Doppelkopf-Strategien: Kurz mal nachgefragt 90 ja oder nein ?

FlotteGrotte, 25. Januar 2020, um 08:03
zuletzt bearbeitet am 25. Januar 2020, um 08:59

Folgenden Verlauf sieht man an Position 4
Kreuz-ZehnKreuz-Assmit Re von Position 2 Kreuz-AssKreuz-König
Frage keine Antwort
Karo-NeunKreuz-BubeHerz-DameKaro-Neun
An Anspiel blickt man jetzt noch in
Kreuz-DameKaro-BubeKreuz-KönigKreuz-NeunPik-AssPik-AssPik-KönigHerz-AssHerz-AssHerz-König
1 Frage:
Ist man aufgrund der Frage des Partners jetzt zur 90 verpflichtet ? oder erkennt er einen zu 100% an Herz-Dameso das ne Absage nicht Not tut ?

Spielplan
a Trumpf Ausstieg mit oder ohne 90 ? man hat ja noch Qualität mit 2 doppel Assen
b Pik-Ass mit 90
c Pik-Ass ohne 90
Grüße flotte Grotte

Octopussy, 25. Januar 2020, um 08:38

Von mir Kreuzdame ohne 90(natürlich ohne Zögern, weil Kontrafrage).

90% Sichherheit hat man hier nicht, dass man noch einen Stich macht.

Juan-Miguel, 25. Januar 2020, um 13:25

Alte in Stich 2 opfern

FlotteGrotte, 25. Januar 2020, um 15:42

War nicht meine Frage

Mia_Grautz, 25. Januar 2020, um 16:03

Trumpfkürze is die am stärksten unterschätzte Schwäche 👮
Von Mia Trumpfausstieg ohne K90.

Tront, 25. Januar 2020, um 16:56

Ich bin auch näher am sofortigen Trumpfausstieg ohne Mehrabsage. Die Alte lege ich nicht gleich auf den billigen ersten Trumpfstich.

Und meine mittellangen Doppel-Asse spiele ich ohnehin ungern freiwillig vor. Noch dazu bei leicht ungeklärter Partnerschaft. Lediglich für einen partnerlichen Kreuzverlierer wäre ein solches Anspiel von Vorteil.

Mein Partner wird in meine nachgespielte Kreuz-Dame hoffentlich keine Doppel-Dulle hineininterpretieren, da man sonst sicherlich selbst nach zuvor großer Abfrage um eine Stufe selbst erhöht hätte.

Juan-Miguel, 25. Januar 2020, um 18:27

Auf bekannte Stärken wie z.B. Doppeldulle durch Altenvorspiel im Absagezeitraum sagt natürlich nicht der vordere Spieler selbst sondern der weiter hinten sitzende Spieler ab.

Gründe für Alte in Stich 2:
1. Kein Missverständnis zum Thema Doppeldulle für krachende Absage im Falle von a)
2. Keine Verlockung zu eigener krachender Absage. im Falle von b)
3. Kein unnötiger Partnerabstich im Falle von c) 4. Trumpfkürze beschrieben.

Sollte mir die Herzdame aus der Hand fallen, dann halt c)

Octopussy, 25. Januar 2020, um 20:48

Mit DD antworte ich natürlich. Missverständnis ausgeschlossen.

Ich lege aber auch die Alte im 2. weil ich nicht mit einem Überstich rechne und dann Stärke zeigen kann.

Tront, 26. Januar 2020, um 01:01

Stärke zeigen, die nicht vorhanden ist.^^

So werden andauernd weiterführende Absagen verloren.

Legt man unmittellbar die Alte und spielt man von seinem Pik-Doppel-As an, sagt der Partner womöglich keine 90 ab und es geht oftmals nicht in gefordertem Maße, weil soeben sein Partner seinen einzigen Spitzentrumpf für ein unwichtiges Anspiel von Doppel-Assen vergeudet hat.

Halte ich spielbare Einzel-Asse, müsste ich wohl "notgedrungen" an diesen 1. Trumpfstich herangehen, was nach einer großen Abfrage wohl erlaubt wäre.

Solange ich keinen Karovollen mit Re-Ansage oder zuvor mit dem Vorspiel einer stehenden Dame absolute Trumpfhoheit angezeigt habe, möchte ich auch nicht unbedingt, dass mein Partner seine Kreuz-Dame einsetzt.

Spiele ich klein Trumpf im 1. Stich mit Re, sollte mein Partner an diesen 1. Stich herangehen, deshalb gebe ich diese Res im 1. Stich mit eigenem Ausspiel auch höchstselten. In der Regel halte ich dann eine Doppel-Dulle und möchte nicht das Tempo für ein Kreuz-Dame-Anspiel hergeben.

Jetzt werde ich aber neugierig:
Wer legt eigentlich sonst noch seine Alte in dieser Spielsituation bei erster Gelegenheit?

Octopussy, 26. Januar 2020, um 08:59

Stärke, die nicht vorhanden ist? Pikkontrolle und Herzkontrolle sind jetzt nicht so super schlecht.

Mia_Grautz, 26. Januar 2020, um 13:25

Auf einen vorgespielten Lachs (!) lege ich die Alte in obiger Situation höchstens dann, wenn ich zeitgleich in den Lauf einer geladenen Flinte blicke ...

SchwillTiger, 26. Januar 2020, um 15:16
zuletzt bearbeitet am 26. Januar 2020, um 15:17

Für wie wahrscheinlich hältst du es denn, dass deine Kreuzdame noch gewinnbringend eingesetzt wird?

Wird sie rausgenommen und es folgt Fehlschub (warum auch immer) kann der Partner nochmal fragen.

Bleibt man am Spiel, kann man Stärke zeigen. Keine Ahnung warum Tront meint, ein Pik(doppel)ass sei keine Stärke.

Flaschenkind, 26. Januar 2020, um 15:36

Weil Tront es über Trumpf löst?!
😄

SchwillTiger, 26. Januar 2020, um 15:46

😃

FlotteGrotte, 26. Januar 2020, um 19:24

Habe mich nach Herz-Dame für Pik-Ass mit 90 entschieden
Partner demonstriert mit Re im ersten und der weiteren Frage extreme Stärke.
Für mich auch ein Grund für meine Herz-Dame
Solche Strukturen Herz-ZehnKreuz-DamePik-DamePik-Dame sind doch jetzt gar keine Seltenheit.
Mit Herz-Zehn hält Partner max 2 Verlierer
keine Herz-Zehn max 5 % aber Re im ersten plus Frage geht noch ggf mitKreuz-DamePik-DamePik-DameHerz-DameKaro-Dame xxxxx Kreuz-Ass Pik-Neun.
Das Partner mit 2 Pik Verlierern Kreuz-Assmit Re im ersten brüllt ist für mich eher ausgeschlossen.

Hier das Spiel zum Film #88.381.772
danke für eure Beiträge
flotte Grotte

Salem, 26. Januar 2020, um 20:41

Den Knackpunkt sehe ich hier in den 5,2 sec im 2. Stich. Für mich keine deutliche Frage. Das ist online eher eine kurze Verzögerung. Wenn nicht deutlich gefragt wird, würde ich mich zur k90 auch nicht verpflichtet fühlen. (ist immer Auslegungssache. Doch gerade bei unbekannten Spielern will ich nicht anfangen zu interpretieren)
Die Herz-Dame ist für mich nicht zwingend re. Deshalb hätte ich Kreuz-Dame gelegt ( um mich zu zeigen und in fehl nicht abgestochen zu werden.)und Pik-Ass ohne Spruch gebracht.

Trumpfausstieg finde ich hier nicht gut. Es kam ein re im 1. Mehr eigentlich nicht. Warum jetzt nicht spruchlos die eigenen Stärken zeigen und dem Partner alles weitere überlassen?
Damit signalisiere ich deutlich, dass ich keine Zusatzstärken habe. Kreuzfreiheit bei kontra kennt er. Wenn er meint, dass er nun gegen DD mit nem schwachen Partner die 90 findet, kann er sie geben.

FlotteGrotte, 26. Januar 2020, um 21:34
zuletzt bearbeitet am 26. Januar 2020, um 22:08

@ salem
wenn man Kreuz-Ass mit Re im ersten legt braucht man doch eigentlich keine weiteren fast 6 Sekunden für die nächste Karte oder sind das mittlerweile Kilo schwere Dinger ?
Wenn man da keine Frage sieht wann dann ?
Der Spieler und seine Finessen und Doko Feinheiten sind mir durchaus bekannt.
Jedes mal aufs neue ins Spieler Profil schauen nur um mich gegen ne grüne Tomate abzusichern macht mir eher weniger Spaß
Dennoch fand ich die Situation als solche durchaus spannend und wollt mal hören was die Leuts so denken
Kreuz-Dame ist der Zug der quasi alles im Keime erstickt und so eher nicht mein Ding .
Wenn man nur gewinnen will mag das die richtige Wahl sein
Übrigens
Hat Partner ne Dulle oder ist der 10 Trumpfer mit 5 Damen geht ist die 90 niemals zu verlieren
Da geht ggf sogar ein Fenster zur 60 auf ohne das es an den nur 3 Trumpf scheitert
N8

Salem, 26. Januar 2020, um 22:12

Ich weiß es nicht ,Grotte. Wahrscheinlich sind es für manche zentnerschwere Entscheidungen. Man kann es halt nur deutlich (er) machen und wenn es ein Zögern war, dann finde ich deine Frage dazu durchaus interessant.
N8

Hirnklaus, 27. Januar 2020, um 01:36

Lege ich die Herzdame und bleibe am Stich, fühle ich mich auch genötigt, die 90 zu sagen.
Aus diesem Grund lege ich auch die Alte im 2. Stich.
reicht das Pik-Ass nicht für die 90, geht sie wohl auch schief.
Mit dem Blatt des Aufspieler finde ich das Re im ersten gut, setze dann aber zügig mit Trumpf fort.
5s sind da für mich auch eine klare Frage, die ich von Pos 2 auf gar keinen Fall beantwortet bekommen möchte.

Octopussy, 27. Januar 2020, um 08:13

Sehe ich auch so. Wenn ich eh groß Frage brauche ich auch nicht die Laufwahrscheinlichkeit eines blanken schwarzen Asses erhöhen.

Dann nehme ich lieber den Kontraschmier mit (oder das Kontra bei Abstich bzw die Frage (ggf mit Antwort, dann kann ich gegenfragen) oder das Partnerre bzw frage ich dann den Stecher).

Mit diesem Blatt reicht mir auch das Re im 1. als Blattbeschreibung.

zur Übersichtzum Anfang der Seite