Doppelkopf-Strategien: was war in dem Spiel falsch?

sashimi, 26. Februar 2013, um 14:21

https://www.fuchstreff.de/spiele/21934058-nor...

der Re Partner sagte zu seinem Partner "das Übliche" und verließ den Tisch.
Was war denn falsch?

werderino, 26. Februar 2013, um 14:34

Dass du mitgespielt hast^^.

Stoni, 26. Februar 2013, um 14:35

Erdnuss27 und sashimi sind nach 13 Karten kontra.

Standkarte abwerfen auf wahrscheinlichen Gegner-Stich, Vorstechen - Volle nicht reinlegen, Partner an 2 mit hohen Tr nötigen ..

Lottospieler, 26. Februar 2013, um 14:36
zuletzt bearbeitet am 26. Februar 2013, um 14:37

och Ela,
schade das es nicht offensichtlich ist:
bei eigener Ansage und 8 Trumpf eine kritische Farbe nachzuspielen von der man nicht weiß sie sie verteilt ist und auch den Partner nicht kennt ist zumindest merkwürdig. Hier sollte man doch erst seine Trumpflänge zum Tragen bringen. Kennt man die Position und die Verteilung von Kreuz wäre es etwas anderes.
Für mich gibts hier eigentlich nur Trumpfnachspiel.
Man gefahrdet seine Stechfarbe und nimmt sich jede Möglichkeit seine Fehl auf Standkarten des Partners zu entsorgen (Pik)
Das mangelnde Spielverstandnis setzt sich fort im Abwurf der Kreuz 10 auf Herz wenn das Herz As noch im Spiel ist und die Wahrscheinlichkeit hoch ist das es beim Partner sitzt.
Das sind eigentlich grundlegende Dinge wo es um Spielverständnis geht die ich in einer Liga erwarten darf, vlt sind meine Ansprüche aber auch zu hoch, das kann alles sein. Nur Spaß kann mir so was nicht machen, im FB null Problemo da erkläre ich es gerne, in der Liga auch? na dann.
Sehr nett ist aber das du fragst warum und nicht gleich anklagst.

Lottospieler, 26. Februar 2013, um 14:48

werderino:
schade das du leider nicht mal etwas nachdenkst und versuchst wenigstens ansatzweise das Spiel zu analysieren und auch die Beweggründe was Spieler zu ihren bekannten Verhaltensmustern treibt.
Du hast deine und ich hab meine.
Vorverurteilen oder einseitig urteilen auf der einen Seite (bei dir) mangelnde Toleranz auf der anderen (bei mir)
Die Frage der Toleranz ist mE immer schwer zu beantworten, sie kann bei mir nur soweit gehen wie man es selbst ertragen kann ohne elementare Dinge dieses Spiels zu verraten. Toleranz ist außerdem für mich immer situations- und umgebungsabhängig.
Mit Stillschweigen und Ignorieren in der 1.Liga verrate ich alles was mir in diesem Spiel wichtig ist und bitte um Verständnis das mir dies äußerst schwer fällt.
Was hier passierte ist gegen den Partner gerichtet und auf einer Ebene mit Partnerabstechen/ Vorstechen usw.

Stoni, 26. Februar 2013, um 14:53

Wenn Du Dir und anderen mal eine Chance geben würdest, merktest Du vielleicht, dass Deine Partnerin eine sehr nette und auch gute Spielerin ist ... mit der ich zB sowohl spielerisch als auch atmosphärisch sehr gerne an einem Tisch sitze ... auch wenn mal was daneben geht ... wie bei Dir und mir sicher auch ... und wenn dir so früh der Geduldsfaden reisst, dann muss ich mich nicht wundern ...

Doc_Jule, 26. Februar 2013, um 14:55

!

werderino, 26. Februar 2013, um 14:58

Deswegen auch meine Bemerkung! Seh ich genau so stoni. Das "Angenehme" ist das Entscheidende. Ich bin doch hier weder in der Schule noch in der Ausbildung.

Lottospieler, 26. Februar 2013, um 15:01

das glaube ich dir gerne Stoni,
vlt muß ich einfach mehr Geduld haben und Mitspielern mehrere Chancen geben wie ich es im FB ja auch sehr oft mache.
Bei mir gehen halt immer alle Alarmglocken an wenn so was schon am Anfang einer Runde passiert, weil ich die Horrorvision habe das dies nur so weitergehen kann, vlt muß ich versuchen diese bösen Gedanken zu vertreiben.
Passiert so was erst nach einigen Spiele/ Runden ist meine Reaktion in der Regel auch eine vollkommen andere, das mögen viele hier nicht glauben aber es ist so. Es ist dann mein Problem wie ich zu einem frühen Zeitpunkt damit klar komme, hab ich längst erkannt.

Stoni, 26. Februar 2013, um 15:06

Es lohnt sich ... gerade diese Spielerin habe ich bei ihrem ersten RLT dumm angepammt ... zum Glück bekam ich eine zweite Chance )

Southern, 26. Februar 2013, um 15:08

An sich lohnt es sich immer und bei Viri sowieso... :o)

Und ja... Spieltechnisch war es sicher nicht sonderlich glücklich gespielt... Aber das passiert echt Jedem mal... Vlt alles nicht ganz so verbissen sehen... Liga hin oder her ^^

sashimi, 26. Februar 2013, um 15:08

die Geschichte kannte ich ja noch gar nicht.

Luderhonk, 26. Februar 2013, um 15:10

Hatte heute auch drei (in Worten: 3) Spiele am Stück (!!!) mit lotte. Bin immer noch am Zittern. Weltrekord!

Lottospieler, 26. Februar 2013, um 15:12

auch das ist richtig werderino,
wobei sich 'angenehm' bei mir nicht nur auf die Mitspieler bezieht sondern auch auf die Spielqualität dieser die mir wichtig ist, aber man kann nicht alles haben :-)

sashimi, 26. Februar 2013, um 15:12
zuletzt bearbeitet am 26. Februar 2013, um 15:12

bei mir wars nur ein Spiel.

Lottospieler, 26. Februar 2013, um 15:14

ok danke für den Tip,
mehrere Versuchsballons starten, wenn dem 10. die Luft ausgeht und damit auch mir isses ja immer noch Zeit die Segel zu streichen.

werderino, 26. Februar 2013, um 15:15

Dann such dir "Qualitätsspieler nach deinem Fassong" - mach nen Freundestisch auf und gut ist.
Wird dann aber eng mit den 200 Spielen in der Liga^^.

Luderhonk, 26. Februar 2013, um 15:16

Weil du immer so'n bisschen unruhig bist, lotte, mein Freund. Man kann das richtig spüren. Aber das kriegen wir schon noch hin. Den quan hab ich auch trainiert, der spielt doch inzwischen ganz ordentlich.

Lottospieler, 26. Februar 2013, um 15:22

Freundestische in der Liga? gibts meines Wissens nicht, man muß nehmen was kommt, hab eben noch mal geschaut. Dann muß ich mir halt einfach vorstellen es wäre ein Turnier, ich muß bleiben ob ich will oder nicht aaarrrrgggg
Wenn es diese Tische gäbe würden mir allerdings gaaanz lange Haare wachsen, alle Zähne ausfallen bis sich einer an meinen Tisch setzen würde oder ihr würdet mich Noddy2 nennen :-)

werderino, 26. Februar 2013, um 15:28

Ebend!! Deswegen auch meine Bemerkung mit dem Freundestisch - langsam peilst du es. Den gibt es da nicht - demzufolge wird das eben schwierig mit der "Qualität".

Southern, 26. Februar 2013, um 15:42

Genau Hotte... :o) So kommen wir der Sache doch näher... Finde ich gut... Ehrlich...

Benderloin, 26. Februar 2013, um 17:21

"bei eigener Ansage und 8 Trumpf eine kritische Farbe nachzuspielen von der man nicht weiß sie sie verteilt ist und auch den Partner nicht kennt ist zumindest merkwürdig. Hier sollte man doch erst seine Trumpflänge zum Tragen bringen. Kennt man die Position und die Verteilung von Kreuz wäre es etwas anderes. "

Ich sehe das Nachspiel von Kreuz nicht als Fehler.
Zu diesem Zeitpunkt war doch nur klar das der Partner entweder Ela oder der Kreuzstecher/Asshalter ist. Tendenz Ela.
Warum nicht klären?

Zum Rest ist schon alles gesagt.

Southern, 26. Februar 2013, um 19:17

Ich spiele Kreuz definitiv nicht nach und sehe es auch als falsch an...

Southern, 26. Februar 2013, um 19:21

Ich gehe davon aus, das es ein Single in Kreuz war, der geschoben wurde... Da die Partnerschaft noch unklar ist, spiele ich Trumpf auf... Selbst wenn Ela Partner ist, kann sie an 4 entscheiden, ob sie den Stich rausnimmt, oder nicht... Ein weiteres Fehlas zum spielen hat sie ja nun nicht... Aber Kreuz auf Verdacht schieben nie nicht... Mag doch gar nicht erst riskieren, das Jemand Pik abwerfen kann...

Ex-Füchse #72403, 26. Februar 2013, um 19:26

Lottospieler, Forumshase, Forumshasser, Hotte, begreifst Du eigentlich gar nichts? Ich habe eher den Eindruck, Du legst es extra darauf an! Dann weiter so. Klappt ja!

zur Übersichtzum Anfang der Seite