Doppelkopf-Strategien: Noch ne Stanzenhochzeit

SchwillTiger, 03. Februar 2020, um 23:44
zuletzt bearbeitet am 03. Februar 2020, um 23:54

An 2:
Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-AssKaro-AssKaro-ZehnKreuz-AssPik-KönigHerz-AssHerz-König

Pik-AssPik-KönigPik-KönigPik-Neun
Kreuz-Zehn (?!?)Kreuz-AssKreuz-KönigKreuz-Zehn

okay... vermutlich hält er Kreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunKreuz-Neun. Kann man wohl vertreten.

re Herz-Ass ...

wenn der p trumpfkurz ist, muss es wohl über Cross laufen. Ass zurückhalten macht in meinen Augen keinen Sinn.

reHerz-AssHerz-KönigHerz-NeunPik-Zehn
90 (gehen ja wohl noch oder schon geheizt???)

Fux für DD- Anzeige oder gleich Herz-König für cross Ruff?

Tront, 04. Februar 2020, um 02:56

Diese keine 90-Absage treffe selbst ich noch.

Nachdem Herz-As einmal durchgelaufen ist samt Abwurf vom Partner, spiele ich jetzt aber zunächst noch eine Trumpfrunde, um in Erfahrung zu bringen, wie mein Partner diesen Stich erhält.

Dadurch ermöglicht man sich nach manchen Spieleverläufen eine recht sichere keine 60-Absage.

Spielt man sofort Herz zum Zweitlauf, kann man theoretisch sogar einmal Gefahr llaufen einen Fuchs zu verlieren, falls ein Gegenspieler den Zweitlauf unangenehm vorsticht.

Im Ernstfall gebe ich auch lieber einen 2. Herzlauf später "kampflos" ab als einen Fuchs. Normalerweise bekommt der Partner jedoch den Trumpf- und auch den 2. Herzstich günstiger.

Im Zweifelsfall gilt für mich die Devise:

Man muss nicht sofort jeden beliebigen (Fehl)-Stich automatisch mitreißen, es sie denn, es ist zuvor schwarz abgesagt worden.^^

Twindalli, 04. Februar 2020, um 06:42
zuletzt bearbeitet am 04. Februar 2020, um 06:42

Welche Zusatzstärken beschreibst du mit einem eigenen Re und eigenen 90?
Die DD ja schonmal nicht, die ist durch Fuxaufspiel beschrieben.

Octopussy, 04. Februar 2020, um 07:49

Trumpflänge

Juan-Miguel, 04. Februar 2020, um 13:42

Kreuz-AssKreuz-AssPik-KönigPik-NeunHerz-AssHerz-KönigHerz-Neun
könnte man theoretisch halten. Da gebe ich das eigene Re zur Beschreibung von Trumpflänge auch. Wenn Herz gestochen wird, kennt der Partner im Ansagezeitraum nicht mal die Doppeldulle.

Worstcase Partnerblatt:
Kreuz-DameKreuz-DameKaro-NeunKaro-NeunPik-AssPik-ZehnPik-ZehnPik-NeunKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunKreuz-Neun
Da lasse ich die eigene 90 stecken und zögere vor dem Fux.

Im Herzzweitlauf liegen 15 Augen plus 2 Karten. Könnte wichtig sein.
Nach Fux und Trumpf zurück kommt von mir Herz auf den Tisch, falls ich den Trumpf überhaupt festhalte. Auf Karoneun eher Pikbube.

Twindalli, 04. Februar 2020, um 15:01

Trumpflänge, ernsthaft? Dein Partner sucht über Fehl den Partner, es liegt also der Verdacht im Raum, dass er trumpfkurz ist - und du möchtest 8tr dann als Trumpflänge verkaufen, die eine 90 rechtfertigen? Ohne eigene Dame?Zögern als Interesse, dann Fux - ok. Aber die eigenen 90 finde ich zu viel des Guten.

Octopussy, 04. Februar 2020, um 15:22

Ich habe je gefragt, ob die 90 okay sind. Was anderes als Trumpflänge kann es aber ja nicht sein. Bzw. 2. Läufe, die mit Trumpflänge ja einhergehen.

Tront, 04. Februar 2020, um 15:55

Also ich sehe im Forum haufenweise viel geheiztere keine 90-Absagen.

Hier sollte man die notwendige 90%-Marke-Erfüllungsmarke aber klar überbieten.

4 sichere Trumpfstiche als garantiertes MInimum. 3 bereits sicher durchgelaufene Fehlasse (!) u n d festgestellte Herzfreiheit beim Hochzeiter sind so viele Vorteile, dass ich ich mir diese Absage durchaus zutraue.

Man hat ja quasi schon fast 150 Augen vor sich liegen, bevor man diese Absage vornehmen muss.^^

Also 79 erzielte Augen hat man schon und 4 Trümpfe von oben hält man immer noch als Partei auf den Händen.

Das Fehlen von mittelhohen Trümpfen sollte sich in diesem Spiel weniger stark auswirken.

Und mit 8 eigenen Trümpfen ist man in der Tat einer der trumpflängsten Spieler am Tisch. Äußerst theoretisch könnte ein Kontraspieler noch 9 Trümpfe selbst halten. Und selbst gegen mögliche 9 Trümpfe werde ich im Normalfall auch noch nicht verlieren.

Und man hat im Prinzip überhaupt keinen Fehlverlierer mehr in Hand. Den einen Herzverlierer, den der Partner sticht, wird man noch rechtzeitig genug anspielen können.

Twindalli, 04. Februar 2020, um 15:57

Tront, da begehst du den typischen Anfängerfehler. Die Absage auf bereits bekannte Stärken trifft immer der hintere Spieler.

Tront, 04. Februar 2020, um 16:03

Ich treffe niemals An- und Absagen auf bereits dem Partner bekannte Stärken. Das habe ich noch nie gemacht, Dazu spiele ich viel zu vorsichtig.

Aber vielleicht beteiligen sich ja noch andere Spieler an dieser Diskussion, ob die alleinige keine 90-Absage vertretbar ist.

Octopussy, 04. Februar 2020, um 16:21
zuletzt bearbeitet am 04. Februar 2020, um 16:22

Die Frage /Anmerkung von Twindalli ist schon berechtigt: DD ist bekannt. Also worauf die 90?!? Was ist die unbekannte Stärke?

Ob die 90 halten sieht der hinten sitzende Partner mindestens genauso gut.

Twindalli, 04. Februar 2020, um 16:58
zuletzt bearbeitet am 04. Februar 2020, um 16:59

"4 sichere Trumpfstiche als garantiertes MInimum. 3 bereits sicher durchgelaufene Fehlasse (!) u n d festgestellte Herzfreiheit beim Hochzeiter sind so viele Vorteile, dass ich ich mir diese Absage
durchaus zutraue.
Man hat ja quasi schon fast 150 Augen vor sich liegen, bevor man diese Absage vornehmen muss.^^
Also 79 erzielte Augen hat man schon und 4 Trümpfe von oben hält man immer noch als Partei auf den Händen."

Das sind alles bereits bekannte Stärken. Du tappst weiterhin in die Anfängerfalle, ohne es zu merken.

Ossi, 04. Februar 2020, um 17:14

Naja, je länger ich über die K90 nachdenke, desto besser gefällt mir diese.

Zum Zeitpunkt der Reansage ist DD (und Herzass) noch unbekannt, daher ist das Re Pflicht. Durch das Fuchsaufspiel wird die DD jetzt zwar gezeigt, aber die Trumpflänge (und beide schwarzen Farben frei) sind immer noch unbekannt, daher die eigene K90.

worstcase, 04. Februar 2020, um 17:57

Ich gebe die k9 ebenfalls.
Keine Regel ohne Ausnahme. Nachdem die Braut schon ein Nullblatt beschrieben hat, wird sie sich vermutlich nicht mehr zu Wort melden. Das Re ist für mich völlig indiskutabel. Über die eigene 90 kann man sich unterhalten. Ich komme jedoch aus den schon genannten Gründen dazu, dass sie von dem Bräutigam selber gesagt werden sollten. Ein kommentarloser Fux ohne Spruch von 1 nach 4 ist für mich nicht zwangsläufig DD.

Twindalli, 04. Februar 2020, um 18:24

Wenn du den Fux nicht als DD-Anzeige wahrnimmst, solltest du die 90 selbst geben. Dem stimme ich zu.

Was Ossi schreibt, ist natürlich Unfug. Wir stehen auf 79 und haben noch DD und zwei Redamen. Der Partner wird die 90 selbst finden. K60 will ich unter diesen Umständen aber garantiert nicht hören. Also lasse ich den Partner k90 sagen und gut ists.

Ossi, 04. Februar 2020, um 22:10

Ersetze im Ausgangsblatt mal 3 Trumpf durch 3 schwarze Fehl, wie spielste denn dann?

Twindalli, 04. Februar 2020, um 22:11

Konkretes Beispiel bitte

Ossi, 04. Februar 2020, um 22:20
zuletzt bearbeitet am 04. Februar 2020, um 22:21

Herz-ZehnHerz-ZehnPik-BubeKaro-AssKaro-ZehnKreuz-AssKreuz-NeunPik-AssPik-ZehnPik-KönigHerz-AssHerz-König

Twindalli, 04. Februar 2020, um 22:21

Kann nicht sein

Ossi, 04. Februar 2020, um 22:25

Warum?

SchwillTiger, 04. Februar 2020, um 22:28

weil die Braut dann kein kreuz schiebt.

Twindalli, 04. Februar 2020, um 22:30

Weil ich Pik-Zehn auf das Pik-Ass der Braut gebe.
*Seufz* Die Grundlagen ...

Ossi, 04. Februar 2020, um 22:37

dann halt Pik-Neun stattPik-Zehn

Twindalli, 04. Februar 2020, um 22:42
zuletzt bearbeitet am 04. Februar 2020, um 22:43

Ich 5 Tr, mein Partner höchstwahrscheinlich auch 5 Tr, da muss ich die 90 nicht gehört haben. Also 4. Herz-König ohne die 90.
Magst du jetzt auch auf meinen Einwand eingehen oder belässt du es bei Gegenfragen?

Ossi, 04. Februar 2020, um 22:44

und dem Partner DD verschweigen, ok, dann brauche ich ab jetzt nicht weiter zu diskutieren

zur Übersichtzum Anfang der Seite