26. August 2019, um 15:50

Die blöde Situation ist der Abstich vom Partner, die gelungene Finter funzt nur mit potentiellem Asabstecher an 3.
In dieser Konstellation bekäme ich beim partnerlichen Abstich des herzlich gefinteten Könichs das Pikrückspiel von 1 auf 4 serviert, ein traumhaftes Szenario, erst recht mit Abwurfmöglichkeit.
Hieraus ergibt sich:
A)
Grundsätzlich gilt natürlich B wegen C, aber das sind eben diese Spielsituationen wo so knallharte Jungs wie Erik_Zion den Ruderer nochmal umschmeißen wo andere nach dem Versuch einfach nur Schlamm am Paddel haben.

Tront, 26. August 2019, um 16:24

Herz-König kann man als Anspielkarte versuchen, obwohl die Erfolgaussichten im Prinzip relativ gering sein sollten.

Die Gegenpartei wird in der Regel nur einen sinnvollen Abwurf riskieren oder andernfalls selbst einstechen.

Den Abwurf im 3. Stich des einen Re-Partners halte ich noch gar nicht für so verwerflich, erst die im 6. Stich sinnlos investierte Pik 10 halte ich für viel schwerwiegender und spielentscheidender.

Mia_Grautz, 26. August 2019, um 19:30

Karl_Murks is mein Leermeister; dieser geniale Herz-König-Move lebt in Mia weiter.
Spielfreund Erik_Zjon scheint vom selben Baum der rechtschaffenen Erkenntnis genascht zu haben.

Guter Mann 👍

Mia_Grautz, 26. August 2019, um 19:38

Nb: Wie sprach einst Leichtathletin Katrin Krabbe vor dem Wettkampf?
"Heute gewinne ich - ich habs im Urin!"

Ähnlich wird Murks es gemeint haben 👌

IngaKnita, 26. August 2019, um 19:52

(Drück' auf die Tube, Dieter!)

Mia_Grautz, 26. August 2019, um 20:17

👍

DieDritteDulle, 26. August 2019, um 20:45

„Wenn du was in Urin haben willst kommst du nicht umhin, Dir das Zeug aus eigenem Antrieb reinzuziehen und darfst nicht der Illusion anheimfallen, daß der scheinbar bequeme Weg (etwa der Rückfall in infantile Verhaltensmuster wie „lernen“) dich da irgendwie weiterbringt.“ so in etwa wird er es wohl gemeint haben der gute Murks!
hat er denn neben dem murkskönig noch weitere glanzzüge hinterlassen?

Mia_Grautz, 26. August 2019, um 20:56

Wollte man jedweden genialen Move, den Murks absondert, notizlich dokumentieren, käme man zu nix anderem mehr.

Isso.

WuerfelDoko, 26. August 2019, um 21:08

Ein grosser Spieler. Ein Man wie Steffi Graf.

worstcase, 27. August 2019, um 18:14

Der große Mann des Damentennis war doch Martina Navratilova.

Salem, 01. September 2019, um 14:52

Doppelkopf ist halt ein geiles Spiel!

Da sitzt ein 8-Trümpfer , der herz- und kreuzfrei ist, Dulle und pik as hat und sich gerader bei einer HZ eingeklingt hat....

So ein Spiel kann man doch eigentlich gar nicht verlieren. :-)

Die Kontrablätter sind auch nicht übermäßig stark und dennoch gewinnen sie.

Wenn ich einen Stich als kritisch sehen würde, dann ist es der Fünfte. Hier hätte ich kr Dame gelegt, denn Dritte Dulle darf auf keinen Fall ans Spiel kommen. Das gilt es zu verhindern.

Aber egeal...gegen ne HZ steht man meistens mit dem Rücken gegen die Wand. Der Herz-König macht nur bei dieser Sitzkonstellation Sinn und ist daher doch perfekt.

Cooles Spiel

zur Übersichtzum Anfang der Seite