Doppelkopf-Strategien: Verlust verringern

Latschenkiefer, 01. Februar 2013, um 15:10

Es wird hier immer mehr zur Gewohnheit das MItspieler nach einer Ansage den Tisch verlassen. Da wundert es mich nicht wie hier so manch einer über 2000 Punkte hat. Hab ich schlechte Karten hau ich ab dann darf man nichts mehr sagen... Habe jetzt angefangen Anmerkungen zuschreiben, hat jemand Anmerkung und macht es nochmal sperre ich. Wie reagiert ihr?

Ex-Füchse #365, 01. Februar 2013, um 15:17

Wieso darf man dann nichts mehr sagen?
Klar darf man das.
Ansonsten mache ich es übrigens genau wie Du.
Einmal fliegen kann passieren, Widerholungen sollten nicht sein. Wer öfters durch Spielabbrüche glänzt erhält von mir nen Eintrag in sein Gästebuch und wird gesperrt.

Aber, mit Verlaub, hohe Punktezahlen haben damit GAR nichts zu tun. Die Leute mit hohen Kontoständen sind meist entweder gute, erfahrene Spieler (z.B. HDF) oder aber Leute wie ich, die zwar nur mittelmäßig spielen, aber schon ewig im FT dabei sind und lange genug Gelegenheit zum Sammeln hatten. ;-)

HDF, 01. Februar 2013, um 15:17
zuletzt bearbeitet am 01. Februar 2013, um 15:21

weshalb sollte man dann nichts mehr sagen dürfen? und dadurch verbessert sich dessen konto sicher nicht, eher im gegenteil, er verliert ohne gegenwehr und das wird meist teurer
ich schreibe denjenigen meistens eine pn, entweder kommt eine nachricht warum was passiert ist oder eben keine antwort, aber die ohne antwort brauche ich nicht zu sperren, denn die kommen von ganz allein nicht mehr an meinen tisch, weil es doch wirkung zeigt, wenn man sie auf ihre unsportlichkeit hinweist

Kommodore68, 01. Februar 2013, um 15:22

Wo steht denn,dass du nichts mehr sagen darfst?
Wenn ich eine Granate halte und irgendeiner macht auf offline,dann sage ich trotzdem das ab,was mein Blatt hergibt! Warum auch nicht,wenn mein Partner dann auch noch was beisteuert-um so besser.
Wenn es kein Anderer macht,drücke ich die Pausentaste und warte,ob derjenige sich wieder einklinkt.Geschieht das nicht,dann ziehe ich meinen "Spielplan" mit An-und Absagen durch.

Latschenkiefer, 01. Februar 2013, um 15:23

so wie ich es verstanden habe ist es fairplay nichts mehr zusagen, weil der computer meist sch.... spielt
So verliere ich dann nur billige spiele und nicht wie es ab und zu ist das man Serien hat, wo man 1 gewinnt und 4 bezahlt. Da kann man die Verluste in Grenzen halten angenommen die MItspieler halten sich an Fairplay.

Ex-Füchse #365, 01. Februar 2013, um 15:34

Was hat das Zurückhalten von Absagen denn mit Fairplay zu tun?
Ich finds eigentlich eher unfair dem eigenen Partner gegenüber, wenn man das eigene Blatt nicht vernünftig ausreizt. Erstens klaut man dem Partner (und sich selber natürlich auch) Ansagepunkte und zweitens nimmt man sich die Möglichkeit, das eigene Blatt korrekt zu beschreiben.
Dass der Compi Sch... spielt, wissen wir alle und wir alle müssen uns hin und wieder mit ihm als Partner herumschlagen. Mich ärgert es nicht, wenn dennoch meine Gegner entsprechend an- und absagen.
Unfair ist doch nur einer, nämlich der Abhauer! Den sollten wir nicht noch durch Zurückhaltung bei den Ansagen belohnen.
Gerade dadurch födern wir doch dieses unsoziale Fehlverhalten.

Seb1904, 01. Februar 2013, um 15:48

Ich hoffe, dass sich das irgendwann auch mal so durchsetzt.

Latschenkiefer, 01. Februar 2013, um 16:08

Habe auch schon überlegt mal ein contra Schwarz zusagen wenn ich zu 100 % sicher bin das es mein Mitspieler ist

Ex-Füchse #365, 01. Februar 2013, um 16:23

Das ist dann allerdings auch wieder Blödsinn.
Ich spiele einfach mein Blatt ganz normal weiter, so, als habe es den Abflug nicht gegeben. Ich glaube so, ist es am gescheitesten und am fairsten.

zur Übersichtzum Anfang der Seite