Doppelkopf-Strategien: Transportass

SchwillTiger, 09. Dezember 2019, um 08:08
zuletzt bearbeitet am 09. Dezember 2019, um 08:12

Das Wort ist ja schon irgendwie merkwürdig. "Stechass" oder so würde mir ja besser gefallen. Naja...

Ich weiß, es gibt kein immer... Aber manchmal tapst man (oder auch nur ich) etwas planlos durchs Spielgeschehen. Da sind gute Basics schon wichtig.

Daher die Frage: "Welcher Aussage stimmt ihr am ehesten zu?" Oder auch "Welche Aussagen haltet ihr für überwiegend richtig?"

Es gilt jeweils, dass die Partnerschaften bekannt sind, man selbst ein durchschnittliches Blatt hat und der Partner ein einfaches Re.

a) Das Ass muss so schnell wie möglich auf den Tisch

b) Die Position ist entscheidend: Von 1 auf 4 spielt man besser Trumpf.

c) Die Position ist entscheidend: Von 1 auf 2 hat das Ass Zeit. Der p sieht dann ja, dass der Stich mir gehört.

d) entscheidend ist die eigene Länge: je kürzer, desto eher kommt es auf den Tisch

e) entscheidend ist die eigene Länge: je länger, desto eher kommt es auf den Tisch aus Angst vor einem gegnerischen Abwurf.

f) solange der Kapitän Trumpf spielt, spiele ich auch Trumpf

wurschtel81, 09. Dezember 2019, um 11:49

ich wähle g)
alle Aussagen sind mir zu pauschal, da es immer vom eigenen Blatt, dem Verlauf und den bisherigen (Partner)Infos abhängt ob bzw. wann man ein Transportass nachspielen sollte.

SchwillTiger, 09. Dezember 2019, um 12:18
zuletzt bearbeitet am 09. Dezember 2019, um 12:24

Ich habe es befürchtet ^^

Kreuz-DameHerz-DameKreuz-BubeKaro-BubeKaro-ZehnKaro-NeunKreuz-AssKreuz-KönigKreuz-NeunPik-ZehnPik-KönigHerz-König

1. Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-Königwird gehackt (nicht das eigene!!!) gefolgt von Pikass mit Re, das läuft (25) und Anschub Herz im 3.

Wie ist der Gameplan bzgl Transportass, wenn p rechts, links, gegenüber.

Immer ASAP oder abhängig von der Position? Parteizugehörigkeit sei geklärt.

Mia_Grautz, 09. Dezember 2019, um 12:24
zuletzt bearbeitet am 09. Dezember 2019, um 12:25

Und welchen Umständen is es in obigem Beispiel zu verdanken, dass die Parteien geklärt sind?

[Oops, too late.]

SchwillTiger, 09. Dezember 2019, um 12:25
zuletzt bearbeitet am 09. Dezember 2019, um 12:29

Mir ist die Kreuzdame aus der Hand gefallen.

Oder, oder, oder.

Ist halt einfach bekannt.

Wegen mir habe ich sie auch einfach auf den ersten Trumpfstich gelegt.

Oder Gegner wirft blind auf Herz ab, Herz wird nachgespielt, stechen mit Pikbube, ich übernehme mit Kreuzbube.

Mia_Grautz, 09. Dezember 2019, um 12:30

Dann wie Wu. ^^

Mia_Grautz, 09. Dezember 2019, um 12:32

Tendenziell immer asap von Mia das Ass.

Mia_Grautz, 09. Dezember 2019, um 12:35

PS: Den Transport-Lachs möchte ich mir noch als Goody im Ärmel aufbewahren; sonst käme der auf den Tisch.

Tront, 10. Dezember 2019, um 01:07

Wie schon von Spielerin Wurschtel richtig beschrieben, käme es auf die vorherigen Fehlstiche incl. meiner eigenen Karte darauf an, ob die Notwendigkeit eines Transport-Asses gegeben ist.

Sollte ich den ersten Trumpfstich bereits mitreißen, spiele ich im vorliegenden Spiel sofort mein Transport-As aus ursprünglicher Dreierlänge. Mein Partner wird kein Volltrümpfer sein und würde in der Regel einen guten Abwurf erhalten.

Viele gute Spieler spielen diese sog. Transport-Asse noch vor ihren übrigen ungelaufenen Einzel-Assen, weil die Durchlaufwahrscheinlichkeit meist deutlich größer ist als ein Fehlfarben-As "frischer" Farbe.

Ich finde das Ausdruck "Transport-As" eigentlich genial, denn dieses As transportiert einen beliebigen Fehl in die Tasche eines Partners.

Ein "Stech-As" würde der eigene Partner ja abstechen, um bei der Namensgebung zu bleiben.^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite