Doppelkopf-Strategien: Letztes Spiel einer Liste...

Komplett_Mett, 18. Oktober 2019, um 08:08
zuletzt bearbeitet am 18. Oktober 2019, um 08:11

An Position 2:

Kreuz-AssKreuz-KönigKreuz-Neun Pik-AssPik-KönigPik-Dame Herz-AssHerz-AssHerz-BubeHerz-Neun Karo-AssKaro-König

Alle haben soliert und man liegt mit 13 Punkten in Führung.
Welches Spiel gewinnt einem die Liste häufiger?

a) Normalspiel
b) Solo

Antipode, 18. Oktober 2019, um 08:18

Ich sehe kein Solo

SchwillTiger, 18. Oktober 2019, um 08:22
zuletzt bearbeitet am 18. Oktober 2019, um 08:27

^^ ist ja vergleichbar mit meiner Frage, auch wenn die Strutkur im Solo eine ganz andere ist.

Frage: Spielen die anderen auf Listensieg? Denn dann fängt man sich ja immer das kontra.

2. Frage: Wie viele Punkte hat man Vorsprung auf Spieler 3?

3. Frage: Sitzt der 2. Platzierte an 1?

Ossi, 18. Oktober 2019, um 08:45

ganz ganz klar Solo für Listensieg. Die 90 wirste fast immer erreichen und das reicht ja.

Komplett_Mett, 18. Oktober 2019, um 09:21

Fast immer die 90? Wie machste das denn?

Komplett_Mett, 18. Oktober 2019, um 09:23
zuletzt bearbeitet am 18. Oktober 2019, um 09:31

@Octo
Kontra kommt zu 100%.

Konkurrent an 3, 60 Vorsprung auf den Dritten.

kermit, 18. Oktober 2019, um 09:49

Um das Ding zu gewinnen, braucht man 3 Herzstiche und einen verwandelten Kreuz-König oder Pik-König, um auf 7 Stiche zu kommen (und dabei müsste man noch 3 Volle fangen). Alternativ müsst man mit 6 Stichen über teurere Stiche gewinnen ... Für beides fehlt der Glaube. Ordentliches Gegenspiel vorausgesetzt ...

Daher spiele ich kein Solo.

Komplett_Mett, 18. Oktober 2019, um 09:53

Wenn man die 90 erreicht ist die Liste gewonnen.

RUserious, 18. Oktober 2019, um 10:00

Um die Liste zu gewinnen braucht man nur die 90.
55 durch Asse + 15 Karten der Gegner...Minimal 6 9er, 7 Buben und 2 Damen...ist ein Mindestwert von 75 Augen. D.h. ich muss wohl Minimum 2 Volle fangen...Kann klappen, muss aber nicht...
Im Normalspiel habe ich schon mal eine 1/3 Chance, dass der 2. Platzierte mein P ist und ansonsten muss ich damit auch erstmal 7 Punkte auf ihn verlieren...
ich wähle das Normalspiel...an 2 kann man ja auch gut mal angeschoben werden, dann bin ich ja schon fast durch, wenn die Asse laufen...

Octopussy, 18. Oktober 2019, um 11:01
zuletzt bearbeitet am 18. Oktober 2019, um 11:02

Jo. Wenn der 3. unerreichbar ist, habe ich 1/3 Chance auf Spielsieg durch richtigen Partner.

Wenn der Konkurrent nicht an 1 sitzt, wird er idR nicht meine Aufspielasse klauen. Ein Re wird er aber für Listensieg wohl immer sagen. Aber mehr wird schwer. Wenn er natürlich IMMER groß abfragt, auch gegen 90% Wahrscheinlichkeit wird es wieder enger.

Tront, 19. Oktober 2019, um 01:59

In Turnieren, bei denen es Bonuspunkte für Platzziffern gibt (z. B. dem Masters) würde ich mich wohl soeben für das As-So entscheiden, um dadurch mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Tischerster zu bleiben.

90 Augen traute ich mit in 8 von 10 Spielen damit schon zu.

Andererseits müsste man das Normalspiel schon mit mindestens -7 Punkten mit einem bestimmten Mitspieler verlieren, um den Rundensieg ohne Anmeldung dieses Vorbehaltes zu verlieren.

Ohne Pflichtsolo würde man ja auch (sofort) solieren, als Lüstling würde ich mich jedoch damit nicht mehr "opfern" wollen, sofern es keine Bonuspunkte für Platzierugen gibt.

Den EW für das einzelne Spiel sehe ich im Normalspiel bei -4.5, für das As-Solo liegt er eher bei -6,0 Punkten.

Das Solo macht im Zweifelsfall dafür geringfügig mehr Spaß. Zumindest wenn vereinzelt Mitspieler in ihre Re-Schiene beißen.^^

Octopussy, 19. Oktober 2019, um 08:07

"Den EW für das einzelne Spiel sehe ich im Normalspiel bei -4.5, für das As-Solo liegt er eher bei -6,0 Punkten."

Das ist für mich der springende Punkt:

Bei dieser speziellen Frage ist der EW ziemlich uninteressant (ähnlich wie in den standard Spielen der Augen EW).

Viel wichtiger ist der Modalwert: Welche Punktzahl wird am häufigsten erzielt?

Oder noch viel wichtiger (falls der Modalwert nicht im kritischen Bereich liegt):

Welches Spiel erzielt seltener Punkte unterhalb der noch erlaubten verlorenen Punkte?

Und da sind für mich eben die wichtigste Kriterien

Kann mein direkter Gegner mir meine Stärken (Asse) klauen? Also sitzt er an 1?

Wie aggressiv spielt er auf Sieg?

Wenn er immer die 90 sagt, Fux fängt und Charly macht, dann hat er die 7 Punkte.

Zu 2/3 ist er Feind, zu geschätzten 50% wird das obige Szennario eintreffen, wenn Gegner die 90 immer sagt.

Macht nach meiner Schätzung 33% Nicht Listenerster.

Da sind für mich die Erfolgsausichten des Solos besser.

Macht der Gegner nur seriöse k90 Absagen, dann kommt die Absage nur zu geschätzten maximalen 20%, wovon ja auch noch einige wenige krachen Dann bewegen wir uns im Bereich von 90%, dass wir keine 7 Nasse spielen. Dann würde ich das Normalspiel vorziehen.

Wie so oft bzw immer hängt die Entscheidung von den Annahmen ab, die man trifft.

Octopussy, 19. Oktober 2019, um 09:15

Ist die Eröffnung mit der Dulle Standard? Die will ich ja eigentlich Heim bekommen...

RUserious, 19. Oktober 2019, um 09:24

Auf den ersten Blick hätt ich hätt wohl mit Herz K eröffnet - dann mal eben die Vollen gezählt...bei 7 eigenen Vollen ist die 10 wohl mindestens ebenso vertretbar wenn nicht genauer...

SchwillTiger, 19. Oktober 2019, um 12:15

stimmt.

Lappen, 19. Oktober 2019, um 12:20

Wie RU. Bei so einem Augenüberschuss im Blatt sollte man mit der Dulle auch direkt frontal angreifen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite