Doppelkopf-Strategien: Hochzeitsaufzug

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 13:09
zuletzt bearbeitet am 18. Februar 2020, um 13:20

An 2 Braut an 4
Herz-ZehnPik-DameHerz-DameHerz-DamePik-BubePik-BubeKaro-AssKaro-KönigKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-ZehnHerz-Ass

1. Pik-AssKaro-KönigPik-NeunPik-Zehn
2. Re Herz-AssHerz-AssKreuz-KönigHerz-Neun
3. Zögern k90 von der Braut Kreuz-AssKreuz-KönigKreuz-NeunKreuz-Neun

...

Natürlich kann man vorher schon viel diskutieten:

A) stechen mit Fux oder Dax

B) eigenes Re oder erst mal auf die Dulle fragen

C) Herzass oder Kreuzass

D) nach der beantworteten 90 Frage Trumpf, Kreuzass oder weiter fragen

Warum habe ich mich hierfür entscheiden?

Zu A) Den Fux sollte ich im Falle einer Heirat immer Heim bekommen.

Zu B) Ich will Stärke zeigen das Rw habe ich auch ohne die Partnerdulle. Due Frage will ich mir für die 90 aufsparen.

C) Ich will meinem Partner mein Blatt beschreiben. Augentechnisch ist es eh same same.

D) Asse im Ansagezeitraum. Ich will wissen was in den Farben los ist. Ein Doppelass hätte ich jetzt selbstverständlich stecken gelassen.

Jetzt aber zur eigentlichen Frage:

Wie geht es jetzt weiter? Wenn ich auf die Blaue frage könnte ich ein Problem bekommen: hat der p die Blaue antwortet er und ist er dann trumpfkurz bekommen wir in Kreuz ein Problem. Also direkt Cross??? Denn Trumpf könnte zum sofortigen Ausstieg des Partners führen, von dem ich ihn abhalten muss. Oder eine Mischform? Ich frage auf die Blaue und gleich weiter auf Trumpflänge: kommt keine Antwort auf Trumpflänge, DANN kommt Kreuz auf den Tisch, sonst Trumpf mit schwarz.

Was macht ihr?

Cabeza_doble, 18. Februar 2020, um 15:04

Hochzeitsaufzug ist übrigens eine zauberhafte Wortschöpfung.

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 15:25
zuletzt bearbeitet am 18. Februar 2020, um 15:42

Ich antworte mir mal selbst:

Ich finde den Vortag eigentlich richtig.

Ich finde auch die Frage auf die Blaue gut. Und dann wird es interessant:

Jetzt MUSS man meiner Meinung nach weiter fragen, um den richtigen Spielvortrag zu finden.

Antwortet die Braut auf Trumpflänge, dann geht's über Trumpf, ansonsten in den Cross Ruff: Kreuz-Zehn!!!

Dann sind 4 Stiche gespielt man hat 8 von oben, es kann nix mehr schief gehen.

Mit 8 Trumpf bei der Braut und den eigenen 8 Trumpf bleiben nur noch 10. Da schon 3 Fehlrunden liefen, kann der Gegner max 9 haben und eben auch nur max einen Stich machen: den Kreuzstich. IdR läuft es jetzt aber auf Schwarz hinaus, da die Trumpf ja eher rythmisch sitzen. Bedienen beide Gegner den ersten Trumpflauf sollte schwarz safe sein.

In Game habe ich es natürlich falsch gespielt, dann aber gerade so noch die Kurve bekommen:

Frage auf die Blaue: k60
Jetzt aber blind Trumpf gespielt. Braut kommt ran, spielt cD. Ich lasse sie mit k30 am Spiel.

Jetzt wiederum hätte mein Partner schalten können: 3 Fehl gemacht, 9 von oben. Das Spiel ist immer schwarz, wenn wir unsere Toptrümpfe nicht zusammen legen. Er war aber schon im Tunnel und bereitete den Ausstieg vor.

Das ist mir zum Glück aufgefallen und ich habe ihn durch langes Zögern vom Weg abgebracht. Denn das Kreuzass hatte er nicht. Er ist dann auch umgestiegen. Er Pik, ich den Kreuz geklärt, dann die Trumpf abgezogen und schwarz gewonnen. Also Happy End.

Twindalli, 18. Februar 2020, um 15:33

Dein Partner kann KreuzAs haben. Ich muss also gleich Kreuz spielen, wenn ich tiefer als k60 sagen möchte.

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 15:43
zuletzt bearbeitet am 18. Februar 2020, um 15:45

Nicht wenn er Trumpflänge hat, die ich erfragen kann ☝️

Twindalli, 18. Februar 2020, um 15:45

Und wie findest du im Ansagezeitraum raus, dass seine Trumpflänge reicht, um die Gegner abzutrumpfen und dann Kreuz zu spielen?

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 16:02

Weil 3 Fehl schon gelaufen sind. Gegner kann max 9 Trumpf haben was bei 26-8-8=16 auf 2 Spieler aufgeteilt sehr unwahrscheinlich ist (unter 1%)

Twindalli, 18. Februar 2020, um 16:29

Ich habe keine Ahnung, was du da rechnest, aber es stimmt nicht.

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 17:06

3 Fehlstiche sind gelaufen. Die Gegner halten jeder noch 9 Karten. Mehr als 9 Trumof geht nicht.

Ich selber habe 8 Trumpf. Wenn ich den Partner auf Trumpflänge frage, hat er (mind) 8 Trumpf.

26 gibt es insgesamt. Minus die 16 die man selber hat. Bleiben 10 Trumpf auf 2 Gegner verteilt. Diese können 91, 82, 73, 64 oder 55 sitzen

Einverstanden?

Twindalli, 18. Februar 2020, um 17:20

Wie fragst du ihn auf Trumpflänge?Also 60-Frage ist Blaue und 30-Frage ist dann auf 8+Trumpf?

worstcase, 18. Februar 2020, um 17:38

Antwort auf Länge geht bei mir bei 7 los.

Wie ich den Fux sicher nach Hause bringe, wenn die Dulle hinter mir sitzt, erschließt sich mir nicht. Da sehe ich eine Verlustquote von mind. 30%.

Einen Tisch zu bekommen, bei dem die Dullenfrage (noch sehr warscheinlich) als solche erkannt und beantwortet wird, anschließend die Frage auf die Blaue (jetzt wirds schon dunkler) erkannt und beantwortet wird und jetzt auch noch die Frage auf Länge erkannt und beantwortet wird, halte ich für völlig unrealistisch und packe es somit in den Bereich der theoretischen Spinnereien. Mit 7 Trumpf beim P klappt es auch nicht, da ich nach 6 mal Zug orakeln müsste, ob der P das KreuzAss hält oder sticht.

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 17:50
zuletzt bearbeitet am 18. Februar 2020, um 17:58

"Wie fragst du ihn auf Trumpflänge?Also 60-Frage ist Blaue und 30-Frage ist dann auf 8+Trumpf"

So habe ich es gelernt. Also den Partner den ich hatte, der hat die Fragen auf Dulle und Blaue alle verstanden. Und ich glaube er hätte auch erst ab 8 Trumpf geantwortet. Da er aber nur 6 hatte wäre das auch egal gewesen. Und dann wären wir bei 60 stehen geblieben und hätten Cross gespielt (und schwarz gewonnen).

Zum Fux:
Die Dulle sitzt idR nicht langer als zu 6.:

8 Trumpf habe ich 2 sitzen beim p bleiben 16 Trümpfe auf 3 Spieler verteilt. Blank stellen kann er sie sich auch nicht. Zu 50% hat mein p die Dulle. Dass ich jetzt in der Hälfte der Fälle den Fux abgebe, kann ich mir nicht vorstellen.

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 18:04

Aber bei einer Antwort mit 7 Trumpf blieben auch nur 92 als kritische Verteilung. Ist auch zu selten oder nicht?

Twindalli, 18. Februar 2020, um 18:07

Du hast doch schon nen Trumpf verstochen. Da reichen 7 Tr beim Gegner, damits um ist?

Twindalli, 18. Februar 2020, um 18:29

Nochmal langsamer (sind ja im FT):
Du hast 8 Trumpf und einen verstochen. Dann zieht ihr 6mal. Jetzt hast du noch 1 Trumpf und immer noch deine Kreuzkrücken. Du musst entscheiden: Hat mein Partner KreuzAs?
So oder so musst du jetzt Kreuz spielen. Mit Einstich und Ladung ist die 30 in einem Stich um.
Da bei 8+7 Trumpf 11Tr beim Gegner stehen, verlierst du dann schon gegen eine 7-4 --> Verteilung. Nunja.

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 18:55

Wenn mein Partner 8 trumpf hat, dann können wir doch auch 8 mal ziehen oder nicht? Dann steige ich eben aus.

Twindalli, 18. Februar 2020, um 18:58
zuletzt bearbeitet am 18. Februar 2020, um 18:58

Und die Pik10 deines Partners im letzten Stich macht dann mehr als 30. ;)

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 19:06
zuletzt bearbeitet am 18. Februar 2020, um 19:07

welche Pik 10? wir sind uns erstmal einig, dass man max einen Stich abgibt oder?

du lieferst ein "Argument" ich widerlege das und du machst dich lusitg? Wasn das für ne Art der Diskussion? ich gehe doch auch inhaltlich auf deine Argumente ein.

Twindalli, 18. Februar 2020, um 19:08

Das ist ein inhaltliches Argument. Dein Partner hat bei 8 Trumpf vier Fehl. Du hast Pik-ZehnKreuz-KönigKreuz-Neun gesehen. Er kann also noch eine Pik-Zehn halten.

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 19:09

partner hat 8 oder 9 trumpf. Partner hat ggf noch ne Stehkarte. gegner können falsch abwerfen. Letzter stich kann kleiner 30 werden, weil gegner ggf DoKo verhindern wollen. Ob das alles für die k30 reicht, das rauszufinden, dazu dient dieser Faden.

Twindalli, 18. Februar 2020, um 19:09

Nie in 100 Jahren reicht das für seriöse 30.
Kann dann zu.

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 19:09
zuletzt bearbeitet am 18. Februar 2020, um 19:13

Ist halt die Frage wie man es vorträgt. Ansonsten siehe meinen Beitrag danach.

ist ja lustig, dass jemand, der die Frage auf trumpflänge nicht kennt, der nicht versteht, wie man mit 8 Partnertrumpf 8 mal ziehen kann, plötzlich so eine gefestigte Meinung hat. Kannst dann gehen.

Übrigens kann man auch, wenn man erkennt, dass die Trumpf schräg sitzen, ggf dann doch noch über Cross Ruff gewinnen. Könnte ich mir zumindest vorstellen.

Twindalli, 18. Februar 2020, um 19:18

worstcase antwortet ab 7 Tr, du setzt 8 Tr voraus. Was denn nun?

SchwillTiger, 18. Februar 2020, um 19:39
zuletzt bearbeitet am 18. Februar 2020, um 20:05

was denn was? Is halt so wie du es schreibst.

8-2 oder 9-1 Verteilung ist übrigens 4% laut ES S.74

Kann aber sein, dass ich da eine Bedingung der bedingten Wahrscheinlichkeit vergesse. dazu noch die Chance auf 9 trumpf ODER einer Standkarte beim partner. Sieht für mich aus, als würde es klappen (wenn der p mit 8 Trumpf+ antwortet. Bei 7 trumpf wird es wohl eher eng).

Twindalli, 18. Februar 2020, um 20:16

Naja, wenn du die Abfrage auf Trumpflänge kennst, solltest du doch wenigstens wissen, was der Konsens ist, ab wann man antwortet?

zur Übersichtzum Anfang der Seite