Unterhaltung: Vielsterner vorgeführt :-)

Ex-Füchse #2525, 25. November 2012, um 22:40

Ha! solange ich solche Spiele gegen fast 25 Sterne gewinne, spiele ich mein berühmt berüchtigtes GS weiter :-)
#18.509.826

acteva, 25. November 2012, um 22:43

Das is doch todsicher, wo isn das Re ???

Stoni, 25. November 2012, um 22:57

Es ist einfach ohne Sinn und Verstand auf einen Abstich kontra zu geben, wenn man damit dem Solisten einen geplanten Abgeber schenkt.

wurschtel81, 25. November 2012, um 23:24
zuletzt bearbeitet am 25. November 2012, um 23:25

wo nimmst du eigentlich die 25 sterne her?
ausser du rechnest deine mikrigen 4 dazu :P
*korrektur:3,5^^
aber heute war eh der wurm drin.....peinlich, dass der goggel es nötig hat das noch hier zu präsentieren ;)

PapaSpagetti, 25. November 2012, um 23:39

krähen gehört zum geschäft^^

Ex-Füchse #2525, 25. November 2012, um 23:47

ich hatte noch nie 4 Sterne! darauf lege ich grossen Wert ^^

irki, 26. November 2012, um 13:38

Ich frage mich jedesmal, ob in quans Situation nicht doch der Kreuz-Bube gespielt werden sollte.

Luderhonk, 26. November 2012, um 13:53

Quan hat Trainingsmangel, er will es nur nicht wahrhaben!

Stoni, 26. November 2012, um 13:55

Einfach nicht zögern...

Ex-Füchse #2525, 26. November 2012, um 15:07

also 5 Sterne und Bubensolo haben anscheinend wirklich nicht viel mit einander zu tun ^^

weiter gehts mit "Wurschtel gegen den Bubensolo-König" :-)
#18.522.282

Tront, 26. November 2012, um 15:08

Man sollte einfach die Spiele unterscheiden, wo man niemals einen blanken Buben oder eine blanke Dame abzieht, wie z. B. bei eigenem Aufspiel und die Spiele, in denen man dem Solisten bereits eine Standkarte (meist ein As) abgestochen hat. Jetzt darf man schon mal überlegen, ob nicht ein inzwischen blanker Trumpf abzuziehen ist, denn zu einem weiteren Ein- oder Überstich gelangt man ja nun selten. Käme natürlich noch auf die restliche eigene Blattstruktur und die jeweilige Sitzpostion des Solisten im Einzelfall an.

Tront, 26. November 2012, um 15:27

Respekt Tom. Ehrlich. Das Solo zu spielen und bei der Verteilung noch zu gewinnen, ist wirklich nicht so einfach, um nicht zu sagen nahezu unmöglich.

In Stich 11 kann die Kontrapartei aber noch leicht gewinnen. Spieler Franky behält seinen stehenden Kreuz-Buben für den teureren letzten Stich auf.

Die zweite Variante, die dieses Spiel jedoch nicht funktioniert, aber in häufigen ähnlichen Spielsituationen Anwendung findet, wäre Claudia spielt ihren letzten Buben vor, da die Wahrscheinlichkeit eines stehenden Buben bei Kontra nach dem Spielverlauf mehr als wahrscheinlich ist. Sonst hätte Tom als Solist das Spiel anders gespielt.

Diese oft richtige Idee funktioniert nur dieses Spiel deshalb nicht, da der Partner mit dem stehenden Buben ausgerechnet noch einen nicht stehenden Fehl in der Farbe des Solisten auf der Hand hält.

Also bekommt Franky für diesen Spielausgang die Alleinschuld.

quan, 26. November 2012, um 16:25

Tja wenn mir karo von 2 Leuten angezögert wird kommt es nach das war verlierer....

Benderloin, 27. November 2012, um 23:39

#18.582.025
Sie kann halt kein Solo ;-)

wurschtel81, 28. November 2012, um 00:34

als ob das meine schuld gewesen wär -.-

Ex-Füchse #2525, 28. November 2012, um 11:43

diesmal leider ohne wurschtel ^^

Spiel#18.590.068

TanzbaerES, 28. November 2012, um 12:02

Vermisse dein Re, Tom. :-)

Ex-Füchse #2525, 28. November 2012, um 12:08
zuletzt bearbeitet am 28. November 2012, um 12:09

stimmt das war feige :-) ... aber hier gleich noch ein schönes - nach dem Motto: auf Wurschtel ist eben Verlass ^^
#18.590.664

Motris, 28. November 2012, um 12:51

Die wurschtelt doch auch nur mit Wasser.

wurschtel81, 28. November 2012, um 13:17

ICH HAB ES SATT......wer erbahmt sich meiner und übt soli gegenspiel? skype wäre zur besseren kommunikation vorhanden.....

Luderhonk, 28. November 2012, um 13:22

Die Bahmer Ersatzkasse? Die nehmen's aber vom Lebendigen, ich sach dir...

wurschtel81, 28. November 2012, um 13:31

du sei still und üb lieber mit^^

Tront, 28. November 2012, um 14:32

Herrste bei euch am Tisch Ansageverbot?
Ich gebe sowohl mit Tinas als auch mit Wurstels Blatt das Kontra bzw. das Re auf ein ausgebliebenes Kontra. Beide Blätter erfüllen zumindest noch den vorgeschriebenen Erwartungswert für eine Ansage.

Und Re würde ja sogar knapp gewinnen, wenn die Re-Partei es auch wirklich wollte. Entweder spielt Bunti im 11. Stich seine Herz-Dame vor oder Claudia legt ihre Pik-Dame, in der Hoffnung ihr Partner macht den letzten Stich. Geht ja dieses Spiel beides.

Ex-Füchse #2525, 28. November 2012, um 15:24

Nunja ich verstehe Wurschtel mittlerweile, dass sie Angst hat anzusagen, wenn "el Gallo" am Tisch sitzt ggggg

Ex-Füchse #2525, 28. November 2012, um 16:50

und wieder ein schönes Bubensolo :-)
#18.598.745

zur Übersichtzum Anfang der Seite