Doppelkopf-Strategien: So bitter kann es kommen (für Re)

Seltsam, 02. Februar 2011, um 01:13
zuletzt bearbeitet am 02. Februar 2011, um 01:17

http://www.fuchstreff.de/spiele/1257323-norma...

Habe einfach mal bei der 4er-Länge in Kreuz gepokert und mit meinem Partner verdammt viel Schwein gehabt. Zwei Dokos und die Kontraansage gegen Re-k90 stand. Im Protokoll sieht es mal wieder so aus, als ob ich das Ko vor dem Pikstich sage, das Kontra kommt aber erst, als Pik bei mir liegt und ich HerzAs schmieren kann.

Stoni, 02. Februar 2011, um 09:12

GW, ein sehr eigenes und dramatisches Spiel.
Gut gepokert und alles richtig gemacht.

Selbst wenn kaendi nicht mit der Blauen die Nerven verliert, gewinnt Re die k90 nicht mehr. Keine Chance durch einen Kreuz-Abstich...

Seltsam, 02. Februar 2011, um 11:11
zuletzt bearbeitet am 02. Februar 2011, um 11:16

Na ja, alles richtig gemacht? Hatte ich denn eine Wahl? Beide Ansage kamen sehr schnell und überzeugend. Das sind so die Momente, wo ich denke "jetzt oder nie". Der Kreuzvolle kann genauso gut nach hinten losgehen und die k60 befördern, wenn Pos. 4 frei ist. Dann war es komplett falsch.
Aber mal was anderes. Einen echten groben Fehler sehe ich nicht, aber trotzdem habe ich eine Frage.

Das Re behauptet ja: "ich gewinne, egal ob der Pik zum Gegner läuft oder nicht."

Gibt es hier eine/n von den Spitzenspielen/rinnen, der/die das KreuzAs später spielt und erstmal die Trümpfe auslotet, um evtl. den Gegner in Trumpf zu plätten, um dann risikolos die Fehl zu spielen? Immerhin kann er mit Fuchsvorspiel eine Dame des Gegners ziehen, vielleicht lässt sich sogar einer von uns zur Blauen hinreissen?
Ich meine mich an frühere Diskussionen zu erinnern, wo debattiert wurde, bei solchen Konstellationen ein Laufas vielleicht erstmal stehen zu lassen und an den starken P zu übergeben.

Es ist doch so: der P an 4 (!), optimale Position für Trumpfspiel, sagt Re und hat noch das Glück, den P an 1 sitzen zu haben mit durchgelaufenem As. HDF hatte das PikAs wohl vorgewählt, so dass Position 4 keine Chance auf eine vollständige Ansage vor der ersten Karte hatte , ich aber dachte sofort, anders als DD kann es nicht gemeint sein, weil Ansage und As gleichzeitig kamen.

Das Vorab-Re sagt ja, "der Fehl ist mir nicht so wichtig, ich kontrolliere über Trumpf". Wäre es da nicht grundsätzlich besser, zuerst die Trümpfe auszuloten, denn mit 6 Trumpf, davon zwei Damen und zwei Karovollen ist er gut genug bestückt, seinen P im Trumpfspiel für zwei Trumpfläufe zu unterstützen, denn das Kreuz As läuft nicht weg und wenn über Trumpf klar werden sollte, den Gegner blank spielen können, kann man vielleicht noch die 60 finden und sogar gewinnen?

HDF, 02. Februar 2011, um 11:13

vollkommen richtig gespielt, entweder oder, nur dass dann der kommentar von kaendi kommt, meine 90 wäre ein bisserl früh, geht ein wenig daneben, denn wenn ich sie sagen will, dann jetzt, damit er kreuz nicht sticht, dass er so schlecht in fehl bestückt, nur mit vollem kreuz , herz und einem zweiten pik, kann kein er ahnen, manchmal sind eben die vorab re's doch nicht so prall, die problematik tritt da mal wieder zu tage, wenn man alle farben hat (sogar mit vollen), wenn ich als ausspieler kontra bin, hat er ja eh keine chance, wenn nicht gerade zufälligerweise sein partner stechen kann

christian hat alles richtig gemaccht, aber ich hatte letztens einen fall, da war es so ähnlich, jolle ist mitten im spiel abgehauen mit der bemerkung ich würde mit jemandem zusammenspielen und hat mich gesperrt, es wird kreuz as mit sofortigem re ausgespielt, sie legt an pos.2 kreuz zehn, ich habe 5 kreuz, es fehlt nur noch ein könig, da ist es doch ganz einfach, lege mein as dazu, entweder sitzt hinten mein partner und kann stechen, ansonsten ist es bei meiner trumpflänge (karo dame und doppelfuchs) auch egal, nun wird hinten mit karo zehn gestochen, sofort kam der hysterische aufschrei "die spielen zusammen", im späteren verlauf legte ich bei meinen drei trumpf einen der füchse logischerweise nach hinten zu meinem partner, der gleiche aufschrei und sofortige abmeldung mitten im spiel, da hat einer das spiel nun garnicht verstanden, da ich gesperrt wurde, habe ich es ihr ins gästebuch geschrieben, ich glaube sie hat es nicht mal gelesen und seit dem nicht mehr gespielt

Stoni, 02. Februar 2011, um 11:42

Eben Kreuz10 finde ich auch richtig versucht.
KrAs spiele ich bei 6er Tr-Länge schon auch, ein besseres As wird er kaum haben. Das VorAb-Re gefällt mir auch überhaupt nicht. Man muss bei der Fehlstruktur nicht sklavenhaft Re brüllen. Das bringt doch nix.

Re gewinnt vielleicht doch, wenn kaendi statt Blauer (=sicherer Tod) Karo9 legt...

HDF, 02. Februar 2011, um 13:24

wieso 6er länge, ich habe kreuz du dritt, seltsam hat vier

was sagst du zu dem zweiten fall?

Stoni, 02. Februar 2011, um 14:27

Bei 6er Trumpf(!)-Länge ohne Blaue verspreche ich mir normal nix von "erstmal Tr".
Sicher kann ich nach Pik-As (das Re kam ja wohl etwas zu spät) im 2. Tr spielen, muss aber dann nach Tr zurück im 3. ohnehin KrAs im 4. spielen mit dem Nachteil, daß Partner nicht mehr auf KrAs absagen kann. Wenn ich das Vorab-Re rechtzeitig höre, spiele ich erst Tr, es sei denn, ich kann k90 vertreten.

Im zweiten Fall hast Du selbstverständlich richtig gespielt, worauf willst Du bei einem frühen Re auch warten? Sie hätte halt mal dein Blatt anschauen sollen...

hooper, 07. Februar 2011, um 12:53
zuletzt bearbeitet am 07. Februar 2011, um 12:56

#1.319.495
ich bin mir sicher seltsam hatte nach dem spiel ein grinsen im gesicht..so wie ich:-D

Seltsam, 07. Februar 2011, um 13:25

Oh ja, dein Kontra war ein schöner Volltreffer. Und die beiden Damen von Re hinten im ersten Stich waren nett verzockt.

HDF, 07. Februar 2011, um 15:33

den fehler macht eindeutig banjoboy im 5. stich, in dem er nur den kreuz könig legt, da gehört kreuz as drauf und hooper muss stechen, somit kommt seltsam erst mal nicht zum ziehen von den pik assen, was will hooper denn jetzt machen, entweder er spielt trumpf und ihr lasst seltsam nicht ans spiel (und er kommt nie mehr ans spiel) und wenn er den fehler macht herz as zu spielen kassiert ihr es ein, spielt er herz neun, hat einer von euch evtl. einen pikabwurf und re verliert das spiel in keinem fall mehr, ihr müßt nur bei trumpf bleiben oder zu einem späteren zeitpunkt, wenn seltsam trumpfleer ist, kommt der kreuz könig auf den tisch und da kommt ein pik abwurf, manchen fällt es leider halt schwer bei trumpf zu bleiben

hooper, 08. Februar 2011, um 20:36
zuletzt bearbeitet am 08. Februar 2011, um 20:37

Und hier noch eins..#1337663
allerdings grübel ich noch über die strategie des ansagers ..vielleicht kommt die erleuchtung ja noch..bei mir..:-D

Re fiel vor dem ersten stich ....anmerk

pattjackel, 08. Februar 2011, um 21:01

#1.326.563
krasse verteilung

foxxy, 09. Februar 2011, um 01:25

Stimmt.
Aber wenn das Re vorab kam, war es ungeschickt, die Dulle vorzuspielen, dann am König siehst Du, dass bei deinem Partner nicht viel zu holen ist. Auch Pikvorspiel war nach dem Abwurf nicht so gut, denn das zweite As Deines Partners läuft Dir nicht davon. Irgendwas muss er schliesslich in Mengen auf der Hand haben, wenn es nicht Trumpf und Kreuz ist...

pattjackel, 09. Februar 2011, um 18:21

nein das Re kamnicht vorab,sondern vor legen des Bubens.

Ex-Füchse #136995, 04. Juni 2018, um 05:07
Dieser Eintrag wurde entfernt.

foxi123, 04. Juni 2018, um 05:54

.

zur Übersichtzum Anfang der Seite