Doppelkopf-Strategien: Gesund oder Vorbehalt?

Hannelore1938, 25. September 2019, um 13:52
zuletzt bearbeitet am 25. September 2019, um 13:57

Ich sitze an dritter Position und habe folgendes Blatt:
Herz-ZehnKaro-DameKaro-DameKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-KönigHerz-AssHerz-Ass
Nun wird an 2 Vorbehalt gemeldet.
Wie entscheidet Ihr euch?

a) Ich melde gesund und habe gute Chancen eine punkteträchtige Hochzeit zu spielen

b) Ich melde Vorbehalt und spiele folgendes Bubensolo

Kreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeHerz-AssHerz-AssHerz-ZehnKaro-AssKaro-ZehnKaro-KönigKaro-DameKaro-Dame

Ossi, 25. September 2019, um 14:46

a) Das Bubensolo an Pos 3 ist ein Blender und kann bei 3 Buben dagegen schnell zum Fiasko werden (Tempoproblem)

Octopussy, 25. September 2019, um 14:52

Ich schätze zu ca. 85% kommt man in die Hochzeit rein.

Es klappt nur dann nicht, wenn Dulle an 2 (1/3) UND Braut kein schwarzes Ass hat (1/5). Doppelass(e) und Überstiche noch rausrechnen.

Spielt man mit der Braut schätze ich EW auf knapp +5.

Spielt man gegen die Braut knapp +3.

Macht etwa 4,5 bei Gesundmeldung.

Mit den Soli habe ich so meine Probleme. Werde nochmal nachdenken. Aus dem Bauch raus würde ich sagen: ohne Aufspiel kommt man da nicht dran.

Tront, 25. September 2019, um 15:27

Ich entscheide für ebenfalls für das sehr gute Normalspiel.

Selbst gegen eine Hochzeit ist man noch klarer Favorit auf einen Spielsieg.

Ich würde sogar durchschnittlich +5,5 Punkte pro Spiel veranschlagen.

Das Bubensolo ist dagegen schon bei einer 4 - 2 - 2 - 0 Verteilung nach einem Einstich kaum für den Solisten zu gewinnen, zumal man sie während das Spieles meist nicht von einer 4 - 3 - 1- 0 Verteilung unterscheiden kann.

worstcase, 25. September 2019, um 17:09

Wie meine Vorredner

zur Übersichtzum Anfang der Seite