Doppelkopf-Strategien: Unter welcehn Bedingungen gibt diese Karte ein Re her? (Spiel 1409)

Tront, 25. Juni 2020, um 23:57
zuletzt bearbeitet am 26. Juni 2020, um 00:11

Meine erstes reales Doppelkopftreffen seit über 14 Wochen.

Und schon habe ich das Spiel verlernt.^^ So kam es mir zumindest in ein paar Spielsituationen vor.

Aber es geht mir hier um die Karte meines Gegenübers.

Man hält als Ausspieler dieses Blatt:
Kreuz-DamePik-DameKreuz-BubeHerz-BubeKaro-KönigKreuz-AssPik-AssPik-ZehnPik-ZehnPik-KönigPik-NeunHerz-König

1. Teil:

Gibt diese Karte nach durchgelaufenen Kreuz-As eine Re-Ansage her?

a) ja, unabhängig von den erzielten Augen des 1. Stiches

b) jein, man müsste schon mindestens xx Augen im ersten Kreuzstich erhalten haben

c) niemals ein Re, nicht einmal nach Erhalt eines Doppelkopfes auf Kreuz

2. Teil: (tatsächlicher Spielverlauf)

Wie sollte man nach 19 Augen in Kreuz und durchgelaufenem Pik-As (zwangläufig 26 weitere Augen) nach einem Re von Pos. 3 verfahren?

1. Stich: Kreuz-AssKreuz-NeunKreuz-KönigKreuz-König

2. Stich: Pik-AssPik-KönigPik-AssPik-Neun

a) eigene keine 90, weil man 2 Stiche mit 45 Augen erzielt hat und eine schwarze Dame in Reverse hält

b) klein Trumpf nach ohne weitere Aktion

c) Blaue nach ohne weitere Aktion

d) noch anders, z. B. Diagonalanschub von Herz

Viel Spaß mit dieser real gespielten Karte!

Auflösung erfolgt!

Belzedar, 26. Juni 2020, um 02:31

Blaue ist nonsense
klein Trumpf nach, man hat Unterstützung, es gab keine grosse Re Abfrage, man weiss nichts übers Partnersblatt oder wie der Parrner sonst spielt. Wie ist dessen Ansageverhalten etc.. Bei unbekanntem Spieler definitiv keine Absage. Und klein Trumpf sagt am ehesten aus dass man der Parttner ist. Als Kontra Mann schiebe ich ja fast immer Herz.

RUserious, 26. Juni 2020, um 07:50
zuletzt bearbeitet am 26. Juni 2020, um 07:51

Die Blaue ist nur dann schlecht, wenn der Partner auf einem Herz Einzelass sitzt und keine DD hat - dies ist eigtl auszuschließen, da der Partner noch mindestens Kr 10 haben muss, damit dieser erste Stich irgendwie rational erklärbar ist (außer massive Dokoangst bei einem Kontristen an 2 mit Doppelneun und Doppel 10)... Doppeldulle ist für mich nahezu ausgeschlossen, da kein Vorab-Re mit blankem Pik Ass...
ich tippe auf 9 Tr ohne DD, aber herzfrei...
Die Kreuzverteilung: an 2 sitzt 9, 9, 10, mein P hält 10, K und hinten sitzt A, K.

Mit der Blauen zeige ich meine Parteizugehörigkeit an und mein Partner sieht die letzte verborgene Teilstärke in meinem Blatt und kann sich jetzt selbst zusammenreimen, dass da gar nix mehr sein kann, wenn kein Re kam...nun soll er selbst entscheiden, ob er die 90 vertreten kann...

zur Ausgangsfrage: bei 42 Augen in Kr komm ich tatsächlich ins überlegen mir ein Re rauszuquetschen...vorher auf keinen Fall...

FlotteGrotte, 26. Juni 2020, um 08:33
zuletzt bearbeitet am 26. Juni 2020, um 08:33

Zu 1
Kern Aussage.Zwei schwarze Asse verpflichten eben nicht immer zu ner Ansage.
Mit etwas Pech bleibt man halt auch mal mit Gegenschuss bei 30 bis 40 Augen stehen.
Ich würde es nach einem 29 Stich aufwärts nicht verteufeln.Lob für den Mut wäre aber auch übertrieben.
zu 2
kein Re also auch keine 90 gilt auch nicht immer.
Hier fällt mein Voting wohl auch wegen der schlechten Position nur knapp auf klappe halten.
Die Option sich mit 3 Trumpf zu outen oder es
mit Pik-Dame dem Partner zu überlassen sind beides spielbare Optionen.
Mir gefällt 3Pik-Dame persönlich besser.
Ne 90 nach nicht gegebenem Auftakt Re rauszuhauen steht und fällt wohl immer auch mit der Annahme welches Blatt man dem Partner gibt.

Octopussy, 26. Juni 2020, um 09:07
zuletzt bearbeitet am 26. Juni 2020, um 09:08

Zu 1: ähnlich wie die Grotte. Je schwächer der Tisch, desto Re. Tendenz: Re ab 35. Denn jetzt landet der 2. Lauf mit 15 Augen auch oft bei mir, Alte und Blaue machen zusammen vermutlich 15 Augen. Ist man schon bei 65 und 5 Augen gibt Pik auch noch her.

Aber der EW ist bei der Sache nicht so interessant, sondern viel mehr, dass Re die überwiegende Zahl der Spiele gewinnen wird (denke ich) aber ohne Re viel zu selten zu einem Spruch kommt. In meiner DoKo Welt finden Gegenfragen und vorallem Gegenschüsse auch viel zu selten statt. Ist also quasi ein negative Frreroll wie man es oft auchbals Solist hat.

An guten Tischen würde ich mich umstellen und dann das Re vermutlich weglassen.

Ansonsten wie RU.

Hirnakrobat, 26. Juni 2020, um 11:29

Dies ist eine ZWINGENDE und VERPFLICHTENDE 90. 75 Erwartungswert beziehen sich auf die Anfangskarten. Also 12 bzw 11 Karten mit bereits erzieltem Stich. Logischerweise ist ein RE gegen ca 45 Punkte beim (wahrscheinlichen) Gegner VIEL stärker.

Hirnakrobat, 26. Juni 2020, um 11:43
zuletzt bearbeitet am 26. Juni 2020, um 11:52

WÜRG RE. Kreuzsingle gibt mir den Ausschlag zum Re (nach vollem Kreuzstich) Aber nur an starken Tischen die eine derartige Konstellation in Betracht zieht. An schwachen Tischen kommt mit Dulle und Pikfreiheit wohl 90 die wohl keine 90% mehr hat

Impfmuffel, 26. Juni 2020, um 11:48

Du testest ersma Pik?
Der 'starke Tisch' is dann aber bestenfalls zu 75 % stark ...

Hirnakrobat, 26. Juni 2020, um 11:53

Hast natürlich Recht. Kreuz wars

Impfmuffel, 26. Juni 2020, um 12:03

Damit kann ich konformgehen.

Von mir 1. b) ab 35 Augen.
Fällt der 1. Stich mini aus, klemme ich mir das Re und schiebe im 2. den da 👉 Pik-König durch den Orkus.

(das kannze nich lernen)

Impfmuffel, 26. Juni 2020, um 12:05

Ja, ich weiß: Absichtliches Schlechtspiel, bla bla ... *gähn*

Verklagt mich doch!

DokoTim, 26. Juni 2020, um 13:28

Solange du das nicht ernst meinst, ist alles gut

Talentfrei, 26. Juni 2020, um 14:51

Ich hab lange auf einen Scherz gehofft...

Impfmuffel, 26. Juni 2020, um 15:04

Mit so was scherzt man nich!

Tront, 27. Juni 2020, um 21:24
zuletzt bearbeitet am 27. Juni 2020, um 21:25

Ich bin zwar der Meinung, dass es augenmäßig keinen Doppelkopf im ersten Stich benötigt, um sich dieses Asse-Re herauszuwürgen.

Aber 19 Augen wären mir vermutlich an den meisten Tischen auch zu wenig Potenzial für eine nachfolgende Erstansage.

Obwohl ich ja immer noch deutlich eher ein Vertreter der klassichen Erstansagen als Ausspieler bin. 2 schwarze Asse ohne Re-Ansage bilden hier eine mögliche Ausnahme.

Im 3. Stich folgte in der Partie klein Trumpf nach.
Zu viel Prozent ist dies jetzt ein Re-Partner?
Zu 100% sicherlich nicht, denn ein herzfreier Kontramann würde jetzt vermutlich bei komplett Reste-Pik auch Trumpf oder eben Pik nachspielen.

Meine eigene Karte an Pos. 3 war ein 10-Trümpfer ohne Dulle, mit Trumpfhöhen von Kreuz- Pik und Karo-Dame.

Ich ließ die keine 90-Absage weg. Auf eine angespielte Blaue hätte ich sie mit diesem Blatt gegen 2 Dullen vermutlich immer noch nicht gegeben. Denn Überstiche in den Zweitläufen drohen ja dennoch.

Die Blaue halte ich für spielbar, obwohl man das eigene Blatt damit um einen Anspiel- bzw. späteren Legetrumpf dezimiert.

Weshalb der 1. Kreuzstich so mager ausfiel, muss voraussichtlich daran gelegen haben, dass der Mitspieler an Pos. 2 von 4 Kreuzwerten (darunter die Doppel 10) nicht bereit war, davon bereits einen zu investieren. Denn an Pos. 4 war mit Sicherheit noch das andere Kreuz-As.

Aufgrund einer kleinen Spiel-Diskussion hätte ich noch eine Zusatzfrage zu diesem Spiel.

Falls die Kreuz-Dame des Ausspielers eine Dulle wäre, die restlichen 11 Karten bleiben identisch, wie sollte man mit dieser Karte bestmöglich verfahren?
(zur besseren optischen Veranschaulichung)

Herz-ZehnPik-DameKreuz-BubeHerz-BubeKaro-KönigKreuz-AssPik-AssPik-ZehnPik-ZehnPik-KönigPik-NeunHerz-König

a) stille Abfrage nach gelaufenem Kreuz-As

b) nichts unternehmen

c) jetzt nach 2 sicher erhaltenen Stichen auf mögliche Stärken des Kontra-Partners gegenfragen

FlotteGrotte, 28. Juni 2020, um 08:17

Da man mit ner 3/4 Ruine ohnehin kein Interesse an ner Ansage hat sollte auch vorm 2 Anspiel nichts forciert werden.
Bei selbem Verlauf und Re gegen 2 Stiche taugt das Material auch jetzt kaum zu ner Gegenaktion.
Soll Spieler 2 oder 4 wirklich mit Herz-Ass oderHerz-Zehnoder beidem antworten?
Sollte tatsächlich ne Antwort erfolgen spielt man doch gegen voll Trumpf oder der Freak an 3 hat keine Ansage auf den Flossen
Die Antwort auf die Gegenfrage gilt hoffentlich nicht als forcierend und sollte von einem mitdenkenden Partner abhängig von Position und Verlauf des 3 Stiches sein.





zur Übersichtzum Anfang der Seite