Doppelkopf-Liga: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fr....

Mantaray, 17. Februar 2013, um 18:25

... Das war die Reaktion von PontifexMaximus auf meine Frage, welchen Sinn das Dullenvorspiel hatte. (Spiel #21.557.943)

Mein lieber PipifaxMaximus, dann schau dir das Spiel und die Kartenverteilung nochmal an, und erzähl mir, nachdem du einen Blick auf das Essener System geworfen hast, welche Rechtfertigung es für ein Dullenvorspiel gab. Partnersuche alleine rechtfertigt kein Dullenvorspiel.
Mach so´n Ding bei einem Turnier (im echten Leben) und das Vertrauen ist weg.
Und für Unsachlichkeit hab ich dir keinen Grund gegeben.

Da du meine Antwort sperrst, hier also öffentlich.

Noddy, 17. Februar 2013, um 18:31

So bescheuert alle sind, eines wissen sie: Dulle vor is Re ...als näxtes kommen die Voraussetzungen die Antwort zu verweigern .

Schelmut, 17. Februar 2013, um 18:38

Die Dulle war doch angezögert!
Heißt das nicht so viel wie 'Hallo Partner, ich bin zwar Re aber in Wirklichkeit voll die Gurke'?

akaSilberfux, 17. Februar 2013, um 18:49

Genau; erst auf Kontra fragen und nachdem man keine Antwort bekommt, die unvertretbare Dulle aufspielen. Man weiß ja schließlich, daß die Dulle entweder beim Partner oder beim Gegner an Pos. 2 sitzt, sodaß das Trumpfnachspiel gut ist.
Sollte dies der Plan gewesen sein, wäre das ein echt guter Grund für einen Platz auf der Sperrliste.

Traurig, traurig, daß eines meiner Lieblingszitate von der Gegenseite mißbraucht wurde. Da würde sich D. Nuhr im Grabe herumdrehen, wenn er schon tot wäre..

Ex-Füchse #365, 17. Februar 2013, um 18:50

Er tritt doch in ein paar Tagen zurück.

solembum, 17. Februar 2013, um 18:50

N angezögertes Dullenaufspiel gibt es nicht.
Zögern wäre Kontrafrage.

Noddy, 17. Februar 2013, um 18:51

lame Duck?

PapaSpagetti, 17. Februar 2013, um 19:17

Seine Antwort war evtl. die raubeinige auf sich selbst bezogene Ansage, besser keine Stellung zu beziehen...? Ein Selbstgespräch?

zur Übersichtzum Anfang der Seite