Doppelkopf-Strategien: Was anspielen zum Fleischlosen?

Cabeza_doble, 03. März 2020, um 17:43

Moment

Cabeza_doble, 03. März 2020, um 17:46
zuletzt bearbeitet am 03. März 2020, um 17:54

Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-ZehnKreuz-NeunPik-DamePik-BubeHerz-AssHerz-AssHerz-KönigKaro-AssKaro-AssKaro-Bube
Welche Karte spielt Ihr auf zum Fleischlosen an Pos. 1?
Oder hätte da jemand auf das Solo verzischtet und stattdessen das Normalspiel bevorzugt?

YodaJedi, 03. März 2020, um 18:07

Ich mag solche Solos nicht. Wie willst Du Kreuz entwickeln.

IngoKnito, 03. März 2020, um 18:14

Kreuz-Zehn

Fuchsweg, 03. März 2020, um 18:22
zuletzt bearbeitet am 03. März 2020, um 18:24

Wie ingoknito

wird aber sehr eng.

Juan-Miguel, 03. März 2020, um 21:06

Ja, das ist die beste Chance, Kreuz zu entwickeln.

SchwillTiger, 03. März 2020, um 23:20

7 Stich , 8 Volle. Also muss man 2 fangen (oder Kreuz 9 entwickeln).

Wird schwer. Mit Pikfreiheit und Herzkontrolle spiele ich das erst im vorletzten Päckchen ohne Re.

Cabeza_doble, 03. März 2020, um 23:47

Ich habe es ganz anders aufgezogen und gehofft, dass mir die Gegner Kreuz entwickeln: #89.180.906
Hat ja auch geklappt. War mir aber unsicher, ob das wirklich der richtige Weg war.

Juan-Miguel, 04. März 2020, um 00:37

Na gut. Wenn einer nur 1 Vollen auf der Hand hat, gibt's mehrere Wege nach Rom.
Dann greift halt, dass 9 Volle in 6 Stichen meist gewinnen.

Mit Aufspiel von der 10 behältst du dir die Möglichkeit vor, im Falle der Einfädelung einen Stich auf die 9 zu machen.
Mit Aufspiel einer anderen Farbe ergibt sich halt für die Gegner die zusätzliche Möglichkeit des Farbrückspiels (was Einfädelung unwahrscheinlicher machen sollte) und wer die 9 abwerfen muss, kann damit keinen Stich mehr machen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite