Doppelkopf-Strategien: Bubensolo oder Normalspiel?- Ich weiss es wieder nicht!

Tront, 03. März 2013, um 02:46

Ein Re-Blatt mit zehn schlechten Trümpfen oder ein Bubensolo (beides an Postion 3) - Die Meinungen meiner real befragten Personen gehen wieder mal auseinander.
Deshalb stelle ich das Spiel auch gern zur Diskussion!
Kreuz-BubeKreuz-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-ZehnKaro-NeunKreuz-DamePik-AssHerz-Ass
Eine Re-Granate sieht für mich anders aus. Und ohne Ausspiel verliert das Blatt auch schnell an Substanz.
Allerdings wird das Solo auch öfter verloren, wenn beide Asse gefunden werden. Aber wir wahrscheinlich ist das überhaupt?
Wie seht ihr die Erwartungswerte?
Welches Spiel ist deshalb vorzuziehen?

a) das Bubensolo
b) das überdurchschnittliche Normalspiel
c) ich mache das von meinem Bauchgefühl abhängig

Viel Spaß bei euren Beurteilungen!

Talentfrei, 03. März 2013, um 03:32

b)

Ex-Füchse #16890, 03. März 2013, um 06:24

Ebenso

jensbonath, 03. März 2013, um 07:38

c) - denn irgendwie gefällt mir das Bubensolo

Spartakus, 03. März 2013, um 09:12

Ich halte es mit dem Deutschen Meister 2013. :-)

rocknrolla, 03. März 2013, um 11:11

Immer die Buben,egal um welche Uhrzeit, egal mit mieviel Promille im Turm. Immer:-)

Sheriff, 03. März 2013, um 11:15
zuletzt bearbeitet am 03. März 2013, um 11:15

Buben: Im schlechtesten Fall gibt's du 5 Stiche ab

TanzbaerES, 03. März 2013, um 11:24

b)

Southern, 03. März 2013, um 11:36

Damit spiele ich auch die Buben...

TanzbaerES, 03. März 2013, um 11:42

An drei, Katja?

Seb1904, 03. März 2013, um 12:08

Jungs. Aber hallo. Für alles andere müsste ich viel zuviel denken.

Ossi, 03. März 2013, um 12:12

Der Bubensolo sieht wirklich verlockend aus, da könnte ich nicht widerstehen.

P.S. Hab ich ein Deja-vu oder hast du diese Karten nicht schonmal eingestellt?

Tront, 03. März 2013, um 12:47

Ich denke dieses Blatt ist wirklich neu.
Aber die Idee ist ja interessant.
Wenn ich das Spiel später noch einmal präsentiere, ob die Meinungen sich "inzwischen" verändern.
Ob es Widersprüche bei den Kommentaren gibt.
Das sollte ich vielleicht einmal ausprobieren.
Aber ein ähnliches Solo gab es sicherlich schon von mir.

Seb1904, 03. März 2013, um 12:56

Nur die Farben vertauschen, oder statt den B die D als Trumpf setzen, und schon sieht es ganz anders aus. gute Idee...

Noddy, 03. März 2013, um 13:03

Wir haben alle noch Southerns Alptraum in Erinnerung ;-)

Southern, 03. März 2013, um 13:13

Jo Gerd... Auch an 3... Selbst wenn man mir die 2 Asse abholt, muss der noch nicht verloren sein... Aber davon gehe ich ja noch nicht mal aus...

Southern, 03. März 2013, um 13:14

Wie war das mit brav sein Noddy? ;o) Wobei ich das Solo sicher nie vergessen werde gg

Noddy, 03. März 2013, um 13:17

Ich brav?

TanzbaerES, 03. März 2013, um 13:17
zuletzt bearbeitet am 03. März 2013, um 13:18

Beide Asse, Karo As Anzeige, Karonachspiel, nachfolgendes Stechen, Kreuz.

Bis man am Spiel ist, ist der durch.

Im Normalspiel sehe ich doch eher einen positiven Ausgang. 10 schlechte Trumpf gibt es nicht, Einschübe in die Asse sind auch an drei möglich.

Southern, 03. März 2013, um 13:27

Wenn es denn so läuft... Es kann aber genauso richtig gut laufen... Darauf würde ich es wohl ankommen lassen...

Stimmt Noddy... Passt nicht^^

Lottospieler, 03. März 2013, um 13:27

genau,
das Spiel hat kaum begonnen und man kann gleich die Flügel Strecken, schon oft nach dem ersten abgeholten As, wird das zweite auch abgeholt wirds eng mit der 90. Die Wahrscheinlichkeit das eins weggeht das Karo irgendwie krumm sitzt oder das gegnerische Karo As nicht blank ist sehe ich als extrem hoch. Es gibt zu viele Konstellationen die einen Sieg unmöglich machen an Pos3.
An Pos2 kann man das Teil spielen obwohl hier auch große Gefahr droht, an Pos3 sehe ich es aber Lottospiel obwohl das ja mein Ding sein sollte :-)

Noddy, 03. März 2013, um 13:33

Bei solchen Soli hat immer der Töffel an 1 das Karo-Ass ...und spielt es auch auf, Spieler 4 sticht dann das Nachspiel, obwohl er im ersten Lauf noch den unauffälligen Karo-König gelegt hat. Dieser Spieler hält immer die übrigen Asse, bis auf das Kreuz-Ass, da schiebt er den Single weiter und sticht den Rücklauf noch über.

Is doch einfach. :-)

Lottospieler, 03. März 2013, um 13:40

Wahrscheinlicher ist aber die Konstellation des langen angespielten Asses mit dem man mindestens ein blankes As des Solisten abholt, vlt im zweiten Stich dann einen Single anschiebt um dann im Nachspiel über- oder abzustechen, unspielbar für mich an Pos3.

Ex-Füchse #15119, 03. März 2013, um 13:45

a)

Lottospieler, 03. März 2013, um 13:57

dann mach mal - da brauchste aber eine ganze Armada von Schutzengeln

zur Übersichtzum Anfang der Seite