Doppelkopf-Strategien: Gegen ein As-Solo anteten - Mit gedecktem Dreier-As oder mit ungedecktem Vierer-As? (Spiel 1403)

Tront, 04. Mai 2020, um 21:35
zuletzt bearbeitet am 04. Mai 2020, um 21:40

Man hat sich auf ein schönes Normalspiel eingestellt und dann meldet ein Spieler an Pos. 4 - Vorbehalt As-Solo.

Man hält als Gegenspieler:
Kreuz-AssKreuz-DameKreuz-NeunKreuz-NeunPik-AssPik-DamePik-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-Neun
Wie sollte man damit eröffnen?

a) mit dem gedeckten Dreier-As, also Karo
b) mit einem der ungedeckten Vierer-Asse
c) unter As aus einer Viererlänge
d) mit dem Single-Herz-Buben
e) letztendlich ist es fast nur ein raten

Viel Spaß beim "Auswürfeln" oder beim sinnvollen Begründen eures 1. Spielzuges!

Auflösung folgt!

Impfmuffel, 04. Mai 2020, um 21:40

Ich nehm das mit Deckung 👍

Ex-Füchse #148311, 04. Mai 2020, um 21:53

d) halte ich für eine Katastrophe.
Beim Rest bin ich vorgeschädigt und enthalte mich daher.

Impfmuffel, 04. Mai 2020, um 22:00

Antwortmöglichkeit d) hab ich gar nich ernstgenommen ... ^^

Juan-Miguel, 04. Mai 2020, um 22:14

Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigPik-AssPik-ZehnPik-KönigPik-NeunHerz-AssHerz-ZehnHerz-KönigHerz-NeunKaro-Ass

SchwillTiger, 05. Mai 2020, um 01:46

Kommt auf den Solisten an. Ich als jemand, der jede Schrottkarte in ein Solo umwandelt freue mich über jedes unterspieltes Ass. Allerdings ebenso über ein Ass an 1, wenn ich an 4 sitze. Ich bin für a vor b vor c vor d.

Impfmuffel, 05. Mai 2020, um 10:45

Ein Ass aus Ass/10/x is zwar nich wirklich schön - ich halte es aber für das kleinere Übel.
Mit der eingangs dargestellten Karte will ich schon irgendwie zu einem gemeinsamen Kontra gelangen, und in der Fortsetzung kann ich jetzt mittels längerem Zögern bequem beides zum Ausdruck bringen: Interesse UND ungedecktes Folge-Ass.

makri, 05. Mai 2020, um 13:08

Raten, am ehesten noch unter As von 1 auf 4. Je mehr Notsolo und kurz vor knapp desto eher angezögertes 4er As von oben. Gedecktes Dreier-As ist nach meiner Erfahrung sehr oft scheisse, weil der Solist mit As, 10, X sofort die 10 entwickelt hat UND auch noch die gegnerische 10 fängt oder sogar worstcase As, 10, König, X. Sieg und Ansage.

FlotteGrotte, 05. Mai 2020, um 19:26
zuletzt bearbeitet am 05. Mai 2020, um 19:34

Immer schwer gegen ein Solo an 4
Gegen die gewonnenen hat man eh keine Chance
Unter Ass halte primär mit Solisten an 4 für schlecht.
Zu oft hat der Solist durch das erreichen des Anspieles da man schon selbst 3 Asse hält ein Solo gewonnen das ne fette Baustelle hat.
Diese pseudo gedeckten 3 Asse verlieren ja oft gegen As 10 Stellung beim Solisten an Wert.
Um diese ggf vorhandenen Baustelle aufzutun ist ein 4 As auch wenn nicht gedeckt eher geeignet als ein gedecktes 3 As zumal es nach dem gedeckten 3 As das einen nur selten weiterbringt kaum schlauer ist.
Aus Mangel an fehlenden Alternativen ein As mit zögern aus 4 Länge.

Bildchenwerfer, 05. Mai 2020, um 19:42
zuletzt bearbeitet am 05. Mai 2020, um 20:35

Alternativlos c) (edit ...)

IngoKnito, 05. Mai 2020, um 19:46

Mangel an fehlenden Alternativen ist gut.

Impfmuffel, 05. Mai 2020, um 19:50

^^

MotoGP, 05. Mai 2020, um 20:56

von mir ebenso c)

Ex-Füchse #148311, 05. Mai 2020, um 20:58
zuletzt bearbeitet am 05. Mai 2020, um 20:59

f) Ich mache es wie Leif und spiele genau das As an, das der Solist nur einfach besetzt hat und genau das As, bei dem ich dem Solisten nicht das Blatt entscheidend entwickle.

Anschließend rante ich wieder über Abwehrsoli. ^^

SchwillTiger, 05. Mai 2020, um 23:03

Ich spiele die blanke Farbe des Solisten. Dann isses auch egal ob von unten oder oben.

Tront, 06. Mai 2020, um 00:25
zuletzt bearbeitet am 06. Mai 2020, um 00:28

Dann kann ich ja langsam vollständig auflösen.

Twindalli war ja als Mitspieler schon tendenziell am Auflösen beteiligt. Kein Problem.

Spiel#90.874.786
Letztendlich mag es wohl mehr ein Raten sein, dennoch gefiel mir mein Versuch des ungedeckten Vierer-Asses besser.

Zumundest kann ich meine Spielzüge noch begründen. Sollte das einmal nicht mehr der Fall sein, werde ich das hoffentlich rechtzeitig erkennen und mit Doppelkopf aufhören.

Ich tippte mehr auf ein Abwehrsolo, nicht weil Twindalli an Pos. 4 verharrte (^^), sondern weil ich selbst ein überdurchschnittliches Re-Blatt hielt u n d gleichzeitig über 3 eigene Asse gegen dieses As-Solo verfügte.

Und ich wollte auch am sichersten zu einer Kontraansage gelangen und dafür bietet sich ein Vierer-As etwas eher an.

Mit der jetzt erhaltenen Informationen, dass der Solist bereits einen König bei 2 gelegten Partner-Zehnen zugibt, fühlte ich mich gleich viel wohler.

Jetzt würde ein Solist nun noch dann gewinnen, wenn er über 5 - 6 stehenden Herzwerte plus weitere Einzel-Asse verfügt. Alle anderen Soli wären mehr oder weniger verlorene Abwehrsoli.

Die für mich noch ungeklärte Frage bleibt, was macht man, wenn nur eine Kreuz 10 im 1. Stich hereinfällt und der Solist mit einem Kreuz-Buben den ersten Stich bedient.

a) Kreuz als einmal geöffnete Farbe nachspielen, ggf. jetzt aber ohne eigenes Kontra

b) Nächstes (Pik)-As testen, und dem Solisten noch mehr Stellungen hochspielen oder seine wirklich schwache Farbe zu treffen

Ich wäre wohl bei Kreuz zurück geblieben, alle Spielsituationen kann man bekanntlich sehr selten abdecken.

Zu guter Letzt würde ich noch gern wissen:
Wer spielt das As-Solo an Pos. 4 an Twindallis Stelle auch?

Dass ich es selbst höchstselten erwäge, muss ja kein Maßstab für die Richtigkeit sein.

Ich beurteile bekanntermaßen Soli (gewonnene und verlorene) ja meist kritischer, was die jeweiligen Gewnnwahrscheinlichkeiten angeht.

Also ich gebe diesem Solo eine 20%ige Siegchance, vermutlich schlagen andere Spieler bei meiner Solobewertung als "Tront-Faktor" automatisch meist 15% Gewinnchance zusätzich auf viele Soloi darauf.

Dass das Normalspiel vom reinen EW besser gegenüber dem Solo abschneidet, davon gehe ich einmal aus. Dafür macht das Solo ggf. mehr Spielfreude. Aber eben auch nicht immer.^^

Ex-Füchse #148311, 06. Mai 2020, um 00:40
zuletzt bearbeitet am 06. Mai 2020, um 04:02

Nach dem 1. Stich halte ich Kontra mit kleinem Kreuzwert für Pflicht.
Kommt 1. Pikas oder Karoas, sieht das Solo viel besser aus. Bei mir ist jeder zweite Monat Scheiße, dafür kann ich im Mai wieder viel spielen.
Nachtrag: Stehen die Kreuz10-er 2-0 und nicht 1, spart mich das wohl auch 6 bis 9 Punkte ...

Also erst genau die kurze Farbe des Solisten getroffen und dann stehen noch beide 10en getrennt. Kann man nicht lernen! 😄

FlotteGrotte, 06. Mai 2020, um 06:53

Der Mangel an fehlenden Alternativen ja ja
Ist wohl den fehlenden Mangel Erscheinungen geschuldet oder wars doch anders rum .....hmm
komm grad durcheinander und der Tag geht erst los

Das hier ein 4 Ass funktioniert hat ist kein Beweiß und kann genau so ein Griff ins Klo sein.
Nach Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-DameKreuz-König hat der Solist oftmals an 4 mit ner Kreuz-Zehn schon nen sicheren Zusatz Stich und ne Ansage auf den Flossen.
Handelt es sich um ein reines Abwehr Solo mag die unter As Variante deutlich besser sein da der Solist antreten und sich erklären muss.
Die Entscheidung steht und fällt mit der Annahme ob man ein Abwehr Solo vermutet
Die Schlacht der Soli zwischen Tronttwilli ist eröffnet.Hoffe auf ne 2 Staffel

Varkensboer, 06. Mai 2020, um 08:09

Halte c) auch für am besten, leider hätte ziemlich sicher kein "Partner" eine 10 investiert.

RUserious, 06. Mai 2020, um 11:32

Und zwar eher aus Kreuz, da Kr Dame beim vermutlichen Abwehrsolo unwahrscheinlicher ist und somit Kr gefühlt der längere Angriff ist...
Hat dann auch den Vorteil, dass man im 2. kein Kontra ins Blaue sagen muss...

Tront, 06. Mai 2020, um 23:23

Das Argument von Spieler RUserious war auch ein Aspekt für Kreuz anstelle Pik.

Zumindest habe ich nicht zwischen den Farben Kreuz und Pik gewürfelt.^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite