Doppelkopf-Strategien: Lenken und lenken lassen

Octopussy, 29. August 2020, um 10:33
zuletzt bearbeitet am 29. August 2020, um 10:39

Folgender Spielverlauf:

1. Pik-AssxKaro-Assx
2. Kontra Kreuz-Assk90Herz-Königxx
3. ???

A) Trumpf ist Pflicht, weil p 0 Fehlverlierer angezeigt hat
B) herz ist gut, wegen Position
C) kommt auf die Zahl der Herz an. Bis x ist Herz gut
D) kommt auf die Zahl der eigenen Dullen an. Mit y ist Herz gut.

Impfling, 29. August 2020, um 10:59

A)

Juan-Miguel, 29. August 2020, um 11:02

k90 nach Stichende wäre normale Vorzeitigkeit und würde bedeuten: Nur noch Trumpf.Vorzeitigkeit vor der eigenen Karte wäre üblicher Weise (analog zu Soli) eine Lenkung auf die folgende Farbe, hier der Herzschub.
Bei einer vorzeitigen Ko-90 glaube ich aber nicht daran. Gegen die Kreuzdamen + gegen den Kreuzabstich = 0 Verlierer.
Auf hochseriöse Kontra-90 habe ich noch nie sinnvolles Fehlspiel gesehen!

RUserious, 29. August 2020, um 11:58

Fehl ist dann geil, wenn ich Optionen für ein Schwarzspiel sehe, sprich eigene DD und ca 9 Tr...ansonsten würde ich immer Tr spielen...
Partner hat für mich keinen Fehlverlierer mehr, egal ob während des Stiches oder nach dem Stich - die Absage bleibt ja vorzeitig und die Partnerschaften sind geklärt - kommt die 90 sogar noch während des Stichs, sollte die Karte schon bärenstark sein, weil sie ja die theoretische Doppelchicane verkraften sollte...kann mir allerdings kaum eine Karte vorstellen, bei der das Sinn macht...

zur Übersichtzum Anfang der Seite