Doppelkopf-Strategien: Stanzenalarm!!

SchwillTiger, 19. Januar 2020, um 22:35
zuletzt bearbeitet am 19. Januar 2020, um 22:38

An 2:
Herz-ZehnKreuz-DamePik-DameHerz-DameKaro-DameKaro-DameKreuz-BubeKreuz-BubeKaro-BubeKaro-ZehnKaro-KönigKaro-König

1. Ihr entscheidet euch für...

a) Normalspiel. 2 Füxe sind zu fangen und ein Charly zu machen. Das geht Richtung zweistellig

b) Solo. Ohne Ass soliert einer einem die Stanze weg. nicht mit mir!

c) je nach Wettbewerb

2. wer für b) ist bekommt eine Zusatzfrage:

An 4 mit 3 gesunden vor einem entscheidet ihr euch für:

a) Jetzt nehme ich das Normalspiel

b) ich gewinne lieber alleine!

c) je nach Wettbewerb

Tront, 20. Januar 2020, um 01:14

An den Sitzpositionen 1 - 3 werde ich etwas häufiger das Farbsolo spielen als mich gesund zu melden.

An Position 4 hätte ich das Normalspiel sicher durchbekommen, sodass ich jetzt vielleicht nicht mehr soliere.

Vielleicht kommt es mir auch auf den Wettbewerb, mehr aber noch auf den Zwischenstand der laufenden Spielrunde an. Als Zurückliegender einer Runde soliere ich deutlich eher.

Und mit noch offenem Pflichtsolo spiele ich dieses Farbsolo von Anbeginn einer Runde an.

Fuchsweg, 20. Januar 2020, um 15:11

Wie Tront. Im Falle des Pflichtigen, wie würdest Du eröffnen?

Tront, 20. Januar 2020, um 15:59

Mit einem Kreuz-Buben.

Vielleicht werden dadurch schon Trumpflücken der Gegner aufgedeckt und man erhält zusätzliche Standtrümpfe im eigenen Blatt.

Seb1904, 20. Januar 2020, um 16:39

Ich gröffe zur Herz-Dame.

Cabeza_doble, 20. Januar 2020, um 16:53

Ich auch

Juan-Miguel, 20. Januar 2020, um 18:57

1c)
2a)
3) Charly

SchwillTiger, 21. Januar 2020, um 07:44

Wo ist der Spielfehler? Oder einfach nur Pech?

https://www.fuchstreff.de/spiele/88280252-kar...

Cabeza_doble, 21. Januar 2020, um 08:37
zuletzt bearbeitet am 21. Januar 2020, um 08:43

Fünfter Stich.
Da hätte ich mindestens mit einem Buben gestochen, damit der Gegner hinten nicht, wie geschehen, mit seiner Karo-Zehn rüber geht. Ich glaube, damit hast Du das Spiel gegen die Wand gefahren.
Im dritten hätte ich auch anders agiert.
Da hätte ich jedenfalls nicht die Dame genommen. Wenn schon keine Augenkarte, dann höchstens einen Buben. Aber ich glaube, ich hätte sogar die Zehn riskiert, denn im Erstlauf hatte der hinter Dir sitzende Spieler nur ne Neun bedient.

Stein45, 21. Januar 2020, um 09:00

@SchwillTiger
Der Fehler liegt an deiner Entscheidung ein Solo zu spielen.

SchwillTiger, 21. Januar 2020, um 10:43
zuletzt bearbeitet am 21. Januar 2020, um 10:47

Lustig, dass jetzt wo das Spiel als verloren erkennbar ist, die Leute kommen, die das Ding gar nicht spielen ^^

Sowas ist dann das Paradebeispiel für "ergebnisorientiert".

@cabeza: du stichst lieber einen 2. Lauf mit einer 10 als einen 1. Lauf Herz mit einem König?

2. Lauf Kreuz: 5 Restkarten
1. Lauf Herz: 6 Restkarten

Die Dame nehme ich, weil es ein Auge mehr ist als der Bube.

Seb1904, 21. Januar 2020, um 11:18

Die Dame finde ich korrekt. Ist ja eine geschlossene Reihe.

Du kannst aber ja erkennen, dass einer der Gegenspieler reichlich Fehl auf der Hand hält. EIN HerzAss ist schon geschmiert. Das stinkt doch.
Da nehm ich auch nicht den König zum Stechen.

Die letzten beiden Stiche zeigen vielleicht auf, wie man unterwegs anders agieren könnte. Deine Blaue legst Du drunter, und mit der Alten holst du am Ende drei Fehlluschen ab.

Von mir kommt spätestens im 7. Stich die Alte. Ich will die Trumpfkontrolle bekommen.

Obs dann am Ende reicht, weiß ich auch nicht. Der Trumpfkurze kann halt immer schön buttern.

Du bist nur ein Opfer der Verteilung. Bestimmt!

SchwillTiger, 21. Januar 2020, um 11:28

Ein opfer der Verteilung bin ich auf jeden Fall. denn das Ding wird man ja wohl überwiegend gewinnen. Ob "nur" gilt es rauszufinden.

ich denke dass ein herzass geschmiert wird ist nix ungewöhnliches. Ist wohl die erste Karte, die jemand schmiert, der trumpfleer ist oder?

wenn ich den König da nicht nehme, dann geht vermutlich ein anderer Trumpfstich weg.

ich bin atm auch eher noch beim Karo-Bube im 7. Stich als Fehler/Ungenauigkeit.

SchwillTiger, 21. Januar 2020, um 16:25

P. S. DIe Karo-Zehn sollte für Pikerstlauf reserviert sein.

Cabeza_doble, 21. Januar 2020, um 16:28

Na gut, Karo-Zehn für Pik seh ich ein.Aber für den fünften Stich bleib ich daben, das war ein Fehler. Da gehört von Dir ein Bube drauf.
Die alte Regel "nie unterm Fux" gilt ja eigentlich auch im Solo.q.e.d.

SchwillTiger, 21. Januar 2020, um 16:57

Eine der bescheurtsten Regeln überhaupt.

BTW: wie lang kann Herz sein , wenn mit Kreuz eröffnet wurde?

worstcase, 21. Januar 2020, um 17:10

Im 7. Stich selber eingestellt.

SchwillTiger, 21. Januar 2020, um 17:15
zuletzt bearbeitet am 21. Januar 2020, um 17:18

@wc: Was legst du im 1. Lauf Herz? Spielst du das Solo überhaupt?

Meine Denke im 7.: die kleinen Trumpf müssen doch jetzt mal weg sein. Jetzt kommt eh ne schwarze Dame 🤦‍♂️

worstcase, 21. Januar 2020, um 17:38
zuletzt bearbeitet am 21. Januar 2020, um 20:33

Der 12ender ist nicht so schön, wie er aussieht. Spielen würde ich ihn auch. Der Herz ist nicht das Problem.
Ob man jetzt mit Herz-Dame, Karo-Dame oder Kreuz-Bube beginnt, sollte eigentlich auch egal sein. Man sollte sich halt merken, gegen welche Trümpfe man spielt. Bei Herz-ZehnKreuz-DamePik-DameHerz-Dame ist das auch nicht so schwer. Wenn man jetzt mit Herz-ZehnKreuz-DamePik-DameKaro-DameKaro-Bube noch gegen Herz-ZehnKreuz-Dame antritt und dann einen Pik-Bube noch einen Stich machen lässt, verliert man halt verdient. Doko ist halt doch eine Merkspiel.

SchwillTiger, 21. Januar 2020, um 17:49
zuletzt bearbeitet am 21. Januar 2020, um 18:13

Jo. Zu schnell gespielt.

Und von dir schön auf den Punkt gebracht. Wieder etwas gelernt.

Cabeza_doble, 21. Januar 2020, um 19:52

"Eine der bescheurtsten Regeln überhaupt."
Ich nehme an, Du meinst "nie unterm Fux".

Also, ich halte von Terrys (aka Silberfux) Dokoexpertise eine ganze Menge und der findet diese Regel durchaus sinnvoll (siehe: die moderne Doppelkopfpartie, Seite 5, Faustformel 11).

Ich fand diese Regel eine Zeitlang eigentlich auch blöde, aber inzwischen sehe ich das anders.
Zumindest, wenn es um den Zweitlauf einer Farbe oder, wie in Deinem aktuellen Beispiel, um Herz geht, vor allem dann, wenn der Gegner bereits die Farbe abwerfen konnte.
Eine Karokarte unter Fux kann der Gegner an Pos.4 ggfs. mit einer höherwertigen Karokarte überstechen, was ihm ein billigen Stich, oft etliche Augen, einen Fuchsparkplatz und im schlimmsten Falle sogar einen Doppelkopf beschert.
Daher hab ich mich von Terry überzeugen lassen: "nie unterm Fux hat seine Berechtigung."Den Erstlauf einer schwarzen Farbe würde ich, sofern ich keinen eigenen Fux habe, allerdings auch auch mit einer Karo-Zehn oder dem König stechen.

SchwillTiger, 21. Januar 2020, um 23:45
zuletzt bearbeitet am 21. Januar 2020, um 23:52

Okay, dann nochmal ausführlich, warum hier im speziellen aber auch im Allgemeinen die Regel Quatsch ist:

Im Speziellen:
a) da man keinen Zug hat bekommt S3 (der Spieler links von mir) seinen Vollen eh Heim! daher macht es keinen Unterschied, ob Karo-Bube oder Karo-König. Den eigenen Karo-König wird man eh nicht Heim bekommen. die beste Gelegenheit ist der 1. Lauf herz.

b) da S1 mit Kreuz begonnen hat und ein Herzass geschmiert hat, ist eine 422 Verteilung in Kreuz und ein "blankes" Doppelass in Herz am wahrscheinlisten. Also S1 sitzt (wenn er vernünftig spielt) mMn auf Karo-NeunKreuz-AssKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigPik-ZehnPik-KönigPik-KönigPik-NeunPik-NeunHerz-AssHerz-Ass also einer 452 Fehlstruktur. Sonst hätte er mit Herz begonnen.

Im Allgemeinen:
a) Wie du schon selber gesagt hast, sticht kein vernünftiger Spieler 1. Läufe über Fux, wenn er eine Karo-Zehn oder Karo-König hat. Ausnahmen sind, wenn der p DD hat.

b) wenn ich im Normalspiel auf Karo-ZehnKaro-ZehnKaro-KönigKaro-König sitze, dann muss ich schon einen guten Partner und/oder selber sehr gut bestückt sein, damit ich nicht "unter Fux" steche

Diese Regel ist also extrem abhängig vom eigenen Blatt und vom Partnerblatt. Wenn der p angesagt hat, dann steche ich 2, Läufe fast nie mit Karo. Auch oder erst Recht nicht mit dem Fux.

Ob man also "unter Fux" sticht hängt von vielen Faktoren ab: Position, Restblatt, Partnersträke, 1.Lauf (Re oder Kontra freundlich) usw. Da eine Grundregel draus zumachen ist einfach Unsinn. evtl gut für absolute Anfänger, aber selbst da würde ich davon abraten.

Manchmal ist "unter Fux" die einzige Chance, den Partnerfux zu retten!!!

SchwillTiger, 21. Januar 2020, um 23:50

Beispielblätter:

Herz-ZehnKreuz-DameKaro-ZehnKaro-ZehnKaro-Königxxx

wer hier den 2. Lauf nicht unter Fux sticht, dem ist nicht zu helfen.

1. Lauf Pik-AssPik-KönigPik-NeunPik-Neun

Wer an 3 als Kontrist den 2. Lauf Pik nicht unter Fux sticht, da weiß ich auch nicht.

Pik-DamePik-DameHerz-DameKaro-ZehnKaro-ZehnKaro-KönigKaro-Neunxxx
auch hier steche ich die meisten 2. Läufe unter Fux, wenn der 1. Lauf kein Vielaugenstich war.

Re vorab..
Karo-BubeKaro-ZehnKaro-ZehnKaro-KönigKaro-Neunxxx

selbst hier würde ich unter Fux stechen, weil die Partnerfüxe sonst garantiert zu den mind 4 toptrümpfen der gegner wandern. Selbst wenn ich jetzt mit Fux überstochen werde: Den Fux hätte Re IMMER Heim bekommen, mein kontrapartner aber nicht.

usw. usf.

zur Übersichtzum Anfang der Seite