Doppelkopf-Strategien: Darf ein Re-Partner auf ein Re im ersten Stich erhöhen, muss man alleine keine 90 absagen oder kann kein Spieler mit ausreichender Sicherheit die keine 90-Absage verantworten?

Tront, 24. März 2013, um 23:33

Ein Spieler an Position 4 erhält auf ein Re im ersten Stich, nachdem ein Kreuz-As bereits für Re gelaufen ist, den folgenden Trumpfstich mit einem Pik-Buben.
Seine gesamte Karte: Kreuz-DameHerz-DameKaro-DamePik-BubeKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunPik-AssPik-KönigHerz-AssHerz-KönigHerz-Neun

Also eine theoretische keine 90-Absage auf ein Re im ersten Stich.

Das Blatt im Nachhinein von Spieler 1 (sein Re im ersten Stich):
Kreuz-DamePik-DamePik-BubeHerz-BubeHerz-BubeKaro-AssKaro-AssKaro-ZehnKaro-KönigKaro-NeunKaro-NeunKreuz-Ass

Sollte dieser Spieler jetzt selbst keine 90 absagen auf das nun vorgespielte Pik-As im 3. Stich? Oder gar vorzeitig die keine 90 ansagen, damit der überwiegend wahrscheinlichere Partner an Postion 4 gar kein Fehl mehr anfasst?

a) ich sage mit beiden der vorliegenden Karten die keine 90 ab
b) ich sage sie nur mit der Hand von Spieler 4
c) ich sage sie nur mit der Hand von Spieler 1
d) ich sage mit keiner der vorliegenden Karten die keine 90 ab

Benderloin, 25. März 2013, um 00:25

Ich nehme an Re mit Ausspiel Kreuz As?

d)

wurschtel81, 25. März 2013, um 00:36

nachdem ich heute ein fast ähnliches blatt verloren habe auch d)

(übrigens:längster titel ever^^)

Southern, 25. März 2013, um 04:45

Ich würde auf eine Dulle fragen... Falls vorhanden sollte das für die K90 ja reichen... Bei Nichtbeantwortung gebe ich die K90 auch nicht selber... Also d)

Stoni, 25. März 2013, um 08:00

Ein Re im 1. ohne Abfrage nach KrAs sollte klar machen, dass es keinen relevanten Fehlverlierer mehr gibt. Das Ausbleiben einer Abfrage sollte Warnung genug sein. Mit diesem Negativ-Blatt und 4 TR sind für mich ungefragte k90 ein Witz.

irki, 25. März 2013, um 09:21
zuletzt bearbeitet am 25. März 2013, um 09:23

d

viel schlechter könnte das Blatt von Spieler 4 doch kaum sein. K9 halte ich für unsinnig.

Auch das Blatt von Spieler 1 hat keine Trumpfkontrolle, die K9 wären absolut gezockt.

Noddy, 25. März 2013, um 10:00

Re vorab soll dem Partner die 90 mit geringen Zusatzwerten ermöglichen. ;-)

Stoni, 25. März 2013, um 10:04

Die liegen aber nicht vor. Fehl kann ohne Abfrage keine Bedeutung haben. 2 rote Damen werden durch eine Minus-Länge pulverisiert. Über 50 Augen steche ich nicht.

akaSilberfux, 25. März 2013, um 12:25

Den Stich gewinne ich nicht mit Pik-Bube, sondern mit Karo-Dame.
Die 90-Absage von Spieler 4 ist für mich naheliegend. Die Sitzposition ist optimal, er hat noch eine wertvolle Dame (zu einem normalen Re im 1...) und zwei Asse zu spielen. Die 50-Augen-Erwartungswert bringt er damit locker mit. Der 11-Trümpfer ist ja eine absolute Ausnahme. Spieler 1 könnte auch gut über noch ein bis zwei Kreuz oder Herz verfügen oder nicht stark genug für eine Anfrage vor Aufspiel sein.

Wahrscheinlich fliegt es Re um die Ohren, weil Spieler 1 auf Pik überstochen wird. Shit happens, aber wenn eine 90-Absage nur kracht, weil man in schwarz überschnappt wird, war die Absage korrekt.

Tront, 25. März 2013, um 20:10

Danke für eure bisherigen Aussagen.

Das Spiel wurde von der Re-Partei zu unter 60 Augen gewonnen, weil alle schwarzen Farben für die Re-Partei im Erst- und Zweitlauf gut saßen, die rote Farbe natürlich auch. Die theoretische keine 90-Absage traf keiner von beiden Spielern.

Deshalb interessierte es mich ja auch, wer mit welchem Blatt die keine 90-Absage jetzt vertritt, mit Terry und Noddy habe ich ja immerhin 2 Spieler gefunden, die Mehrheit hält eine Absage jedoch für zu riskant.

Für die Zukunft weiss ich jetzt aber auch nicht viel mehr. Ich würde sagen, wer möchte trifft die Mehrabsage, aber zwingend vornehmen muss sie auch niemand. Aber Spieler 4 wäre noch mehr auf ein Re im ersten Stich in der Pflicht als Spieler 1 selbst, zumindest nach dem bisher Gelesenem.

zur Übersichtzum Anfang der Seite