Doppelkopf für Freunde

Doppelkopf-Forum

Doppelkopf-Strategien: Fleischloser-Gegenspiel: Ungedecktes Ass in 5er-Länge...

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, wie konsequent ihr als aufspielender Gegenspieler ungedeckte Asse umgeht?

Beispiel:#14.633.964

Darf ich das Ass anfassen, immerhin ist es meine längste Farbe?
Der Erfolg gibt mir hier im Nachhinein zwar recht, aber war die Entscheidung für das Ass an sich falsch? Keine ungedeckten Asse spielen, egal wie das Bild aussieht? Verspiele ich vielleicht Vertrauen bei meinen Mitspielern, da ein gebuttertes Ass eventuell schmerzhaft werden kann? Oder kann man das ausnahmsweise machen, da die Chancen auf einen Treffer das Risiko wert sind?
Würde mich über Rückmeldungen freuen.

Beste Grüße
Leif

Ich denke, man darf es angezögert vorspielen. Ich habe selbst unterschiedliche Erfahrungen damit gemacht, aber es überwiegen noch die Positiven.

Interessanterweise habe ich die Erfahrung gemacht, dass meine Partner eher unzufrieden sind, wenn ich es nicht versucht habe, ein blankes As des Solisten zu erobern. Die übrigen Spiele, wo der Solist zum Sieg mit einer Re-Ansage gelangt durch dieses immerhin umstrittene Vorspiel nehmen sie mir dagegen weniger übel. Braunschweiger Mitspieler zumindest.

Eine Frage ist bei dem vorliegenden Spiel noch, ob Hrafeld bereits eine alleinige keine 90-Absage gegenüber dem Solisten treffen kann. Denn dass die Kontra-Partei die ersten 8 Stiche erzielt steht ja außer Frage. Ich habe allerdings nicht geprüft, ob es überhaupt eine Verteilung gibt, bei der der Solist noch die verbleibenden 90 Augen erreichen kann.

Habe gerade diesen passenden Thread gefunden, der zu meinem Blatt passt. Würdet ihr hier auch das ungedeckte As in 5-er-Länge vorspielen?. Bei Friedrichs Frage scheint man ja doch die Yorgo-/Trixie3-Variante anwenden zu können.

So sieht mein Blatt aus Assesolo an 4
Gegenspieler an 1:

Kreuz-BubeKreuz-NeunPik-AssPik-KönigPik-KönigPik-DamePik-BubeHerz-BubeHerz-NeunKaro-ZehnKaro-KönigKaro-Neun

Kann ich hier an 1 das Pik-Ass angezögert aufspielen?

Wenn Du bei nem As zögern musst lass es lieber stecken.

So wie ich Friedrich und Tront hier verstehe könnte die 5-er-Länge doch eine Ausnahme sein. i

Alternativen? Pik unter Ass, hm. 2.-längste Farbe nur zu 3.hm, König oder 10?
Ich denke, dass verzögerte Ass ist i.O.

Friedrich, ich gratuliere, langsam machen auch andere gute Erfahrungen damit ungedeckte Asse anzuspielen.
Yorgo wurde ja nicht ernst genommen, auch so viel ich weiß, auch von Tront nicht. Was kann denn daran schlecht sein, seinen Partnern die eigenen Stärken zu zeigen. Sollen sie letztendlich raten, was sie abwerfen können und was sie behalten sollen.

Yorgo, Du zeigst den Partnern die Stärken in die sie im späteren Verlauf hätten schmieren können um das Spiel zu gewinnen.

Danke, dass du mir dazu gratulierst Yorgo - damals hatte ich immerhin schon unglaubliche sechs Monate Doppelkopferfahrung.

Für mich bliebe nur ein angezögertes Pik-As mangels echter Alternativen übrig. Die übrigen Farben hält man selbst zu kurz auf der Hand.

Fehlfarbe unter As lehne ich ja fast immer ab, hier wäre es mit einem Solisten an Postion 4 u n d mitdenkenden Partnern, die ihre Pik 10 vor dem Solisten auch legen, sogar (bedingt) spielbar.

Dennoch deckt man den Fall eines blankes Pik-Asses beim Solisten nicht mit ab. Hält der Solist eine As, 10, x, (x)-Stellung wäre es in der Tat ungünstig, Pik-As anzuspielen. Aber auch nur dann.

Hält der Solist nur As, 10 oder As, x kommt man im Zweitluaf nämlich ohne ein sog. Pik 10-Opfer aus, welches man beim Spiel unter Pik-As im 1. Stich sicherheitshalber erbringen müsste.

Hält der Solist ein nicht selten vorkommendes 7 Stiche-Solo, hätte er wiederum einen Bonus-Vollen im 1. Stich andernfalls schon erhalten.

Also ich bliebe beim angezögerten Pik-As. Alle auftrenden Fälle deckt kein Mensch und auch noch kein Computerprogramm ab.^^

Friedrich, warum schämst du dich. Es ist nur Schade, daß du dich nicht in dieser Hinsicht weiter entwickelt hast ( Vertrauensverlust). Yorgo und Ich, wir schenken jedem Vertrauen, denn jeder spielt so gut er kann und Fehler machen alle

Genau Yorgo, ich schäme mich, weil ich mein Spiel hinterfragt habe und hinterfrage...

Friedrich schäm dich

Friedrich, sry dass ich deinen Thread für mein Kartenblatt verwendet habe. Bin nur darauf gestoßen. Dachte, interessant, das Thema wurde ja doch schon mal diskutiert.

Kein Problem, warum auch nicht.

Also schämt sich friedrich nicht, obwohl er geschrieben hat:

+++

Genau Yorgo, ich schäme mich

+++




Friedrich
vor 32 Minuten




Genau Yorgo, ich schäme mich

"ES" sind halt sinnlose Beiträge, in denen Versprechen, die nicht eingehalten werden, gegeben werden.

Friedrich "Schäm dich"

"ES" nimmt überhand hier mit deinen leeren Versprechungen.

LOL LOL LOL

Yorgos Worte: Du hast doch ganz logisch gespielt. Hälst du denn deine Partner für so dämlich, daß sie nicht erkennen können, was du angezogen hast. Wenn du das denkst, solltest du dich wirklich schämen. Vertrauen verliert man nur, wenn man dauernd dämlich spielt, aber nicht wenn man seinen Karten entsprechend handelt.

Du würdest mein Vertrauen verlieren, wenn du nicht deine Asse anziehst, weil ich dann im Dunklen stehe und gar nichts weiß. Der Solist weiß doch, wenn er nur ein As davon hat, dass das 2. bei seinen Gegnern ist.

Ist doch gut Yorgo.

Friedrich dein Kommentar ist ein Armutszeugnis.

Esel, ist eben nicht gut

Lies dir meinen letzten Beitrag einfach noch mal mir anderer Betonung laut vor.

Du hast mir keinen Beitrag geschrieben und ich nur einem Esel

FRIEDRICH schwächelt heute, genauso wie sonst auch:

+++

Lies dir meinen letzten Beitrag einfach noch mal mir anderer Betonung laut vor.

+++

Soll vielleicht ich dich vorlesen FRIEDRICH

lol lol lol