Doppelkopf-Strategien: Was ist wahrscheinlicher?

John_Rambo, 09. September 2019, um 12:16
zuletzt bearbeitet am 09. September 2019, um 12:21

Pflichtsolo Brett:
Kreuz-BubeKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKreuz-KönigPik-AssPik-ZehnPik-ZehnPik-KönigPik-DamePik-Neun
Spielverlauf sollte zunächst klar sein:
1. Kreuz-BubePik-DameKaro-BubeHerz-Bube2. Re Pik-BubePik-KönigHerz-NeunPik-Bube
3. K90 Pik-AssKaro-NeunPik-AssPik-Neun
Jetzt hat man 21 Punkte sicher und noch eine minimale Chance auf 27 Punkte.
Was ist wahrscheinlicher?
a) Kreuz-König mit K60. Kreuz sitzt krumm und der Stich bleibt unter 30 Augen für eine K30 Absage
b) Man zieht alles ab mit K60 und gewinnt schwarz, weil keiner das Kreuz-Ass hält?

Seb1904, 09. September 2019, um 12:31

A.

Octopussy, 09. September 2019, um 14:05
zuletzt bearbeitet am 09. September 2019, um 15:55

Ist der Spielplan so klar? Kann mir noch andere vorstellen:

A) kleiner Bube: idR 16 Augen abgeben (manchmal 8) und dann hoffen, den Kreuz-König billig zu entsorgen.

B) Buben ziehen und dann Pik-König. Hält den Pikstich klein. Das Ass zu fangen ist eh sehr unwahrscheinlich. Meistens dürfte es zu 2. sitzen. Sitzt es zu 3., muss er auch erstmal tauchen.

Deine Frage sollte man auch ausrechnen können. Werde ich gleich mal machen. Aber ich denke, seb hat Recht.

DokoTim, 09. September 2019, um 14:12
zuletzt bearbeitet am 09. September 2019, um 14:13

bei der Struktur nen kleinen Buben zu spielen halte ich für Humbuk.Und nach Pik-DamePik-König Abwurf halte ich das Pik-Ass im 3. Stich ebenfalls für alternativlos.

Octopussy, 09. September 2019, um 15:47
zuletzt bearbeitet am 09. September 2019, um 16:04

D und K als Abwurf habe ich übersehen. Ja dann wie gespielt.

Bei der Berechnung komme ich etwas ins Stocken:

Zu 13% sitzt das kreuzass blank und wird nicht abgeworfen.

Bei einer 2-2-2 Stellung der restlichen 6 Asse wird es mMn auch nie abgeworfen: 15%

Stimmt es, dass in den übrigen Verteilung das kreuzass nur zu 1/3 richtigerweise gehalten wird?

Dann käme man auf 13+15+24= 52%

Das scheint mir recht wenig. Dann würde man in fast der Hälfte aller Fälle tatsächlich schwarz spielen. Wo ist mein Rechen- und/oder Denkfehler?

cahei, 09. September 2019, um 16:23

a, ohne wenn und aber

Tront, 09. September 2019, um 17:22

A.
Auch ich schaue mir an, wieviele Augen der eigene Kreuzabgeber kostet.

Ich denke man gewinnt ca. 30% aller Verteilugen jetzt mit einer sicheren keine 30 Absage.

Währenddessen man im Umkehrzug lediglich zu ca. 3% (bei ganz schwach besetzten Tischen vielleicht zu 6%) diese Karte einmal schwarz gewinnt.

Zuvor spiele ich diese Karte ebenfalls wie der Solist.

Varkensboer, 09. September 2019, um 17:22

yo

THHEO, 10. September 2019, um 11:03
zuletzt bearbeitet am 10. September 2019, um 11:04

mE sofortiges nachspielen von Kreuz-König (mit "k60") unumgänglich.
bei weniger als 30 logo weitere absage
das zocken auf schwarz lohnt sich auch nich, da dieses schwarz (mit absage nur k6) ja ebensoviele pkte bringt wie die erfolgreiche k3-absage
zu dem schluss kann man übrigens auch ohne jede wahrscheinlichkeitsberechenung kommen

Octopussy, 10. September 2019, um 11:32

Dennoch wäre es ja mal interessant zu wissen, wie oft so ein Single K ohne jegliche Info des Solisten (er kann ja genau so gut jeden anderen K halten) am Ende hält, wenn die Gegner nicht jede Karte mithalten und am Ende sich entscheiden müssen.

Zwischen meiner lückenhaften Rechnung und tronts 3% liegt ja ganz schön viel. Oder gehst du tront davon aus, dass die Gegner einfach noch wissen, welche Karte im Spiel ist?

liobaner, 10. September 2019, um 12:14
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Tront, 11. September 2019, um 02:26

3 erfahrene Spieler sollten in der Regel die 3 verschiedenen Farben aufbehalten können. Jeder Spieler deckt eine Farbe ab.

Zumal ja auch 2 Spieler theoretisch ihr As "opfern" könnten, solange der 3. Mitspieler daraufhin seine Stand 10 in dieser Farbe aufbehält.

Okay, in der Praxis mag es auch unter guten Spielern einmal Mißverständnisse geben.

Ich erhöhe somit auf 5% bzw. 10% "Schwarzchance"

Damit sollte die zu etwa 30% gesicherte keine 30-Absage nach wie vor langfristig ertragreicher sein.

Octopussy, 11. September 2019, um 09:24

Aber jetzt geb einem Spieler 3 Asse:
Kreuz-AssHerz-AssKaro-Ass
der andere
Kreuz-AssKaro-Ass
der andere
Herz-Ass

Mr Herz-Ass wird immer sein Ass behalten. Jetzt geht es um die anderen beiden. Sitzt Kreuz-AssKaro-Ass vor dem anderen, dann bleibt Kreuz-Ass immer stehen. Andersrum.... auch ^^

Okay, mir fällt in der Tat keine Konstellation ein, in der ein Kreuzass fälschlicherweise fliegt. Euch? dann wäre es ja wirklich 0%. In der Theorie. darum geht es mir.

RUserious, 12. September 2019, um 12:13

-2x Doppelass bei jemandem (also Kr + beliebiges Doppelass)
-Doppelass Kr an 2 oder 3 + Einzelass, wenn das andere Einzelass dahinter sitzt...
-Bei k60 kann es auch sein, dass jemand bei 2 Einzelassen auf besetztem Ass stehen bleibt, weil er noch A,x bei Dir vermutet (passiert an guten Tischen wohl nicht, da die 5 Buben und 6 Pik bekannt sein sollten)

Ich hätt jedenfalls in game die 60 sagen schwarz spielen Option mitgenommen und nicht die k30 Absage...
2 Spieler hatten schon die Chance einen Single abzutragen und dass bei k6 Absage nicht gebuttert wird, halt ich für ausgeschlossen ^^

Was auf lange Sicht erfolgreicher ist, weiß ich auch immer noch nicht ^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite