Doppelkopf-Strategien: war das so falsch?

Lottospieler, 14. März 2013, um 22:28

Ex-Füchse #5718, 14. März 2013, um 22:32

Was genau ist Deine Frage? Ja, es war falsch kein Re zu sagen.

Ex-Fuchs #11407, 14. März 2013, um 22:37
zuletzt bearbeitet am 14. März 2013, um 22:38

Warum herzabwurf auf Pik?
Mitnehmen im ersten Stich mit dulle muss nicht zwingend re sein...
Aufs falsche Pferd gesetzt

Noddy, 14. März 2013, um 22:42

Warum hast Du die Abfrage nicht beantwortet?

Kvothe, 14. März 2013, um 22:46

@Noddy
Weil es keine war. Lass doch einfach mal stecken, tut doch nicht Not.

Lottospieler, 14. März 2013, um 22:54

Es muß nicht zwingend re sein Sunny, aber zwei Argumente sprechen dafür:
1. die 9 Sekunden, aber im FB geb ich darauf gaaar nix und wieder mal zu recht, sag ich hier Kontra bin ich wieder mal der Depp.
2. der Erwartungswert, da geht es eher um Basics, das zweite schwarze As ohne Ansage war dann schon enttäuschend.
Sunny:
den werde ich immer so spielen und du wahrscheinlich nicht verstehen warum ich daran niemals was ändern werde, ist aber auch egal.

Noddy, 14. März 2013, um 22:57

Und weshalb stellst Du das Spiel ein?

Ex-Fuchs #11407, 14. März 2013, um 23:04

Quatsch hotte jeder spielt so wie er es mag/will/kann und ob du es glaubst oder nicht meine frage und Feststellung (für mich) war nett gemeint nicht eine Spur Zynismus

Tront, 14. März 2013, um 23:26

Lottospieler, ich unterscheide da mehr nach mir bekannten oder mir unbenannten Spielern. Im Fuchsbau werden doch so häufig Erstansagen weggelassen, dass man darauf schwer eigene Ansagen aufbauen kann.

Natürlich kann man das Kontra trotzdem geben, nur ich gebe es entweder sofort vor dem Legen der vermeintlichen Partnerdulle (hier lag ja bereits eine mögliche stille Abfrage vor) oder mir bleibt die Ansage zu unsicher. Ich müsste deshalb gegen meine Überzeugung handeln, weil ein Kontraspieler seine Dulle meist nicht für ein As legen würde, umgekehrt aber mit Folgeassen zunächst eine Abfrage stellt. Die Abfrage hat du ihm zunächst nicht geglaubt, sonst hättest du ja eher Kontra gesagt, dass er ein Kontramann ist glaubst du wiederum schon. Eine gewisse Inkonsequenz in dem Spiel.

Dass er als Re-Mann ein Re hätte sagen müssen, steht dabei auf einem anderen Blatt. Zu viele Unwägbarkeiten für mich in diesem Spiel und der Abwurf von einem der zwei Herzkönige als "entscheidende" Blattverbesserung, sagt mit auch nicht so richtig zu.

Sollte er wirklich dein Partner sein, hast du zwar fast alles richtig gemacht (außer der sofortigen Beantwortung seiner Abfrage), ansonsten hast du aber kaum mehr eine Chance in dem Spiel.

Das Zwingen zu deiner Dulle mit dem Fuchs deines tatsächlichen Partners in diesem Spiel lässt die letzten Hoffnungen auf einen Spielsieg begraben.

zur Übersichtzum Anfang der Seite