Doppelkopf-Strategien: Kontravorträge

SchwillTiger, 20. November 2019, um 21:55
zuletzt bearbeitet am 20. November 2019, um 22:12

das thema ist glaube ich nicht neu und lässt sich wohl nicht endgültig klären.

Aber ich würde gerne nochmal eure Ideen dazu hören.

Als Re ist es ja einigermaßen klar:

ich kann:

a) Dulle mit Re
b) große Abfragen
c) Trumpf mit Re
d) Ass mit Re
e) Dulle ohne Spruch

spielen und jeder hat wohl so seine Vorstellung, welches Blatt am meisten Stärke verspricht.

Bei Kontra ist es vermutlich schwieriger, evtl aber auch nicht. Um es mal einfach zu machen (ihr dürft mir gerne aber auch hier widersprechen) schließe ich folgende Varianten aus:

a) große Kontrafrage (ich bin der Meinung erstmal still fragen und alles weitere kann man hinterher klären)

b) Dulle mit Kontra (zwecks DD-Anzeige oder was weiß ich)

c) Trumpf mit Kontra

d) Fragen, keine Antwort, Trumpf

e) fragen, keine Antwort, Ass mit kontra

Keine der 5 Varianten habe zumindest ich mit Aufspiel je gemacht und vermisse sie auch nicht. Es läuft darauf hinaus, dass eigentlich jedes Kontra vor Aufspiel Quatsch ist. Egal welche Aktion oder Karte dann folgt

es bleiben aber ja noch genug andere Varianten, denn als Kontrapartei hat man ja noch die Möglichkeit still zu fragen.

hierbei halte ich allerdings an folgender Variante fest, wenn keine starken Argumente dagegen kommen:

"Fragen, keine Antwort und dennoch Kontra" ist stärker als
"Kontra" ist stärker als
"Fragen, nochmal Fragen, nichts sagen"

Ich weiß, dass es bei Tront bspw den 2. Fall (Kontra ohne Fragen) gar nicht gibt (was machst du mit 12 Trumpf und DD kein Solo???). ich halte das für einen Fehler, weil man sein Blatt dann ungenau beschreibten kann, da einem die Unterscheidung "Kontra trotz unbeantworteter Frage" entgeht und die Gegner Infos bekommen, die ihnen mehr helfen als einem selber, aber das Thema ist ja alt.

Bleiben folgende Fälle:

a) Ass mit Kontra im 1. (gibt es glaube ich auch nicht. siehe Anmerkungen)

b) Fragen, keine Antwort, Ass. 2. Stich Trumpf mit Kontra

c) Fragen, keine Antwort, Herzass. 2. Stich, Fragen keine Antwort x mit Kontra (worauf war die 2. Frage)

d) Fragen, keine Antwort, Herzschub

e) Fragen, keine Antwort Schwarzschub

f) klein Trumpf ohne Zögern (gibt es bei tront nicht ich weiß)

Welches Blatt verspricht bei euch den höchsten EW/das stärkste Blatt? Welche Struktur steckt dahinter?

ich versuche es mal:

a) wenn mir eine Antwort weder von Dulle noch von S2 mit Schwarzkontrolle hilft, kann es eigentlich nur ein 11 Trümpfer mit blankem Ass sein oder noch ein 10 Trümper mit Ax in Herz, dann aber mit DD. Also schon ein echtes Brett!!!!

b) wenn ich auf meine Frage keine Antwort erhalte und nach einem gelaufenen Ass mit klein Trumpf und Kontra fortsetze, ohne erneute Frage, dann ist das vergleichbar mit a). da ich aber immer hoffen würde, ein Re zu lutschen ist Variante b) doch immer vorzuziehen oder? Variante a) scheidet also aus??!!

c) für mich schwer einzuordnen

d) Standard-move. eher durchschnitlliches Frageblatt würde ich sagen.

e) stärker als d), da vermutlich herzfrei und evtl auch in der anderen Farbe frei oder?

f) die große Unbekannte... Vermutlich sehr stark. Mindestens 9 trumpf mit DD oder 10 trumpf Doppelass. Wäre interessant mit a) zu vergleichen.

mein Fazit der Stärke nach:

b) dann f) dann c) dann e) dann d)

a) fliegt raus wegen gibt es nicht.

Bei c) muss man evtl nochmal genauer hingucken: "Welches Ass?" "Nochmal fragen im 2.?" "Schwarzschub oder Herzschub?"

P.S. jedes kontra im 1. halte ich eigentlich für verfehlt, da man seine Partei durch ein Zögern mitteilen kann und ein Gegnschuss punktereicher ist als eine Absage durch Blattbeschreibung.

mwolff, 20. November 2019, um 23:05

Was hast Du eigentlich für einen Auftrag? Ich verstehe den Post nicht, was soll ich da antworten? aaaaaa

derkleineklaus, 20. November 2019, um 23:59
zuletzt bearbeitet am 21. November 2019, um 00:01

Musste auch mehrmals lesen um etwas Sinn zu finden. :😄Soweit ich es verstehe ist der erste Teil völlig irrelevant. Es geht nur um die Kontrafrage.
Dementsprechend ist f das stärkste Blatt, denn es zielt auf Kontra - Re und zieht vermutlich einen Toptrumpf beim Gegner. Vorstellbar bei einem 10 Trümpfer mit Doppelass und Herz-Dame oder Pik-Dame hoch.d und e ergeben sich aus der Blatt.- bzw. Fehlstruktur.
c ist ein starkes Blatt, die Frage zielte auf Fehlkontrolle, evtl. nur von 2.
b Kann ein 7 oder sogar nur ein 6 Trümpfer sein, der die zweite schwarze Farbe frei ist oder stärker.
a Fällt mir zwar auch schwer, aber Herz-ZehnHerz-ZehnPik-BubeKaro-BubeKaro-BubeKaro-ZehnKaro-ZehnKaro-KönigKreuz-AssKreuz-AssKreuz-ZehnHerz-Ass wäre aus meiner Sicht Herz-Ass mit Kontra.

zur Übersichtzum Anfang der Seite