Doppelkopf-Strategien: Ein Spiel aus zwei Blickwinkeln

Mehlsau, 18. November 2012, um 04:31

Da es während und nach dem Spiel eine Diskussion mit zwei entgegengesetzten Ansichten gab, würde ich mich hier über weitere Meinungen freuen.

Hier habt eine Hochzeit an Pos.1
Herz-ZehnKreuz-DameKreuz-DameKaro-BubeKaro-AssKreuz-ZehnKreuz-NeunKreuz-NeunPik-AssPik-ZehnHerz-AssHerz-König

1.Stich: Pik-AssPik-NeunPik-KönigPik-Neun
2.Stich: Herz-AssHerz-KönigKaro-ZehnHerz-Neun

Bei welchem Spielverlauf im 3.Stich (keine Ansage vom Partner) gebt ihr das Re bzw. gebt es nicht?
1a) Karo-KönigHerz-Bube
1b) Herz-ZehnHerz-Bube
1c) Kreuz-KönigKreuz-Ass
1d) Pik-KönigHerz-Bube

Das selbe Spiel an Pos.3
Nach den ersten beiden Stichen haltet ihr noch folgende Karten:
Herz-ZehnPik-DameHerz-DameKaro-DameKaro-KönigKreuz-ZehnKreuz-KönigPik-AssPik-ZehnPik-König

Wie setzt ihr fort?

2a) Karo-König mit Re
2b) Karo-König ohne Re
2c) Herz-Zehn mit Re
2d) Herz-Zehn ohne Re
2e) Eine Kreuzkarte (Welche?) mit Re
2f) Eine Kreuzkarte (Welche?) ohne Re
2g) Eine Pikkarte (Welche?) mit Re
2h) Eine Pikkarte (Welche?) ohne Re

jensbonath, 18. November 2012, um 07:20

Re bei 1b)
an Position 3: 2d)
Ob ich als Hochzeiter das Herzas noch vor Partnerfindung anfasse mache ich vom bisherigen Rundenverlauf abhängig, eigentlich im 2. den Fuchs vor und auf ein gutes Kreuzas beim Dulleninhaber hoffen.

irki, 18. November 2012, um 08:54

zu 1 ich gebe kein Re.
Die Dulle ohne Ansage würde ich als extreme Schwäche deuten.

zu 2
ich frage zunächst auf die Dulle ab.
Mit Antwort scheint mir das Spiel unverlierbar, da ich meine 2 Vollen Pik immer nach hause schaukel.

Ohne Antwort spiel ich Kreuz König (2e) mit Re.

Mit Antwort spiel ich auch Kreuz König, da ich das Kreuz gern geklärt hätte.
Risiko ist natürlich, dass mein Partner selbst das Ass aus ner größeren Kreuzlänge hält. Das kostet aber nicht das Spiel. Ich will aber vermeiden, dass wir zu spät in den Cross-Ruff kommen und unsere TopTrümpfe zusammenfallen.

jensbonath, 18. November 2012, um 09:41

Ein Dullenvorspiel als Zeichen von Schwäche? Nöö, so ein zwei gute Damen sollten da doch noch sitzen.
Abfrage auf Dulle? Hier sehe ich die Gefahr von überzogenen Absagen.

irki, 18. November 2012, um 09:59

Bei ner Hochzeit Dulle ohne ne Ansage mit schon 2 eigenen Stichen und Herz frei?

Dem kann ich nichts abgewinnen. Bei irgendwelchen Zusatzstärken zur Dulle sollte doch ne eigene Ansage drin sein. Für mich ganz klar,"ich will dir meine Dulle nicht verheimlichen, nu mach was draus".

Die Dullenabfrage wird nicht überzogen, da ich sofort Fehl spiele.
Mit Dulle beim Partner sind 7 Stiche sicher, kommt rechtzeitig Herz sind sogar 8 Stiche sicher. Sticht mein Partner Kreuz, oder hat Kreuz Single sind k9 doch auch schon safe.

akaSilberfux, 18. November 2012, um 10:10

Zunächst meine Antworten:
1c,
2g (Pik-Ass)

Das Re sag ich bei 1c unter Schmerzen, weil die Dulle Schwäche zeigt. Mit jedem beliebigen weiteren Wert hat der Aufspieler ein eigenes Re, aber zeigt nur die Dulle. Nachdem man lieber den Herzstecher als die Dulle mitgenommen hat, kann das für Spieler 1 ja nicht wirklich so interesant sein. Dieses ganze "zeigen" ist eine Fehlinformation durch semi-starke Spieler, die von ihren schwächeren Mitspielern gerne alle guten Karten sehen möchten, damit sie alleine die Absagen verantworten können, jedoch ohne Chance für die schwächeren Mitspieler, irgendwann einmal besser zu werden.

"Zeigen" kommt in Betracht, wenn der Partner ein Monster annonciert hat und man trotz relevanter Werte aufgrund anderweitiger Schwächen nicht erhöhen kann. Das ist selten.

Mit Dulle, Pik-Dame und noch zwei weiteren Damen werde ich stets ein eigenes Re zur Hochzeit finden, insbesondere wenn wir schon die ersten beiden Stiche gewonnen haben. Mit Pik-Ass verbinde ich die Hoffnung, daß das angespielte As blank und ein Kreuzabwurf möglich war. Die Hand hätte ich übrigens nie auf der Hand: mit Dulle an Pos. 3 schmiere ich auf das angespielte Pik-Ass im 1. Stich schon eine 10.

jensbonath, 18. November 2012, um 10:19

Stimmt, Pikzehn gehört da rein. Immerhin sitze ich bei einem Trumpfnachspiel nicht an 4. Und meine Dulle zeige ich dem Hochzeiter im Leben nicht, es sei denn da sitzen ein paar Trumpf mit Pikdame dahinter.

irki, 18. November 2012, um 10:37

@Jens?
Und mit so nem Blatt spielste wirklich Dulle ohne Ansage vor?
(Mit Ansage geht natürlich schon gar nicht).

@aka
würdest du nicht auf Dulle fragen?

jensbonath, 18. November 2012, um 10:50

Klar, das Dullenvorspiel sehe ich als Abfrage auf zweite Dulle beim Hochzeiter.

Ex-Füchse #15119, 18. November 2012, um 10:54

Na, also Jens, das kannst du doch nicht ernst meinen!
Auf die Dulle fragst du durch Zögern, spielst du die Dulle vor, dann weil du kein Re mit der zweiten verantworten kannst.

Southern, 18. November 2012, um 11:22

Nee... Dulle vor verstehe auch ich nicht... Du hast noch gewisse Stärken und hält dein Partner die Dulle sollte es zum Spielgewinn reichen... Aber dann frage ich auf die Dulle und spiele sie nicht vor...

Noddy, 18. November 2012, um 11:25

Eine Hochzeit reicht immer zum Spielgewinn, Ausnahmen bestätigen da nur die Regel.

akaSilberfux, 18. November 2012, um 22:26

Ich habe verschiedene Möglichkeiten, meine Stärke zu beschreiben. Spiele ich ohne Zögern und ohne Ansage, mit Zögern, mit Ansage, mit Zögern und trotz unterbliebener Antwort mit Ansage, Ansage und Zögern - die Beispielhand würde ich als "mit Ansage" einsortieren

Mehlsau, 19. November 2012, um 01:49

Ich war der Spieler an Pos.3. Ja, im 1.Stich hätte ich besser Pik10 legen sollen. Ist die 2.Dulle an Pos.2. werde ich die Pik10 wohl eh nicht nach Hause bringen. Das Spiel fand allerdings 3.20 Uhr in der Nacht statt, da spielte ich sicher auch mehr semi als stark... Meine Fortsetzung im 3.Stich war dann vielleicht auch nicht die optimale Lösung: 2a) Karo-König mit Re. Ich war mir nicht sicher, ob mein Partner an Pos.1 (ein 4,5-Sterner) mit Abfragen spielt, zögerte aber kurz (6 Sek.) und entschied mich auf Grund der gelaufenen Stiche, meiner Trümpfe und der bekannten Kreuzdamen für das Re. Beim Karokönig war der Gedanke, dass die andere Dulle entweder beim Partner oder dem Spieler hinter mir sitzt und sollte die Dulle nicht fallen oder bei meinem Partner sein, er wieder in Vorhand kommt und vielleicht noch ein geeignetes Fehlaufspiel hat.
Wir gewannen das Spiel mit 145 Punkten.

Mein Partner fühlte sich jedoch durch mein Re entmündigt und behauptete, mein Blatt wäre kein Re und ich hätte es nur auf seine Karten gesagt. Er wollte stattdessen das Re selber sagen. Allerdings hätte ich mich mit seinen Karten schwer getan überhaupt ein Re zu sagen (egal welches Anspiel gefolgt wäre) und da er mich kam kannte, wäre auch die Interpretation meines Zögerns problematisch. Ich denke, eine Re-Ansage war mit meinem Blatt weitaus eher vertretbar als mit seinem Blatt.

Stoni, 19. November 2012, um 07:55

Du hast 1 1/2 fast 2 unbekannte Stärken, also immer ein Re. Nur Abfrage halte ich bei der Tr-Kürze auch für möglich.
Allerdings hat man ja den erfolgsversprecenden Cross-Ruff schon vor Augen. Deshalb immer Re. Dein Partner hat eher weniger Das Re.

zur Übersichtzum Anfang der Seite