Unterhaltung: Alternativen ?

Ex-Füchse #74749, 13. März 2013, um 17:38

was mein p sagte sei hier nicht erwähnt...

#22.493.123

hatte ich eine ?

Kvothe, 13. März 2013, um 17:44

Nein, mehrere. Du hast doch keine Trumpfnot, also versuche doch deinen Partner nicht zu einer leeren Dulle zu zwingen. Pikanspiel von deiner Seite ist unter allen Umständen zu vermeiden, mit Partner an 2 fatal.

Karl_Murks, 13. März 2013, um 17:48

Biste im richtigen Film, Pfote?

HDF, 13. März 2013, um 18:15
zuletzt bearbeitet am 13. März 2013, um 18:19

die fehler fangen im 4. stich an, was soll die karo zehn ohne not auf dem könig, lege ich auch nie die dulle (dafür möchte ich schon eine dame von der gegnerischen partei (z.b. im 5. stich da gehört karo zehn drauf)), welche ambitionen soll ich denn haben an den stich zu kommen? keine, die farben abgespielt

Ex-Füchse #74749, 13. März 2013, um 18:29

Ich meinte ja auch, ob ich eine Alternative habe. Dass in den Karo König die Karo 9 von meinem p gehört, ist eigentlich selbstverständlich.
Das ko war riskant, aber letztlich eindeutig zu gewinnen.
Traurig finde ich die Bemerkungen meines P auf das Nichtlegen der Dulle, die ich nämlich für eine Dame (mit wiederum möglicher Karo 10) legen muss.

HDF, 13. März 2013, um 18:32

karo bube war vollkommen richtig, der fehler liegt eindeutig bei deinem partner

Karl_Murks, 13. März 2013, um 18:36

Ja, dieses "Ooooh, mein Partner sagt Kontra - da MUSS ich ihm meine Fehlvollen für seine Dulle (die er ja zwingend haben muss) vorsetzen" wird wohl niemals aussterben :(

Tront, 13. März 2013, um 19:14

Alles richtig von dir Suite, ich hoffe lediglich du hast deinen Partner für sein höchst ungenaues Spiel nicht beleidigt. Das Recht hättest du eher dazu als umgekehrt.
Spielerisch stimme ich HDF voll zu.

Das eigene Kontra ist sicherlich okay, falls du mit stiller Abfrage spielst könnte man diese alternativ anwenden. Aber ich befürchte dein Partner hätte das Kontra nicht gegeben. Aber an konventionsstarken Tischen wird auf eine Abfrage vor dem Ausspiel deines 2. Stiches dein Partner das Kontra schon noch finden. Vielleicht sagt er es vorzeitig, vielleicht auch zum letztmöglichen Ansagezeitpunkt für ihn, je nach dem Blatt des Partners.

Im Falle eines absolut schlechten Blattes kann er ja immer noch kneifen. Oder auch, wenn dein ersten schwarzes As bereits abgestochen wird. So baue ich das Spiel evtl. auf. Aber auch nur deshalb, weil mir mein zweithöchster Trumpf nicht so zusagt.

Das eigene Kontra geben aber auch viele der besseren Spieler. Nur gar nichts mit der Karte zu unternehmen, wäre völlig verkehrt. Dazu ist das Blatt nämlich wieder viel zu gut.

Still abfragen oder selbst ansagen, so ist meine Devise mit solchen und ähnlich gearteten Blättern.

Ex-Füchse #74749, 13. März 2013, um 20:04

Danke für die Ausführungen, ich hatte ähnliche Bedenken aufgrund der eigenen Trumpfsituation. Eine stille Abfrage spiele ich zwar gerne, wird aber wie du, Tront, schon eingeschränkt hast, selten angemessen erwidert.
Beleidigt habe ich nicht, aber es fällt gar nicht leicht darauf zu verzichten...
Interessant ist es, darüber nachzudenken, wie man Informationen noch gezielter durch "warten" transportieren kann.

Kvothe, 13. März 2013, um 21:15

@murks
Der Film war der gleiche, aber eine andere Kameraeinstellung. Ich antwortete dem Partner des Frederstellers den ich versehentlich als Eröffner des gleichen, also des Freds, ansah.

boomer01, 14. März 2013, um 08:12
zuletzt bearbeitet am 14. März 2013, um 08:12

@tront
vielleicht lerne ich es ja nie...
"Vielleicht sagt er es vorzeitig, vielleicht auch zum letztmöglichen Ansagezeitpunkt für ihn, je nach dem Blatt des Partners. Im Falle eines absolut schlechten Blattes kann er ja immer noch kneifen. "
habe hier schon so oft gelesen, dass die verantwortung beim abfrager liegt - also darf er doch nicht kneifen

irki, 14. März 2013, um 08:22

Boomer,
die Abfrage hat einen Doppelsinn:

- Partner hast du die Stärke nach der ich Frage. Hier ist eine Antwort pflicht, die Verantwortung trägt der Fragende.

- Ich zeige interesse an einer Ansage.
Mit einem vernünftigen Blatt sollte der Partner die Ansage zum letztmöglichen Zeitpunkt finden. Die Verantwortung tragen beide gemeinsam.

HDF, 14. März 2013, um 16:49

ich kann diesen spruch " die verantwortung trägt der fragende" nicht mehr hören, übernimmt er dann auch die minuspunkte, wenn das spiel trotzdem verloren geht?

Ex-Füchse #5718, 14. März 2013, um 16:52

Ich nenne es vertrauen. Wenn ich Pik-Ass ausspiele und Du Re sagst und wartest und ich auch Re bin, dann sage ich die 90 blind. Ich vertraue Dir, dass Du einschätzen kannst, ob Du die 90 halten kannst. Um dieses Vertrauen zu rechtfertigen, musst Du Verantwortung übernehmen. Wo ist das Problem?

HDF, 14. März 2013, um 16:59

das problem ist, dass ich schon wenigstens zehn mal bei stillen abfragen richtig reingefallen bin, drei mal unter 30 und rest unter 60, über die normal verlorenen abfragen garnicht zu reden, was habe ich also davon, dass eine anderer angeblich die verantwortung trägt, ich aber die minuspunkte angeschrieben kriege? man könnte ja mal einführen, dass die zusätzlichen minuspunkte dem fragenden aufgebürdet werden, aber ich glaube, dann gibt es wieder die behauptungen, ich habe doch garnicht gefragt :-)) immer so wie man es gerade braucht

HDF, 14. März 2013, um 17:00
zuletzt bearbeitet am 14. März 2013, um 17:01

um es gleich klarzustellen, nicht ich wurde abgefragt, sondern ein anderer

Ex-Füchse #5718, 14. März 2013, um 17:02

Das Leben ist hart, HDF. Ich behaupte, dass ich über Abfragen mehr Punkte gut mache als ich vergeige. Kommt natürlich immer auf den Tisch an. Soll auch Leute geben, die mit 4 Trümpfen die Dulle vorspielen.

Tront, 14. März 2013, um 17:23

HDF, die Spiele, die du oder besser deine Mitspieler durch unberechtigte Abfragen verloren haben, lassen ja nur vermuten, dass deine Gegenspieler wenig Ahnung vom Doppelkopfspiel an sich hatten.

Genausogut hätte dich oder ein anderer Mitspieler auch groß auf Re abfragen können, und ein Scheitern wäre ebenso wahrscheinlich gewesen. Das entsprechende Blatt sollte der abfragende Mitspieler schon aufweisen. Sonst ist man ohnehin machtlos.

Da du ja auf große Abfragen (egal ob von Kontra oder Re) auch pflichtbewusst antwortest, bringst du deinem Partner doch ebenfalls Vertrauen entgegen.

Bei der stillen Kontraabfrage ist dies überhaupt nichts anderes.

Ex-Füchse #15119, 14. März 2013, um 17:42

Ich würde fast nen Euro setzen, dass du HDF da nicht überzeugen wirst, Leif!

Noddy, 14. März 2013, um 17:57

Wer schon 10 mal reingefallen is der is halt gebrannt. ....weil er die erfolgreichen Abfragen leider verdrängt hat. ;-)

HDF, 14. März 2013, um 18:31
zuletzt bearbeitet am 14. März 2013, um 18:35

nee noddy, es gibt ja keine erfolgreichen, weil ich nicht antworte und leif, deine sichtweise ist hochinteressant, die sind sogar in der bundesliga passiert und max, da kannste noch viel mehr drauf wetten (ne million oder so, nicht mal, wenn ich eine halbe abkriegen würde) :-))

Ex-Füchse #42585, 14. März 2013, um 21:25

und wenn, dann nur bei misch.........

HDF, 14. März 2013, um 21:27

ja, da geht kein weg vorbei und in diesem jahr ist die chance schon vorbei :-))

zur Übersichtzum Anfang der Seite