Doppelkopf-Strategien: Antworten oder nicht?

SchwillTiger, 17. Januar 2020, um 17:12
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2020, um 17:15

An 2 hält man:
Herz-ZehnKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunKreuz-NeunPik-AssPik-ZehnPik-KönigPik-NeunPik-NeunHerz-Ass

S1 fragt...

a) klar antworte ich. Ich habe schwarzkontrolle
b) Nein, keine Antwort. Herzschub, Trumpf oder ungewisse Partnerschaft bei Schwarzschub sind mir in Stich 1 lieber. das Kontra gebe ich dann im 2.

Für wen b) gilt. Wie sieht es mit diesem Blatt aus?

Herz-ZehnKaro-DameHerz-BubeKaro-ZehnKaro-NeunKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-ZehnKreuz-NeunKreuz-NeunPik-AssHerz-Ass

Lappen, 17. Januar 2020, um 17:20

Mit dem ersten Blatt verweigere ich, mit dem zweiten antworte ich.

DokoTim, 17. Januar 2020, um 17:26

Mit dem 1. Blatt halte ich es für alternatives zu verweigern.

Über das 2. Blatt kann man diskutieren.
Ich verweigere auch hier zunächst die Antwort. Ich möchte auf keinen Fall einen Kreuz Anschub.
Pik und Herz As sollen vorher auf den Tisch.

Lappen, 17. Januar 2020, um 17:28

Echt? Du möchtest lieber ein Herzass zu dritt vom Partner sehen, als notfalls mit einem Single-Kreuz eingeschoben zu werden?

DokoTim, 17. Januar 2020, um 18:27
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2020, um 18:28

Gegenfrage:

Du möchtest lieber einen Kreuz Anschub, als einen Herz Anschub mit dem Blatt?

Gibt halt zig tausend Blattkonstellationen die der Fragende haben kann und man muss abwegen.
Bei dem einen Blatt ist eine vorzeitige Antwort besser, bei dem anderen nicht.

Spontan und intuitiv würde ich verweigern. Ob das tatsächlich besser ist weiß ich nicht.

Lappen, 17. Januar 2020, um 18:43

Hm, naja, antworte ich nicht, gibt es auf einmal sehr viele schlechte Szenarien für seine Eröffnung.
Antworte ich doch, ist ja eigentlich nur der Schub eines besetzten Kreuzkönigs so richtig bescheiden.

Tront, 18. Januar 2020, um 01:36

Möglicherweise antworte ich spontan mit beiden Kontrablättern.

Zwar möchte ich ebenfalls lieber auf Herz angespielt werden, aber einige abfragende Mitspieler spielen nach Nichtbeantwortung einer stillen Abfrage nicht automatisch Herz nach dem Ausschlußprinzip an.

Die Frage ist zudem, wie man sich nach Nichtbeantwortung und leicht negativen Spielverlauf ansagetechnisch verhalten sollte.

Im ersten Spiel z. B. nach 1.Stich Kreuz-KönigKreuz-AssKaro-AssKreuz-Zehn und
2. Herz-AssHerz-NeunKaro-Zehn ?

Sagt man nun noch Kontra mit blanker "Bonusdulle" und bedingter Pikkontrolle, weil ein Re ausgeblieben ist?

Wer zunächst schweigt, kommt halt nach einigen Spielverläufen zu keiner Erstansage mehr. Dennoch könnte es die richtige Entscheidung sein.

Cabeza_doble, 18. Januar 2020, um 08:22

Ich würde mit dem ersten Blatt die Klappe halten und mit dem zweiten antworten.
Ich denke nämlich, dass bei Blatt 1 eine Antwort keinerlei Vorteile bringt. Ich würde mir ja Herz wünschen und die Wahrscheinlchkeit, dass diese Farbe auf den Tisch kommt, erhöhe ich mit meinem Schweigen.
Aber, was mache ich, wenn es tatsächlich klappt?
Ich werde mit Herz angeschoben und der Stich landet bei mir?
Da wäre ich etwas ratlos.
Nun doch das Kontra geben? Und dann?
Pikass, Kreuzass oder Dulle?
Oder weiterhin schweigen und eins der schwarzen Asse?
Die Dulle würde sich natürlich ohne Kontra verbieten.

SchwillTiger, 18. Januar 2020, um 09:45

Dulle scheidet natürlich aus. Wenn dann Dulle mit Kontra was aber zu Missverständnissen führen kann.

Bleibt schwarzes Ass mit Kontra.

Cabeza_doble, 18. Januar 2020, um 11:41

Ich bin inzwischen auch zu der Ansicht gelangt, dass es totaler Quatsch wäre die Dulle zu spielen.
Der Kontrapartner wird ja sehr wahrscheinlich die andere Dulle besitzen, von daher muss ich keine Angst haben, die blanke Dulle vom Gegner gezogen zu bekommen, es sei denn, es läuft wirklich ganz extrem blöd. Aber dann isses halt Pech.

Juan-Miguel, 18. Januar 2020, um 18:01

Blatt 1:
Nach dem Antwort verweigern und in Herz angeschoben werden. Dann bei Durchlauf Kontra nebst Dulle nebst blitzschnellem Fehlass?
Besser als dem trumpflangen Partner 2x Fehl vorzusetzen (und auch besser als sie sich evtl. ziehen zu lassen).
Exzellent dem Partner das Blatt beschrieben - Mit Ausnahme des 2. schwarzen Asses - und man sollte ja nach Herzdurchlauf wirklich die stärkere Partei sein, jedoch ist genug Warnung vor Absage enthalten.

Wenn man einen Partner hat, der fast immer Herzass auf der Hand hält, vor seinen Abfragen im 1., dann kann man auch gleich antworten.
Bei meinen Abfragen ist das Herzass (und ein besetztes Herzass erst recht) seltener als 1 Herzverlierer glaube ich.

Falls es ein Partner ist mit vielen SHA, dann eh schweigen. Mit Blatt 2 antworte ich da schon lieber.

@ Trontszenario: Wenn der Partner vor Stich 2 nicht erneut gefragt hat, kein Kontra.

SchwillTiger, 18. Januar 2020, um 18:55
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2020, um 18:55

Dulle im 2.? und dann kimmt blitzschnell k90 vom Partner und dann geht man blitzschnell unter?!?

Ne, ne. Die Dulle im 2. gefällt mir gar nicht. Sieht nach Trumpfausstieg oder gar Stärkeanzeige aus, isses aber net.

Mia_Grautz, 18. Januar 2020, um 19:45

a)
Selbst mit Herz-Neun statt Bonus-Dulle ;)

zur Übersichtzum Anfang der Seite