Doppelkopf-Strategien: Interessante Kontra-Karte - 2 Farben frei ohne Trumpfvolle - Wie behandeln?

Tront, 17. Januar 2013, um 16:53

Ein Kontra-Blatt an Sitzposition 3 diesmal. Mein eigenes Blatt.

Herz-DameKreuz-BubePik-BubePik-BubeKaro-BubeKaro-KönigKaro-NeunKaro-NeunPik-ZehnPik-KönigPik-KönigPik-Neun
Lohnt sich eine Abfrage auf Spieler 1 oder erst stechen, dann abfragen, selbst Kontra geben oder schweigen. Dieses Blatt läßt für einige Spieler alle Möglichkeiten offen. Wo rangiert dieses Blatt?
Die Erwartungswerte halte ich auch für nicht so einfach zu berechnen, Erst-und Zweitläufe ja, aber mit welcher Augenzahl ohne Trumpfvolle.

Erster Stich (so weit an Postion 3 bekannt): Kreuz-AssKreuz-König was nun?

a) ich frage still auf Kontra ab, kein Traumabwurf, aber immerhin stabilisiert es die Trumpflänge bei Beantwortung vom Partner
b) ich steche ein und frage erst nach Erhalt des Stiches ab, Jetzt antwortet ja nun ein Spieler mit einer "Mindestdeckung" an Blatt, was vorher ja nicht gegeben wäre, dafür hat man aber auch zunächst keinen Anwurf erhalten.
c) ich steche ein und gebe ein eigenständiges Kontra und spiele Pik nach.
d) ich steche ein und gebe ein eigenständiges Kontra und spiele Trumpf nach.
e) ich steche ein ohne eine Ansage oder Abfrage, spiele Pik ohne Ansage nach
f) ich steche ein ohne Ansage oder Anfrage, spieleTrumpf ohne Ansage nach.

Ich denke alle mögliche Variationen aufgeführt zu haben und bitte interessierte Spieler wie immer um ihre Meinung der ansagetechnischen und spielerischen Fortführung dieses Blattes!

Viel Spaß!

EvilNephew, 17. Januar 2013, um 17:09

Für mich ein klares e).

Noddy, 17. Januar 2013, um 17:45

Immer ne Abfrage, selbst bei Pikaufspiel. Ohne Antwort bei ner Stechfarbe stech ich und schiebe Pik ohne eigene Ansage.

Karl_Murks, 17. Januar 2013, um 18:29

Ich halte kurz inne, also a).

Mit 8x Trumpf - wenn auch nicht gerade von der hyperaktiven Sorte - soll das Spiel nicht ohne Ansage ablaufen, wenn Partner mit einer meiner Stechfarben aufschlägt.

Ohne Antwort kein eigenes Kontra.
Bei Pik frage ich nicht ab.

Talentfrei, 17. Januar 2013, um 18:31

Bin da ganz bei Murks und Noddy.

Karl_Murks, 17. Januar 2013, um 18:33

Evil erinnert mich ein wenig an LowLevel ... ;)

Noddy, 17. Januar 2013, um 18:35

Evil hat immer Recht

Talentfrei, 17. Januar 2013, um 18:36

So feige spielt nichtmal Low.

Ex-Füchse #5718, 17. Januar 2013, um 18:36
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2013, um 18:37

Ich seniere etwas vor mich hin. Falls jemand das senieren so deutet, dass er Kontra sagt, dann werfe ich Pik 10 ab, sonst steche ich. Dann sage ich das Kontra alleine.

Karl_Murks, 17. Januar 2013, um 18:37
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2013, um 18:37

Da stehste bist jetzt ziemlich alleine da ...

Mist, zu spät :(

quan, 17. Januar 2013, um 18:54

Ohne Spitzen Trumpf nicht mal ne blaue..nö
e)

Talentfrei, 17. Januar 2013, um 19:02

Die guten Trünpfe hat doch der Partner:
https://www.fuchstreff.de/spiele/20331153-nor...

quan, 17. Januar 2013, um 19:03

Da hast du auch pikass und volle zum einstechen

Karl_Murks, 17. Januar 2013, um 19:05

Wie kann man nur so ein - lediglich bedingt - schönes Bubensolo liegenlassen?

quan, 17. Januar 2013, um 19:35

Weil mit wurschtel am tisch immer 3-5 buben gegen liegen ;)

schwarzesLoch, 17. Januar 2013, um 20:36

a)
siehe Noddy

EvilNephew, 17. Januar 2013, um 22:15

Und dann? Ich steche 2x, meine Trumpflänge ist dahin, ich werde ausgetrumpft.

Noddy, 17. Januar 2013, um 22:18

Wenn Du stechen musst brauchst Du ja nichtmehr forcieren.

Spartakus, 18. Januar 2013, um 05:05

a) und e) kommen für mich in Betracht. Ich persönlich würde wohl zu e) greifen, halte a) aber ebenfalls für spielbar.

schwarzesLoch, 18. Januar 2013, um 07:29
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2013, um 07:30

Mit einem möglichen Abwurf sehe ich bessere Chancen das Spiel zu gewinnen.

Mich stört bei e) dass die Partnerschaft ungeklärt bleibt und so jegliche Chance auf einen Abwurf weg ist. Auch der denkbare Abwurf meines Partners auf Pik-Ass.

zur Übersichtzum Anfang der Seite