Doppelkopf-Strategien: An 2. Unbenatwortete Frage

SchwillTiger, 13. August 2020, um 03:43
zuletzt bearbeitet am 13. August 2020, um 03:46

Es geht nicht um die frage an sich, sondern um das Spiel, wenn die Frage unbeantwortet bleibt.

An 3 (anders als es in der Überschrift steht):
Herz-DameKreuz-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-KönigKaro-KönigKaro-Neun Kreuz-AssKreuz-KönigPik-ZehnPik-König

1. Kreuz-ZehnKreuz-NeunKreuz-AssKreuz-Ass
2. Frage... keine Antwort

Jetzt spielt ihr:

a) Kreuz-Ass
b) Pik-König
c) Karo-König

gerne dürft ihr die Möglichkeiten auch sortieren nach der Qualität

Lappen, 13. August 2020, um 07:06

Ich nehme das dritte Kreuzass, das scheint mir gut abgehangen.

EisZauber, 13. August 2020, um 08:17

@Lappen: Die Gefahr, dass die restlichen Kreuz-Asse fallen und der Gegner seinen Fux mit Doppelkopf nach Hause bringt, ist mir zu gross!

Deshalb c)

worstcase, 13. August 2020, um 08:31

Mir gefällt die Frage schon nicht.

Octopussy, 13. August 2020, um 09:11

Jo. Kreuzkönig meine ich.

Impfling, 13. August 2020, um 12:23

Wie wc.

Tront, 14. August 2020, um 00:20

Die stille Abfrage stelle ich vermutlich gerade soeben noch, damit ich mein Nachspiel nicht völlig erraten muss. Durch die dadurch entstandene Spielwertverteuerung steigen die Siegchancen der Kontrapartei leicht an. Das wäre es mir wert.

Dennoch könnte ich auch mit einer ungefragt angespielten Pik 10 gut leben.

Die Frage ist, wie oft ein jetzt angespielter Kontramann oder Re-Mann nun eine Erstansage trifft oder weglässt.

Kreuz als Vielaugenfarbe spiele ich als Kontraspieler in dieser Situation äußert ungern nach. Da entstehen womöglich noch Abwürfe gegen mich.

IngoKnito, 15. August 2020, um 13:36

Fragen mit Herz-Dame als "Spitzen"trumpf ist mir deutlich zu offensiv.

Das soll mit einem Partner an ursprünglich 4, den ich auch ohne Dulle mit Pik-As zur Antwort dränge, oder mit einem mit einer Dulle, der das Anspiel nicht erreicht, zu mehr als 50% gutgehen? Glaube ich nicht.

Juan-Miguel, 16. August 2020, um 17:08

Keine Frage: Da finde ich keine Frage.

Allgemein frage ich mich: Wäre nach gefangenem Ass ein Rückspel in Form von Kreuz-König ein Kontrabekenntnis?

Octopussy, 16. August 2020, um 21:43

Nochmal: es geht mir nicht um die Frage, sondern um die Fortsetzung.

Juan-Miguel, 16. August 2020, um 23:24

Wenn mir die Dokoheit meine Frage beantwortet, kann ich genug Wissen ansammeln um mir eine Meinung zur Eingangsfrage zu bilden.

Octopussy, 16. August 2020, um 23:53

für mich nicht. Hier im Speziellen muss ich mich ja fragen: Wo sitzt die 9?

Tront, 17. August 2020, um 01:24

Kreuz spiele ich als Kontramann als Vielaugenfarbe bei sogar noch zuvor aufgespielter Kreuz 10 niemals nach.

Als Re-Bekenntnis käme dieses Nachspiel für mich durchaus in Betracht. Hätte ich selbst 32 Augen nach Ausspiel erhalten, würde ich ja ebenfalls Kreuz oftmals nachspielen.

Juan-Miguel, 17. August 2020, um 15:43

Meine Idee wäre gewesen: Das beigelegte As war wohl blank, aus 10 und 9 lässt sich bei eigenem As,K so gar nix lesen. Daher greift: Kontra schiebt zurück.

@ Tront: Du meinst weil Kontra Asse eher schmiert erreicht ein 32-Nachspiel potentiell Re?

Juan-Miguel, 17. August 2020, um 15:44

@ Octo: Wenn 4 J-Ms am Tisch gesessen hätten, hätte der ursprüngliche Spieler 2 wohl die doppelte 9 gehabt.

Octopussy, 17. August 2020, um 16:09

Diese "Ko schiebt zurück, Re schiebt weiter"-Regel fand ich schon immer Kacke.

Tront, 17. August 2020, um 16:31

Als Kontramann helfe ich dem Erstanspieler mit meinem Farbrückspiel ohnehin sehr selten selbst falls er oder sie diesen Fehl blank angeschoben haben sollte, was schon eher unwahrscheinlich ist.

Einem Re-Mann verhelfe ich schon häufiger zu einer Erstansage, wenn er im 2. Stich sein Anspiel erreichen sollte.

Wer mich (gut) kennt, ordnet einem Spieler der Re-Partei den bereits zuvor erhaltenen Fehlstich zu.

Mein eigene Karte erlaubt mir halt keine Erstansage (meist als Kurztrümpfer), also zeige ich mich auf diese Weise.

Trumpf als "Erkennung" scheidet aufgrund meiner Blattstruktur vermutlich aus. Also nutze ich damit gelegentlich das Nachspiel einer Vielaugenfarbe.

Als Kontramann setze ich mit der nächsten Fehlfarbe fort (aus einer Zweierlänge mit dem höheren Wert), falls ich nicht dreist still abfrage.

Der Erstausspieler wird in der Regel nicht so stark sein, sonst hätte er selbst zuvor oftmals still abgefragt oder nicht mit einem Fehlanspiel eröffnet.

Juan-Miguel, 17. August 2020, um 22:39

Bei Abfrage ohne Pikantwort und ohne Dulle+Assantwort: Vielleicht trifft das Kreuzrückspiel den Partner.

zur Übersichtzum Anfang der Seite