Doppelkopf-Strategien: Was macht man hier mit?

Truemmerfrau, 03. April 2020, um 22:49

Oder hiermit ...

Truemmerfrau, 03. April 2020, um 22:53
zuletzt bearbeitet am 03. April 2020, um 22:54

An 1 - ohne Pflicht.

Normal: Kreuz-DamePik-DameKaro-DameKaro-BubeKaro-AssKaro-AssKaro-Zehn Kreuz-AssKreuz-Zehn Pik-AssPik-ZehnPik-König

Las Damas: Kreuz-DamePik-DameKaro-Dame Kreuz-AssKreuz-Zehn Pik-AssPik-ZehnPik-König Karo-AssKaro-AssKaro-ZehnKaro-Bube

Den vegetarischen 5+2 dürft ihr Euch selbst basteln!

Solo ja/nein/vielleicht?

Ossi, 03. April 2020, um 23:20

nein, kann dann zu hier

Truemmerfrau, 03. April 2020, um 23:28

Ok, ich formuliere die Frage anders:
👉 Ab wann tauft man bei noch offenem Pflichtsolo die Damen?

Dokosucker, 04. April 2020, um 00:04

gar nicht...
Normalspiel ist zu gut. ist immer ein solides Re wenn Kreuz Ass gelaufen ist

Ex-Füchse #148311, 04. April 2020, um 00:05

An 1 immer die Damen hier im FT.
Lieber ohne Partner, maximiert den EW.

Dokosucker, 04. April 2020, um 00:16

das kannst du nicht ernst meinen oder?
Wie du den an einem guten Tisch gewinnst möchte ich sehen!
Klar gewinnbar ist der wenn man sich extrem dumm anstellt im Solo Gegenspiel.

Was willst du denn als 2. Karte spielen, sollten alle sogar bedient haben? Karodame und beten das alles symmetrisch sitzt und pik noch hochgespielt wird damit man den gewinnt...

Ex-Füchse #148311, 04. April 2020, um 00:17
zuletzt bearbeitet am 04. April 2020, um 00:19

Ich meine das ernst.
1. Pik-Dame und dann lasse ich das Spiel auf mich zukommen.

Viele Spieler mit Kreuz-Dame und einer Seitendame kommen jetzt an den Stich und spielen blank nach, was in den meisten Fällen Pik oder Karo ist. Also genial für uns.
Steche ich zwei Herzvolle, reicht es ja von oben durchzuziehen, unter Umständen sogar bei einer gestochenen Herzvollen.

Dokosucker, 04. April 2020, um 00:19

Zudem hat man ja eine ach so hohe Flexibilität mit dem Blatt... weil man so geile Abwürfe hat das man ruhig mal nen Stich abtauchen kann

Ex-Füchse #148311, 04. April 2020, um 00:20

Weil bei Bildersoli die günstigen Abwürfe nahezu Standard sind?

Dokosucker, 04. April 2020, um 00:23

Finde mal den Fehler bei deiner Argumentation...

Ex-Füchse #148311, 04. April 2020, um 00:34

Ich habe heute leider keine Zeit für die Missionierung eines Dokoclowns. Ein andermal wieder.

Juan-Miguel, 04. April 2020, um 01:09

Erschreckend, wie oft Twin meine Dokoaußenseiterideen teilt.

Tront, 04. April 2020, um 01:44

HIer gefällt mir aber die Normalspielkarte wesentlich besser.

Das Damensolo kann man doch im Prinzip fast niemals mit einer Re-Ansage versehen, weil man nach einem Damenunterzug, den ich übrigens mit dieser Karte ablehne, die Damenverteilung der Gegenspieler nicht rechtzeitigerkennt.

Am häufigsten kommt nun die längste Farbe Herz nach und man muss einstechen, ohne jede Trumpfinformation zu haben. Es sei denn, es kam Kontra, aber dann hat man bereits verloren.^^

Als offenes Pflichtsolo (so ab Spiel 16 herum) spiele ich das Damensolo tatsächlich und beginne mit 1. Kreuz-Dame, und spiele zunächst mein einfach besetztes Kreuz-As an und sehe, ob eine Kontraansage erfolgte. Man kann auch ein Karo-As vom Doppel-As versuchen, das wird aber prozentual häufiger herausgestochen.

Bleibt eine Kontra-Ansage aus, spiele ich eine Dame im 3. Stich nach, ansonsten spiele ich auf Stechen-Gegenstechen.

Aber dieser Spieplan geht auch nur auf, wenn im ersten Stich 4 Damen fallen. Deshalb gefällt mir dieses Damensolo auch weniger.

Okay, wenn die blanke Keuz-Dame im 1.Stich hereinfällt, gewinnt man jetzt meist mit eigenem Re.

Dazu müsste man allerdings die stehende Kreuz-Dame auch im 1. Stich anspielen wollen.^^

irreversibel, 04. April 2020, um 01:46
zuletzt bearbeitet am 04. April 2020, um 01:46

Solo ab Spiel 17 einer Liste. Habe es eben kurz durchgerechnet.

Ps an Schwill:
Die Rechnung möchte ich noch nicht offenlegen, um Twindalli nicht zu diffamieren.

Ex-Füchse #148311, 04. April 2020, um 02:52

Auf die Rechnung bin ich ja gespannt...
@Juan: Jetzt trifft dich gleich der Bannstrahl der Dokoclowns hier, die hier zu zweit mit fünf Nicks den Laden mit ihren, nennen wir es mal "Weisheiten", vollspammen.

Impfmuffel, 04. April 2020, um 08:14

Ich erkenne hier lediglich einen Clown ...

Seb1904, 04. April 2020, um 08:29

Solange du nicht persönlich wirst, kann ich Deiner Argumentation (-sweise) durchaus etwas abgewinnen, twin.

Liest Du übrigens Deine PNs?

Octopussy, 04. April 2020, um 08:57

@Dokosucker: Finde den Fehler:

Twin: "An 1 immer die Damen hier im FT."

Dokosucker: "Wie du den an einem guten Tisch gewinnst möchte ich sehen!"

@Seb: Darf ich das an geeigneter Stelle wiederverwenden?

Seb1904, 04. April 2020, um 09:29

Natürlich nicht. Ich verbiete es Dir. Worum gehts?

Ex-Füchse #148311, 04. April 2020, um 11:45
zuletzt bearbeitet am 04. April 2020, um 11:46

Ich sehe hier die typischen verbreiteten Irrtümer bei Spielanalysen.

1. "An guten Karten steht die Karte immer schlecht."
Wenn die Karte symmetrisch steht, kannste hexen, wie du willst, du machst maximal noch drei Stiche und hast erst 12 liegen.

2. "Das Spiel läuft natürlich soundso ab."
Bei dem eingestellten Blatt scheint völlig klar, dass im zweiten Stich ein kleiner Herzstich auf den Tisch kommt, weil man keinen günstigen Abwurf hat.
Sähe mein Solo so aus:
Kreuz-DamePik-DameHerz-DameKaro-DameKreuz-AssKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-ZehnKreuz-KönigPik-KönigHerz-KönigKaro-König,
würden mir die gleichen "Experten", die mir jetzt den kleinen Herzstich als die einzig logische Fortsetzung für die Gegenpartei erklären, genauso gleichmütig erklären, dass bei Bildersolo ja IMMER Volle auf den Tisch kommen und mich drei volle Stiche erwarten.

3. "Gute Spieler wissen nach Stich 1 immer, wie die Karte steht."
Woher soll ein Zweidamenmann, der mit seiner Alten in früher Position rankommt, wissen, ob er sein längeres Herzas oder seine Blanke auf die Reise schicken muss? Gerade bei einem Zweidamenmann kann man darauf hoffen, dass er eher den Abstich sucht, weil er mit zwei Damen gegen ein Damen(!)solo nicht glaubt, an Tempo gewinnen zu können.
Davon abgesehen ist noch nicht einmal gesagt, dass er ein zwingendes Herznachspiel hat. Selbst wenn: solider Herzabstich ist für unser Blatt immer noch ok.

Warum hier der Damenunterzug lebensnotwendig ist:

I: Ziehe ich erst die Alte und dann Pikdame nach, gewinne ich entweder mit einfachem Re oder verliere mit Doppelschuss. Der Gegner sieht, dass er mich abziehen kann, die anderen Gegenspieler haben zwei Stiche Zeit, ihre Farben anzuzeigen.
Ziehe ich erst Pikdame, gibt es keine Anzeigemöglichkeiten.

II: Ziehe ich nicht die Alte zuerst, kann ich einmal Herz stechen. Selbst wenn die Damen 3-0-2 stehen, will ich zweimal Damen ziehen. Auch hier bleibe ich nach 1. Pikdame unabziehbar und kann einmal Herz stechen. Das ist essentiell wichtig, denn bei abgezogenen Damen können die Gegner die Herzstiche beliebig voll machen.

III: Ich sitze im Ansagezeitraum nicht vorne und habe, wie der Pokerprofi so schön sagt, "Position" auf die Gegner. Ich kann abwarten, wie die Gegner ansagetechnisch reagieren und meine eigene Spielweise daran anpassen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite