Doppelkopf-Strategien: Ab wann? Nr 4

SchwillTiger, 19. November 2019, um 00:39
zuletzt bearbeitet am 19. November 2019, um 00:42

An 1:
Kreuz-DameKreuz-DameHerz-DameKaro-DameKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-BubeKaro-AssKreuz-AssPik-Zehn

ich denke außer Piksolo kommt kein Solo n Frage. Aber ab wann?

Zusatzfrage:
Unter welchen Umständen sind 4 Damen mit 2 Alten als Damensolo besser als ein Bubensolo mit 5 Buben? ich denke hier würde man sich (wenn Farbsolo verboten und Vorgeführter) für die Buben entscheiden oder?

Tront, 19. November 2019, um 01:47

Mir sagt freiwillig kein einziges Solo zu.

Man kann vermutlich auf keines der Soli guten Gewissens ein eigenes Re geben.

Daher spiele ich bis Spiel 16 garantiert die Hochzeit.

Mögliche Ausnahme: Jemand meldet hinter mir noch einen 2. Vorbehalt an.

Dann schwenke ich vielleicht wohl oder übel auf ein Farbsolo in Pik um.

Dennoch lautet mein Leitsatz im Hinterkopf: "Kein Farbsolo ohne Dulle" und ich sehe hier keine.^^

Varkensboer, 19. November 2019, um 12:06

Ich spiele es auch nicht früher, finde es aber nicht so schlecht.
Laufen beide Asse, muss man nur noch ca 80 Augen Heim bekommen.
Scheiße wird es halt, wenn das erste Ass kracht...
Die Hochzeit ist halt ein Monster.

derkleineklaus, 20. November 2019, um 17:42

Im Prinzip wie Tront.
Ich mache die Solowahl vom Tisch abhängig.An schlechten das Farbsolo, an guten die Damen.

Talentfrei, 20. November 2019, um 18:10

An guten die Hochzeit wolltest du hoffentlich schreiben.

derkleineklaus, 20. November 2019, um 22:54

Nur für Dich ;-)

"Mir sagt freiwillig kein einziges Solo zu.

Man kann vermutlich auf keines der Soli guten Gewissens ein eigenes Re geben.

Daher spiele ich bis Spiel 16 garantiert die Hochzeit."

zur Übersichtzum Anfang der Seite