Doppelkopf-Strategien: Frage nach Konvention bei Hochzeit

ingo0711, 09. März 2013, um 16:17

Bin ganz frisch hier und hatte eine Hochzeit. Im ersten Stich spielt jemand ein PikAss, das ich gestochen habe, um meinen Partner über kreuz (hatte ich mehrfach) zu finden.
Der Spieler war stinksauer, tobte und war von hinnen...
Ist das Abstechen als Hochzeiter okay oder ist hier anderes üblich?
Danke für eine Antwort.

Noddy, 09. März 2013, um 16:18

Abstechen is Pflicht

quan, 09. März 2013, um 16:19

Du entscheidest wer der richtige partner für dein blatt ist

ingo0711, 09. März 2013, um 16:42

danke!

Schelmut, 09. März 2013, um 16:46

Deine Entscheidung muss dann nur noch vom Obersten Forumsmoralwächter abgesegnet werden.

Wenn er Einwände hat, macht er extra für Dich 'nen eigenen Hochzeitsthread auf.

Tront, 09. März 2013, um 20:48
zuletzt bearbeitet am 09. März 2013, um 20:48

Nur noch eine Ergänzung von mir, Ingo.

Nur wenn ein Partner einen Trumpfvollen vorspielt und du den nicht mit einer deiner Standdamen mitnimmst, kann er zurecht sauer werden. Denn diese Spielweise zeigt seine Doppel-Dulle an. Das ist leider weniger trainierten und neuen Spielern oft nicht bewusst. Deshalb weise ich dich sicherheitshalber darauf hin.

Ein As abzustechen ist völlig normal, die Frage ist höchstens, ob man nach dem Abstich nicht besser mit Trumpf fortsetzt, aber du schreibst ja du hättest Kreuz als lange Farbe (sofern das mehr als 2 Werte beinhaltet), kann man den Partner auch über Fehl suchen.

Ich persönlich suche meist erst ab Viererfarben gern auf Fehl, alles andere gilt für mich nicht als lange Farbe. Und dann ist mir eine Dulle beim Partner wesentlich wichtiger.

Noddy, 09. März 2013, um 21:01

Ich persönlich suche nach dem Abstich erst ab einer 8er Trumpflänge über Trumpf den Partner.

Halte ich selbst keine Dulle ist die Chance auf eine Dulle beim Partner sehr hoch wenn ich über Fehl heirate.

zur Übersichtzum Anfang der Seite